Aktuelle Whatsapp-Kettenbriefe in der Übersicht

Selim Baykara
20

Liebe WhatsApp-User: Fast alle Kettenbriefe, Meldungen und sonstige “Warnungen”, die ihr von Freunden und Bekannten bekommt, sind ein Fake. Falsch. Unecht. Entweder erlaubt sich irgendjemand einen Scherz, manchmal verbergen sich aber auch ganz andere Motive hinter solchen Falschmeldungen. Wir klären auf, was dahinter steckt und geben euch eine aktuelle Übersicht über Kettenbriefe, denen ihr möglicherweise in eurer WhatsApp-Freundesliste begegnet seid.

233.161
Hoaxes auf Facebook

Solche Kettenbriefe gab es auch schon lange vor dem Internet – damals wurden sie allerdings noch ganz klassisch auf dem Postweg verschickt. In den meisten Fällen handelte es sich damals wie auch heute um besonders aufsehenerregende Meldungen oder um Warnungen vor schrecklichen Ereignissen, die eintreten, wenn man den Kettenbrief nicht sofort an mindestens 10 andere Personen verschickt. Dank Internet ist es heute so einfach wie nie solche Kettenbriefe zu verbreiten. Nicht nur auf WhatsApp, auch auf Facebook gehen regelmäßig Kettenbriefe und Falschmeldungen herum. Im Video zeigen wir euch einige von ihnen.

Interessanterweise verändern sich viele Kettenbriefe im Lauf der Zeit nicht oder nur unwesentlich – einige der Warnungen weiter unten sind schon mehrere Jahre alt und tauchen in fast identischer Form auch heute noch auf, um dann erneut tausendfach geteilt zu werden. Könnte das etwa bedeuten, dass der durchschnittliche WhatsApp-Nutzer ein Kurzzeitgedächtnis hat und überhaupt nicht dazu lernt?

WhatsApp Kettenbriefe

WhatsApp-Kettenbriefe aktuell: Edition 2017

Auch 2017 werden noch zahlreiche Kettenbriefe verschickt – inzwischen ist das Thema so präsent, dass es die sogenannten Fake-News auch in den allgemeinen Sprachgebrauch geschafft. Im Grund handelt es sich dabei um ein ähnliches Phänomen: Gezielte Falschmeldungen, die häufig online viral verbreitet werden, und in kürzester Zeit ein riesiges Publikum erreichen. Hier einige Kettenbriefe, die in der letzten Zeit für Aufsehen sorgten:

Viele dieser Kettenbriefe sind wie erwähnt letztlich nur abgewandelte Varianten von älteren Kettenbriefen – wer schon einmal eine solche Nachricht bekommen hat, erkennt die Muster meist recht schnell:

  • Aufsehenerregender/schockierender/sensationeller Inhalt
  • Aufforderung zum Teilen der Meldung mit anderen Nutzern
  • Androhung von negativen Konsequenzen, falls die Meldung nicht geteilt wird (WhatsApp wird geschlossen/kostet bald Geld, etc.)

Eigentlich sollte man erwarten, dass die Leute irgendwann nicht mehr auf diese Nachrichten reinfallen – dennoch gibt es immer noch viele Nutzer, die die erfundenen Warnungen glauben und ihre Befürchtungen mit anderen teilen. Dank Internet geht das heute in der Regel extrem schnell. Generell solltet ihr immer gut aufpassen, wenn ihr solche Nachrichten erhaltet. Wenn keine wirklich belastbare Quelle (z.B. seriöse Zeitung/Magazin, öffentliche Einrichtung) und ein Link dabei sind, müsst ihr davon ausgehen, dass es sich dabei um eine Fälschung handelt. Viele Geschichten (z.B. der WhatsApp-Virus oder die Geisterfrau Teresa Fildalgo) sind zudem relativ blödsinnig und von vorne herein nicht gerade glaubwürdig.

Neujahrswünsche 2017 für WhatsApp, SMS & Co.: Lustige & schöne Sprüche für Silvester GIGA Bilderstrecke Neujahrswünsche 2017 für WhatsApp, SMS & Co.: Lustige & schöne Sprüche für Silvester

WhatsApp-Kettenbriefe mit Werbung und Gutscheinen

Spam-Nachrichten mit Gutscheinen und Werbung sind bei WhatsApp schon seit Jahren ein Problem. Die Seite 888Casino verschickte z.B. Nachrichten mit Werbung für den Casino-Dienst, bestimmten Vergünstigungen oder einer Datei mit der Endung .vcf (eine Visitenkarte für die Smartphone-Kontakte).

Solltet ihr solche Spam-Nachrichten auf WhatsApp bekommen, dann blockiert ihr diese am besten sofort und sperrt zudem die Nummer. Mittlerweile gibt es auch Nachrichten von Top Casinos. Auch die solltet ihr einfach blockieren, wie hier angezeigt:

via Mobiflip

Ebenfalls sehr verbreitet sind angebliche Gutscheine von bekannten Unternehmen wie IKEA, REWE oder LIDL, die man über WhatsApp gewinnen könne. Auch hierbei handelt es sich um Fakes – Ziel dieser Masche ist, an Kundendaten (Leads) zu kommen und diese an Drittfirmen weiterzuverkaufen. Anschließend bekommt ihr von diesen Firmen Werbung und andere Angebote zugeschickt, die ihr eigentlich gar nicht wolltet. Im schlimmsten Fall landen die so gesammelten Daten bei Betrügern, die euch anschließend gefakte Mahnungen zuschicken, wie z.B. von der Online Pay AG.

WhatsApp-Kettenbriefe (11.12.2014)

Die folgende Meldung ist ebenfalls schon einige Jahre alt, taucht aber in sehr ähnlicher oder leicht abgewandelter Form auch heute noch alle paar Monate auf: Angeblich würde WhatsApp demnächst Geld kosten. Alternativ wird nicht WhatsApp sondern Facebook kostenpflichtig, manchmal auch beide Dienste. Hierbei handelt es sich natürlich um Blödsinn, der anscheinend aber gut verfängt. Wenn eine solche gravierende Änderung der Geschäftsbedingungen anstünde, würden die Nutzer natürlich offiziell angeschrieben und nicht mit einer einfachen WhatsApp -Message benachrichtigt.

DIESMAL KEIN FAKE STEHT AUCH IN FACEBOOK DRIN!!!!!

Lies mal
Liebe WhatsApp-user!

Wir, (Das Facebook-team) haben (wie ihr sicherlich schon bemerkt habt) Den kostenlosen Messenger ‘WhatsApp’ für Insgesamt 16 Milliarden Dollar gekauft.

Da wir nun WhatsApp besitzen, wollen wir nur die User haben die WhatsApp auch wirklich nutzen.
Deswegen, möchten wir alle die DIESE Nachricht erhalten haben darum bitten, sie an alle Kontakte weiter zu leiten. Geschieht die’s nicht, nehmen wir Das als Bestätigung Das dieser User WhatsApp nicht mehr nutzt, und somit wird sein Konto entfernt.

Das Facebook Team
hat sich alle Nummern rauskopiert (gestern von ca. 11:30 bis 23:30)
Sodass wir alles kontrollieren können ob ihr die Nachricht weitersendet oder nicht.

Sendet ihr, die User aber die Nachricht TATSÄCHLICH an 10 Kontakte weiter, bleibt der Messenger für die User die es gemacht haben, weiterhin kostenlos.

Liebe Grüße
Das Facebook-team.
Habe ich eben erhalten bitte durchlesen – man kann es auch unter www.WhatsApp.com in den FAQs nachlesen… Gruß

Oder auch:

Nachricht von Jim Balsamico (CEO der WhatsApp) Wir haben zu viele Nutzer auf WhatsApp. Wir bitten alle Nutzer, diese Botschaft an die gesamte Kontaktliste weiterzuleiten. Wenn Sie nicht weitergeleitet wird, betrachten wir Ihr Konto als ungültig und es wird innerhalb der nächsten 48 Stunden gelöscht. Bitte diese Meldung NICHT ignorieren, sonst wird WhatsApp die Aktivierung ihres Kontos nicht mehr erkennen. Wenn Sie ihr Konto wieder aktivieren wollen nachdem es gelöscht wurde, wird eine Gebühr von 25,00 auf Ihre monatliche Rechnung hinzugefügt.
Diesmal stimmts..

Oder auch: 

☞ Wichtige Meldung ☜
Dein geliebtes App WhatsApp wird in nächster Zeit kostenpflichtig, sprich es werden monatliche Kosten anfallen!
Um dies zu umgehen, hat die WhatsApp Gemeinde beschlossen, diesen Kettenbrief zu schreiben.
Damit diese Warnung Anklang findet, soll sie so oft wie möglich weitergesendet werden.
Dies ist auch der. Weg, um sich von den zukünftigen Kosten zu befreien. Somit kannst du von Glück sprechen, wenn du überhaupt diese Nachricht lesen konntest.
Nachdem du diese Nachricht erfolgreich (Doppelhaken) an 10 weitere Freunde versendet hast, wird dein WhatsApp Logo in roter Farbe aufleuchten.

Mit freundlichen Grüßen
Deine WhatsApp Gemeinde

!!!Steht sogar auf der homepage!!!

“Bitte macht bei der Aktion mit, damit wir weiterhin kostenlos miteinander schreiben können”
Lieber Whats App Kunde!
Ab heute ist das Programm Whats App kostenpflichtig und kostet nur 1,23€. Außer du schickst die SMS an 10 Kontakte weiter dann leuchtet das Symbol grün auf

Wie schon erwähnt: Unsinn – die Geschäftsleitung von Facebook oder WhatsApp schickt garantiert keine Nachrichten an einzelne Nutzer, um sich für die Einführung einer monatlichen Gebühr zu rechtfertigen. Löscht diese Nachricht sobald ihr sie erhaltet, teilt sie nicht mit anderen Leuten aus eurer Kontaktliste und gebt euren Freunden und Bekannten Bescheid, dass es sich hierbei um Unfug handelt.

WhatsApp-Kettenbriefe: Virus per Kontaktanfrage

Der berüchtigte WhatsApp-Virus: Angeblich verbirgt er sich hinter einer Kontakt-Anfrage, die man auf keinen Fall annehmen darf. Tut man es doch, zerstört er angeblich das gesamte Smartphone. Um die Sache noch schlimmer zu machen, reicht es angeblich bereits, wenn er bei einem Kontakt auftaucht, der einen in seiner Kontakliste hat. Inzwischen hat der angebliche Killer-Kontakt schon mehrmals den Namen geändert – zuletzt wurde vor einer Dame mit dem Namen Ute Lehr gewarnt, davor unter anderem vor Marcel Hohmann oder Domenik Beuting.

Hier einige Beispiele für solche Warnungen:

Sag mal bitte allen leuten in deiner liste, dass sie den kontakt mit Domenik Beuting nicht annehmen sollen! das ist ein Virus (über whats app u.s.w) der zerstört die ganze festplatte und zieht sich die daten runter, wenn ihn einer deiner kontakte erwischt, bist du auch betroffen, weil er sich durch die liste frisst! also kopier und schicken !!! Wenn dich die Nummer 065420164 anruft,nimm ja nicht ab! Ist ein Hacker und es werden auch all deine Kontakte betroffen sein! Es ist heute Morgen auch von EUROP1 und RTL bestätigt worden! Weiterleiten!

Sagt mal bitte allen Leuten, dass sie den kontakt mit ‘Marcel Hohmann' nicht annehmen sollen! das ist ein Virus (über whats app u.s.w) der zerstört die ganze festplatte und zieht sich die daten runter, wenn ihn einer deiner kontakte erwischt, bist du auch betroffen, weil er sich durch die liste frisst! also kopier und schicken !!!

Auch vor einer mysteriösen Telefonnummer wird immer wieder gewarnt, die man keinesfalls annehmen dürfe. Dahinter verberge sich ein Hacker, der anschließend Zugriff auf alle Daten bekäme.

Wenn dich die Nummer 065420164 anruft,nimm ja nicht ab! Ist ein Hacker und es werden auch all deine Kontakte betroffen sein! Es ist heute Morgen auch von EUROP1 und RTL bestätigt worden!

My friend, Earthdragon2, just sent me this:

If the number 065420164 sends you something, don't open it! The Hacker is an American (gods, Americans!).
He will open all your files, contacts, and informations. Please send it to all your friends, because I care about my friends, watchers, and all other Deviants!

Seriously, I'm getting really pissed off with hackers!

Wenn dir die nr ahlütet 065420164 nimm ja nöd ab. Isch en häcker & s werdet au all dini kontäkt betroffe sie. Sisch hüt am morge ebefalls vu EUROP1 & RTL bestätig worde!! witerleite!

Es gibt zwar tatsächlich Betrüger (z.B. der Anruf von 051144394059). Bislang ist allerdings kein Fall bekannt, in dem ein Smartphone gehackt wurde, nachdem man einen Anruf angenommen hat – vermutlich ist das auch rein technisch gar nicht möglich.

Social media icons whatsapp facebook and other on smart phone

Andere WhatsApp-Kettenbriefe: Nachricht von Jim Balsamico

Auch der Herr mit dem einprägsamen Namen Jim Balsamico wird immer wieder gerne zitiert und ist einfach nicht totzukriegen. Angeblich hätte der CEO von WhatsApp verfügt, dass WhatsApp zu viele Nutzer habe – daher würde das Konto in Kürze gelöscht:

Nachricht von Jim Balsamico (CEO der WhatsApp) Wir haben zu viele Nutzer auf WhatsApp. Wir bitten alle Nutzer, diese Botschaft an die gesamte Kontaktliste weiterzuleiten. Wenn Sie nicht weitergeleitet wird, betrachten wir Ihr Konto als ungültig und es wird innerhalb der nächsten 48 Stunden gelöscht. Bitte diese Meldung NICHT ignorieren, sonst wird WhatsApp die Aktivierung ihres Kontos nicht mehr erkennen. Wenn Sie ihr Konto wieder aktivieren wollen nachdem es gelöscht wurde, wird eine Gebühr von 25,00 auf Ihre monatliche Rechnung hinzugefügt.
Diesmal stimmts..

☞ Wichtige Meldung ☜
Dein geliebtes App WhatsApp wird in nächster Zeit kostenpflichtig, sprich es werden monatliche Kosten anfallen!
Um dies zu umgehen, hat die WhatsApp Gemeinde beschlossen, diesen Kettenbrief zu schreiben.
Damit diese Warnung Anklang findet, soll sie so oft wie möglich weitergesendet werden.
Dies ist auch der. Weg, um sich von den zukünftigen Kosten zu befreien. Somit kannst du von Glück sprechen, wenn du überhaupt diese Nachricht lesen konntest.
Nachdem du diese Nachricht erfolgreich (Doppelhaken) an 10 weitere Freunde versendet hast, wird dein WhatsApp Logo in roter Farbe aufleuchten.

Mit freundlichen Grüßen
Deine WhatsApp Gemeinde

!!!Steht sogar auf der homepage!!!

“Bitte macht bei der Aktion mit, damit wir weiterhin kostenlos miteinander schreiben können“

Lieber Whats App Kunde!
Ab heute ist das Programm Whats App kostenpflichtig und kostet nur 1,23€. Außer du schickst die SMS an 10 Kontakte weiter dann leuchtet das Symbol grün auf.

Nur zur Erinnerung: Es gibt keinen CEO namens “Jim Balsamico” – tatsächlicher Geschäftsführer ist der Mitgründer Jan Koum. Ihr könnt die Nachricht des Herren mit der Essignote also getrost ignorieren.

WhatsApp Kettenbriefe sind zu 99% Fake

Ja, WhatsApp war vor langer Zeit mal kostenpflichtig (inzwischen aber nicht mehr). Ja, es gab mal Fehler bei der Darstellung der Statusanzeige. Dennoch sind solche Meldungen, die ihr per WhatsApp, Facebook und anderen sozialen Medien bekommt, Humbug und sollten von euch nicht geteilt werden. Stattdessen solltet ihr dem Absender Bescheid geben, dass dies ein Witz ist – alternativ verweist ihr einfach freundlich auf diesen Artikel :)

Euer WhatsApp-Konto wird nicht gelöscht und ihr müsst erst recht keine 25,00 € Gebühren für irgendeine Reaktivierung bezahlen. Sollte es tatsächlich eine Meldung von WhatsApp bezüglich Einschränkungen oder Fehler geben, findet ihr diese im WhatsApp-Blog. Ganz sicher erfahrt ihr davon nicht per WhatsApp-Kettenbrief.

Quellen: mobiflip / mobiflip / mobiflip

Bildquellen: Screenshots, Derick Anies

Zum Thema:

Neue Artikel von GIGA ANDROID