Firmennamen-Generator: Online Namen finden - auch kostenlos

Martin Maciej

Ihr wollt euch endlich in die Selbstständigkeit stürzen und eine Ich-AG gründen? Dann habt ihr sicherlich schon ein spannendes und innovatives Konzept ausgearbeitet. Neben der Planung der eigentlichen Unternehmensrichtung bereitet jedoch oft vor allem das Finden eines passenden Firmennamens Kopfzerbrechen. Damit ihr eure wertvolle Start-Up-Zeit nicht mit der Suche vergeudet, finden sich online zahlreiche Firmennamen-Generatoren, die euch spannende Vorschläge und Ideen für den Marken-, Firmen- oder Produktnamen bieten.

Bei der Wahl des Firmennamens sollte man einiges im Hinterkopf behalten und nicht zu spontan agieren. Neben einer ansprechenden Bezeichnung gilt es dabei auch, sich den eigentlichen Firmeninhalt vor Augen zu halten. Zusätzlich sollten bei der Wahl des Firmennamens keine bereits eingetragenen Marken und Rechte verletzt werden. In unserem Ratgeber erfahrt ihr mehr.

Firmennamen-Generator: Kostenlose Tools online nutzen

Im Netz finden sich viele mehr oder wenige ansprechende Firmennamen-Generatoren, die sich auch kostenlos nutzen lassen.

Line5

  • Ein einfach zu bedienendes Tool zum Erzeugen von Firmennamen findet sich bei Line5.
  • Dort könnt ihr einen Wortstamm eintragen, den eure Firma im Namen tragen soll.
  • Darüber hinaus können zusätzliche Vorgaben verteilt werden, so dass der Wortstamm z. B. nicht verkürzt werden oder keine Nachsilbe angehängt werden darf.
  • Mit einem Klick auf „Los“ erhält man eine Übersicht von bis zu 99 Vorschlägen für den Unternehmens- oder Produktnamen.

Namebird

Etwas umfangreicher funktioniert Namebird. Hier könnt ihr eine Start- bzw. Endsilbe bzw. einen Wortbestandteil angeben, der im Firmennamen enthalten sein soll. Gebt zusätzlich an, wie lang der Titel maximal sein darf. Darüber hinaus können Wortteile zusammengesetzt werden. Im Ergebnis erhaltet ihr eine Übersicht von Neologismen, die als Unternehmensname in Frage kommen könnten. Über den Firmennamen-Generator könnt ihr zusätzlich gleich prüfen lassen, ob die Domain für die Bezeichnung noch frei ist.

namebird

Firmennamen-Generatoren im Überblick

Dot-o-mator

Mit dem Dot-o-mator könnt ihr ebenfalls Wortgruppen zu einer neuen Bezeichnung zusammenfügen lassen. Dabei können Wörter aus verschiedenen Kategorien ausgewählt oder eigene Vorschläge eingetragen werden. Über einen Klick auf den entsprechenden Button werden neue Wörter, die als Firmenname in Frage kommen könnten, erstellt. Zusätzlich bekommt ihr auch hier gleich die Möglichkeit, eine entsprechende Domain zu registrieren. Der Dot-o-mator steht auch als App für iPhone zum Download bereit.

Dot-o-mator
Entwickler:
Preis: 3,49 €

NameRobot

Wer auf umfangreiche Funktionen bei der Namensfindung zugreifen will, sollte einen Blick auf NameRobot werfen. Das Tool bietet die Möglichkeit, mehrere Vorschläge zu Verwalten. Zudem könnt ihr bei NameRobot bereits prüfen lassen, ob die Bezeichnung zum Unternehmenskonzept passt und die Marke gleich anmelden lassen. Zusätzlich gibt es viele Tipps und Ideen. Wer jedoch alle Funktionen des Firmennamen-Generators nutzen will, muss das kostenpflichtige Starter-Paket buchen.

Power Name Generator

Ohne Internetverbindung könnt ihr den Power Name Generator herunterladen. Auch hier könnt ihr bestimmte Vorgaben eintragen und euch mit wenigen Mausklicks neue Namen generieren lassen. Das Programm eignet sich nicht nur für die Suche des eigenen Firmennamens, sondern kann für alle Zwecke, für die man eine Bezeichnung benötigt, eingesetzt werden.

downloaden

Natürlich sollte man einen Vorschlag nicht blind übernehmen. Muss ein Name nach der Gründung des Start-Ups geändert werden, kann dies teuer sein und zudem ein bereits etabliertes Image ankratzen. Vor der Eintragung des Firmennamens sollte man daher folgende Schritte mitnehmen:

  • Beim Deutschen Patent- und Markenamt kann online überprüft werden, ob der entsprechende Name bereits verwendet wird.
  • Ähnliche Bezeichnungen lassen sich hier ausmachen.
  • Wer seinen neuen Imbiss etwa „McDaniels“ nennen will, sollte sich die Idee noch einmal durch den Kopf gehen lassen. Ähnlichkeiten lassen sich auch im Unternehmensregister finden.
  • Ein Firmenname sollte einfach zu merken und leicht auszusprechen sein. Hierfür kann man z. B. bildhafte oder lustige Namen wählen.
  • Zweideutigkeiten sollten ausgeschlossen werden.
  • Bei der Wahl des Namens sollte man auch überprüfen, ob der Begriff in einer Fremdsprache eine Bedeutung tragen kann. Musterbeispiel für eine erzwungene Umbenennung ist der Mitsubishi Pajero. In weiten Teilen der Welt klingt der Name nach Wüste und weiten lateinamerikanischen Landschaften, die die Allrad-Ikone wunderbar meistern kann. In Spanien ist „Pajero“ allerdings ein Schimpfwort.
  • Weitere umfangreiche Ausführungen und Hinweise, auf was man bei der Wahl des Firmennamens achten sollte, finden sich bei deutsche-startups.de.

Werft auch einen Blick auf unsere Übersicht der Nickname-Generatoren. Zudem zeigen wir euch einen witzigen Generator für Einhorn-Namen.

Artikelbild: Rawpixel.com

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE