Windows 7: Offline-Update machen – so gehts

Robert Schanze

Wenn Windows 7 keine Updates findet, könnt ihr auch manuell ein Offline-Update machen. Dafür ladet ihr die Updates herunter und installiert sie bei Bedarf offline auch auf anderen Windows-7-Rechnern. Wir zeigen in dieser Anleitung, wie das geht.

Video | Unsere 4 GIGA-Tipps für Windows 7

Wenn Windows 7 keine Updates lädt oder ihr nach einer Neuinstallation schnell alle Updates auf einen Schlag einspielen wollt, könnt ihr ein Offline-Update machen. Dabei generiert ihr eure eigene, große Update-Datei, die ihr auf jedem Windows-7-PC installieren könnt. Das Convenience Rollup Update ist darin inbegriffen.

Windows 7: Offline-Update erstellen

Um ein Offline-Update in Windows 7 zu machen, geht ihr so vor:

  1. Ladet euch das kostenlose Microsoft-Programm WSUS Offline Update herunter.
  2. Entpackt die ZIP-Datei und startet im Ordner wsusoffline die enthaltene Datei UpdateGenerator.exe.

  3. Im Tab Windows wählt ihr oben unter Windows 7 den Eintrag x86 Global für die 32 Bit-Version oder x64 Global für die 64-Bit-Version aus.
  4. Unten solltet ihr ein Häkchen setzen bei:
    • Heruntergeladene Updates verifzieren
    • C++-Laufzeitbibliotheken und .NET Frameworks einschließen
    • Microsoft Security Essentials einschließen
    • Service-Packs einschließen
    • Windows Defender-Defintionen einschließen
  5. Wenn ihr auf den Button Start klickt, öffnet sich ein Eingabeaufforderung-Fenster, in dem alle verfügbaren Updates für Windows 7 heruntergeladen werden. Das kann mitunter mehrere Stunden dauern. Bei uns wurden ingesamt rund 3 GB an Updates gedownloadet.
  6. Die Updates speichert das Tool im Ordner: wsusoffline/client

Windows 7: Offline-Update installieren

Nun könnt ihr die heruntergeladenen Updates auf irgendeinen Windows-7-PC kopieren und installieren. So geht’s:

  1. Kopiert euren entpackten Ordner des Tools WSUS Offline Update auf den PC, auf dem ihr das Windows-7-Offline-Update durchführen wollt.
  2. Navigiert darin ins Verzeichnis: wsusoffline/client
  3. Startet die Datei UpdateInstaller.exe, um die Updates zu installieren.

  4. Es öffnet sich ein Fenster, in dem ihr auswählen könnt, welche der heruntergeladenen Updates nun installiert werden sollen.
  5. Wir empfehlen außerdem ein Häkchen zu setzen bei:
    • Installationspakete verifizieren: Updates werden überprüft.
    • Herunterfahren nach Abschluss: Fährt den PC nach Installation der Offline-Updates herunter.
    • Automatisch neu starten und fortsetzen: das ist nötig, wenn ihr den PC alleine arbeiten lassen wollt. Denn oft muss der PC neu starten, um Updates anzuwenden. Ist das Häkchen nicht gesetzt, hält der Update-Vorgang an und erwartet jedes Mal eine Benutzereingabe. Allerdings solltet ihr bei aktivierter Option nicht produktiv am Rechner arbeiten, da er willkürlich neu starten kann.
  6. Klickt auf den Start-Button, wenn ihr alles eingestellt habt.

Der Update-Vorgang kann mitunter auch mehrere Stunden dauern, je nachdem, wieviel Updates euer Windows-7-System schon vorher installiert hatte.

Das folgende Video zeigt die Anleitung nochmal auf Englisch:

Hier erfahrt ihr auch, wie ihr Windows 10 Anniversary Update installieren könnt, entweder per Tool oder ISO-Datei.

Weitere Themen: Microsoft

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

GIGA Marktplatz
}); });