Das Surface Book ist Microsofts erster Laptop. Die verbaute Hardware befindet sich im Highend-Bereich und gleiches soll auch für die optionale Nvidia-Grafikkarte gelten. Allerdings hat Microsoft dazu nur spärliche Informationen veröffentlicht. Welche Grafikkarte ist also eigentlich im Surface Book verbaut?

The New Microsoft Surface Book
15.395 Aufrufe

Das Surface Book kommt mit zwei Grafikkarten: Die eine ist bereits auf der CPU integriert, optional gibt es auch eine Nvidia-Grafikkarte dazu für mehr Grafikleistung. Während es sich laut Intels Datenblatt bei der integrierten Prozessor-Grafikkarte um eine Intel HD Graphics 520 handeln soll, sind kaum genaue Daten zur Nvidia-Grafikkarte bekannt.

Die Nvidia-Grafikkarte ist allerdings im Tastatur-Teil des Laptops verbaut. Da sich das Display abnehmen und als Tablet nutzen lässt, könnt ihr dann nicht mehr auf die Grafikleistung der Nvidia-GPU zugreifen. Hinzu kommt: Da sich in der Tastatur auch ein Großteil des Akkus befindet, hält das Surface Book als Tablet nur etwa 3 Stunden durch.

Surface Book: Welche Grafikkarte ist verbaut?

Im Grunde sind alle Hardware-Angaben über den Microsoft-Laptop Surface Book bekannt, bis auf die Daten zur verbauten Highend-Grafikkarte. Microsoft selbst gibt an, dass es sich um eine Nvidia GeForce-GPU handelt mit 1 GB GDDR5-RAM. Aufgrund der im Produktvideo gezeigten Bilder zum Surface Book lassen sich viele Vermutungen anstellen. Der Windows-Experte Paul Thurott meint, dass es sich um eine speziell auf das Surface Book angepasste Grafikeinheit von Nvidia handelt.

Die Leistung der Grafikkarte soll etwa der einer Nvidia GeForce GTX 950M entsprechen. Aufgrund der Eigenanfertigung nennt die Webseite Mobilegeeks zu dem Thema den Produktnamen GTX 955M.

UPDATE: Laut der Webseite digitaltrends scheint die GPU mal als Bezeichnung 1347 und mal als 143B erkannt worden zu sein. Basierend auf ihren Daten soll sie von der Leistung her ungefähr gleichwertig sein zur GeForce 940M. Laut der Webseite hexus taktet die GPU mit 954 MHz und hat 384 Shaders. Hinzu kommt laut CPU-Z-Screenshots eine Pixel-Füllrate von 15,3 GPixels/s; bei der Textur-Füllrate sind es 30,5 GTexel/s. Pro Sekunde kann die Grafikkarte also 15,3 Gigapixel gerendert auf dem Bildschirm ausgeben. Bei gerenderten Pixels mit Textur schafft sie 30,5 Gigatexel pro Sekunde. Allerdings zeigt der zweite Screenshot leicht unterschiedliche Daten.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Steile These: Ist Microsoft jetzt innovativer als Apple? – Kommentar

Daten zur Grafikkarte des Surface Book

Folgende Daten zur Grafikkarte des Surface Book gibt es:

  • Nvidia GeForce GPU
  • Bezeichnung: 1347 / 143B
  • 1 GB GDDR5-RAM
  • GPU-Takt 954 MHz
  • 384 Shaders
  • Pixel-Füllrate: 15,3 GPixel/s
  • Textur-Füllrate: 30,5 GTexel/s
  • Vermutlich eine angepasste Nvidia GeForce GTX 950M

Alle Hardware-Daten zum Surface Book gibt es hier: Surface Book – Release, Hardware-Daten und Preis.

Vergleiche vom Surface Book mit anderen PCs:

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Lineal online: Am Bildschirm maßstabsgetreu messen

    Lineal online: Am Bildschirm maßstabsgetreu messen

    Das Lineal gehört neben einer Schere, Tesafilm und der Fernbedienung zu Dingen, die im Haushalt viel zu häufig gesucht werden müssen. Falls ihr gerade kein Lineal zur Hand habt und dennoch etwas abmessen wollt, zeigen wir euch in unserem Tipp des Tages, wie euch ein Online-Lineal hilft.
    Martin Maciej 3
  • Bilder-Puzzle

    Bilder-Puzzle

    Mit dem Bilder-Puzzle Download bekommt ihr ein Programm, mit dem ihr vorgefertigte Puzzles am Rechner lösen und auch eigene Bilder zu Puzzles umfunktionieren könnt.
    Marvin Basse
  • RivaTuner

    RivaTuner

    Der RivaTuner Download verschafft euch ein leistungsstarkes Tweaking-Tool für Nvidia-Grafikkarten, mit dem ihr diese tunen könnt.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link