Napster

Software Redaktion

Napster kennen einige von Ihnen sicherlich noch als das Urgestein beim Filesharing.

Lange als Markenname dafür bekannt, hat sich das Blatt aber nun gewendet, und Napster von damals nicht mehr wieder zu erkennen und das Aussehen der Napster-Software erinnert stark an iTunes. Probieren Sie es aus mit einer 30 tägigen Gratis Testphase.

Das Technische auf einen Blick:

  • WMA Dateiformat 192kbit mit DRM (Sie können Ihre Musik mit „Napster Standard“ auf bis zu 3 PCs gleichzeitig besitzen, während „Napster TO GO“ auch den Besitz Ihrer Musik auf bis zu 3 portablen Geräten, wie z.B. MP3-Playern erlaubt.)
  • Etwa 15 Millionen Songs.
  • Zahlungsmethoden: Lastschrift, Kreditkarte oder PayPal
  • Abonnements: Napster (ohne Kopieren): 9,95Euro/Monat, Napster TO GO (3x kopieren): 14,95Euro/Monat – beides monatlich kündbar: 069 50 07 11 39
  • Exklusiv für Winloader 30 Tage Testphase – falls keine Kündigung: Napster Standard Abonnement
  • Einzelne Titel für 99Cent oder ganze Alben für 9,95Euro kaufen – zum Behalten, Brennen und Kopieren auf beliebige portable Geräte oder PCs. (auch außerhalb der Flatrate)
  • Service Formular für Kündigung, Hilfe, etc.

Nach der Installation der Software startet direkt der Registrierungsprozess in der Anwendung. Neben Ihrer normalen Postadresse, Personaldaten, Email-Adresse verlangt das Programm die Angabe einer Zahlungsmethode. Dabei steht Ihnen PayPal, Lastschrift oder Zahlung per Kreditkarte zur Auswahl. Während der Testphase steht Ihnen das komplette Angebot von Napster zur Verfügung.

Laden Sie in Ihrer Testphase nun beliebig Musikstücke aus dem umfassenden Angebot der Napster Musikdatenbank herunter. Zur Zeit beinhaltet das Archiv üppige 15 Millionen Songs. Übersichtlich verwaltet mit Suchfunktion stehen Ihnen die Musikstücke dann als 192kbit WMA-Datei zur Verfügung, was sehr guter CD-Qualität entspricht. Leider sind diese mit DRM (Digital Rights Management) versehen, d.h. sie können nicht beliebig kopiert oder gebrannt werden, sondern nur so, wie der Herausgeber Napster es vorsieht. Dies gilt nur, wenn Sie die Titel im Rahmen der Napster Flatrate benutzen. Einzeln gekaufte Titel und Alben können Sie dennoch beliebig Kopieren.

Dabei bietet Napster 2 verschiedene Abonnements: „Napster“ zu 9,95Euro/Monat und „Napster TO GO“ zu 14,95Euro/Monat.
Grundsätzlich steht Ihnen bei beiden Abonnements das komplette Musikarchiv von Napster zur Verfügung. Wenn Sie Ihre Musik auf bis zu 3 portablen MP3-Player und bis zu 3 PCs hören möchten, benötigen Sie „Napster TO GO“, für den Hörgenuss auf bis zu 3 PCs genügt Ihnen „Napster“.

Testen Sie als Winloader exklusiv 30 Tage völlig kostenlos.
Unsere Hinweise aus der Redaktion:

Kündigung in der Testphase:
Vor Ablauf der Testphase müssen Sie selbst tätig werden zur Kündigung, sonst wandelt sich Ihr Abonnement automatisch in „Napster“ zu 9,95Euro/Monat um. Ein Anruf unter der Telefon-Nr.: 069 – 50 07 11 39 unter Angabe Ihrer Daten genügt (Mo-Fr 9-21Uhr). Alternativ nutzen Sie das Service-Formular“ von Napster oder brechen noch während der Testphase unter „Mein Konto“ selbige im Programm ab.

Alle Artikel zu Napster

  • Napster-Kosten, Leistungen, Vergleich

    Napster-Kosten, Leistungen, Vergleich

    Napster konkurriert mittlerweile mit einer ganzen Reihe von Musikdiensten. Wie das im Hinblick auf die Napster-Kosten aussieht und was ihr für euer Geld bekommt, erläutern wir euch hier.
    Marco Kratzenberg
  • Hörbuch-App - Spooks fasst Spotify, Deezer, Napster & Apple Music zusammen

    Hörbuch-App - Spooks fasst Spotify, Deezer, Napster & Apple Music zusammen

    Es muss nicht immer Musik sein, viele Streaming-Anbieter entdecken aktuell das Hörbuch für sich. Leider sind die Anforderungen zwischen Musik-Alben und Hörbüchern doch sehr unterschiedlich. Spotify & Co. bieten hier häufig noch nicht die beste Infrastruktur für den geneigten Buch-Hörer. Die Hörbuch-App Spooks versucht hier Abhilfe zu schaffen und fasst das Angebot von Spotify, Deezer, Napster und Apple Music bequem...
    Thomas Kolkmann
  • Napster-Login: Anmeldung und 30 Tage kostenlos Musik streamen

    Napster-Login: Anmeldung und 30 Tage kostenlos Musik streamen

    Auch wenn der Service bei vielen in Vergessenheit geraten ist: Napster gibt es immer noch und ihr könnt mit dem Streaming-Service inzwischen ganz legal und bequem Musik von unzähligen Künstlern streamen. Wie ihr euch ein Login bei Napster erstellt und euch für den Service anmeldet und welche Optionen es dabei gibt, erklären wir euch im Folgenden.
    Norman Volkmann
  • Napster kündigen - so funktioniert's schnell und einfach

    Napster kündigen - so funktioniert's schnell und einfach

    Napster – einst ein Riese im Filesharing, wurde der Service inzwischen zum Musik-Streaming-Service umfunktioniert, allerdings von Größen wie Spotify oder Deezer überholt. Wenn ihr auch ganz gut ohne ein Konto bei Napster auskommt, zeigen wir euch im folgenden Ratgeber, wie ihr Napster schnell und einfach kündigen könnt.
    Norman Volkmann
  • „Die immer lacht“: Sommerhits 2016 - der Soundtrack für heiße Temperaturen

    „Die immer lacht“: Sommerhits 2016 - der Soundtrack für heiße Temperaturen

    Der Frühling hat uns endlich voll im Griff und spätestens jetzt wird es Zeit, sich Gedanken über den „Sommerhit“ 2016 zu machen. Wie jedes Jahr, wird es auch in diesem Jahr mindestens einen Song geben, der an jeder Ecke und zu jeder Zeit im Radio, aus Autos, bei Spotify und Co. gespielt werden wird. Bei uns findet ihr eine Übersicht über die potentiellen Sommerhits 2016.
    Martin Maciej
  • Napster-App – kostenlose Testphase für GIGA-Leser

    Anzeige Napster-App – kostenlose Testphase für GIGA-Leser

    Mit der kostenlosen App des Online Musik-Services Napster können GIGA-Leser ihre Musik überall genießen. 15 Millionen Songs aller Genres und hunderte Hörbücher hat der User mit der Napster Music-Flatrate + Mobile zur Auswahl. Dank eines exklusiven Gutscheins können GIGA-Leser den Dienst 30 Tage kostenlos* und unverbindlich testen.
    7
  • Alternativen zu Spotify: Musik-Streaming-Dienste im Überblick - Deezer, Napster und Co.

    Alternativen zu Spotify: Musik-Streaming-Dienste im Überblick - Deezer, Napster und Co.

    Spotify scheint sich öffentlich als der coolste Musik-Streaming-Dienst durchzusetzen. Aber warum eigentlich? Simfy und Napster boten nahezu dieselbe Funktionalität bereits vor Jahren, und mit u.a. rara, Rdio und Wimp starteten zuletzt weitere Alternativen in Deutschland. Wir wollen die gängigen Musikdienste in den nächsten Wochen eingehend testen – und beginnen mit einem Überblick.
    Peer Göbel 16
* gesponsorter Link