Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apps & Downloads
  4. Hardware-News, Deals, Tests & Tipps auf GIGA
  5. WhatsApp „ab 18“: Nummern von Frauen oder Jungs bekommen? Vorsicht!

WhatsApp „ab 18“: Nummern von Frauen oder Jungs bekommen? Vorsicht!

© Getty Images / oatawa
Anzeige

WhatsApp ist inzwischen auf nahezu jedem Smartphone zu finden. Die App erlaubt es euch, über das Internet mit Freunden, Kollegen und anderen Personen Kontakt zu halten, ohne sich direkt vor der jeweiligen Person zu befinden. Online finden sich verschiedene angebliche „Ab 18“-Portale, die euch für WhatsApp Nummern von Frauen oder Jungs anbieten.

  • Vorsicht vor „Ab 18“-Portalen, die WhatsApp-Nummern von Frauen oder Jungs anbieten.
  • Häufig handelt es sich um Betrüger, die auf Scamming-Maschen und Abofallen setzen.
  • Gebt niemals eure private Telefonnummer oder andere persönliche Daten auf solchen Seiten preis.
Anzeige

Auch wenn diese Seiten euch teilweise eure Traumfrau oder zumindest neue Freunde versprechen, sollte man hier vorsichtig sein. Hier findet man meistens keine erotischen Begegnungen, sondern böse Überraschungen. Hinter solchen „WhatsApp ab 18“-Seiten steckten in vielen Fällen Betrüger, Scamming-Maschen und Abofallen.

WhatsApp-Nummern von Frauen bekommen: Das sollte man beachten

Häufig erhaltet ihr auf solchen Seiten die versprochenen Nummern von Damen für den WhatsApp-Chat erst, nachdem ihr eure eigene Nummer hinterlegt habt. Oft handelt es sich bei solchen Angeboten um frei zugängliche Blogs oder gar Facebook-Seiten.

Anzeige
  • Hier lauft ihr Gefahr, eure private Telefon-Nummer in falsche Hände zu geben.
  • Hinterlegt ihr die Nummer hier, ist diese nicht nur für die vermeintliche Frau für den WhatsApp-Chat sichtbar, sondern für jedermann zugänglich.
  • In harmloseren Fällen erwartet euch der eine oder andere Scherzanruf, in schlimmeren Fällen kann eure Handynummer für verschiedene Betrügereien missbraucht werden.
whatsapp-nackt-screenshot
Über ein Facebook-ähnliches Chat-Fenster werdet ihr gelockt, eure Telefonnummer einzugeben. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Besonders bei Facebook, aber auch bei Blog-artigen Seiten mit „WhatsApp-Nummern von Frauen“ ist zudem davon auszugehen, dass ihr selten mit der Dame in Kontakt tretet, die auf dort abgebildeten Bildern zu sehen ist.

Anzeige

Die Weitergabe der Nummer an euch wird versprochen, nachdem ihr einen Blog geliket oder geteilt habt, oder ein entsprechendes Foto, eine Seite oder einen Beitrag bei Facebook entsprechend sozial weitergeleitet oder kommentiert habt. Die Fotos sind dabei oft von anderen Profilen oder Webseiten gestohlen.Viele Seiten erfordern zudem, dass ihr euch anmeldet, bevor die Nummer ein WhatsApp-Schönheit, ob männlich oder weiblich, angezeigt werden kann.

whatsapp-nummern-von-frauen
Nach einem Klick auf „Nummer anzeigen“ werdet ihr auf eine Webseite weitergeleitet, auf welcher ihr euch zunächst anmelden müsst. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Auch hier können eure privaten Daten und zumindest eure E-Mail-Adresse in die falschen Hände geraten, euer E-Mail-Account zum Beispiel für Spam missbraucht werden. Bei anderen Portalen muss zunächst eine vermeintliche Software heruntergeladen werden, damit die WhatsApp-Nummer freigeschaltet wird. Hier gibt es dann keine Nummern für nette Plaudereien, sondern Viren, Trojaner, etc.

WhatsApp-Seiten „ab 18“ richten sich speziell an Leute, die schnell und unkomplizierte eine erotische Begegnung mit dem anderen Geschlecht suchen. Solche Seiten findet man heutzutage zuhauf im Internet, vor allem wenn man sich auf halblegalen Seiten wie Kinox.to oder Download-Portalen für Film-Downloads oder Spiele-Cracks herumtreibt, die diese Angebote oft als unerwünschtes Popup-Fenster einblenden.

WhatsApp-Nummern von Frauen und Männern finden - was geht, was geht nicht?

Natürlich ist nicht abzustreiten, dass man auch online über WhatsApp seine Traumfrau finden kann und es Portale gibt, auf denen der Nummernaustausch bedenkenlos durchgeführt werden kann. Allerdings sind die Gefahren einer öffentlich geposteten Telefonnummer weitaus höher, als die Chance, dort tatsächlich eine „echte“ Frau, die sich auch hinter den gezeigten Bildern verbirgt oder einen realen abgebildeten Herren zu finden.

Anzeige
whatsapp-frauen
Zahlreiche Handy-Nummern für jeden sichtbar bei Facebook. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

WhatsApp: „Girls und willige Frauen ab 18“ – Achtung Fake!

Natürlich lässt sich nicht komplett ausschließen, dass es unter der Flut an Ab-18-Angeboten auf WhatsApp auch mal eine seriöse Seite gibt -bei der überwiegenden Mehrzahl handelt es sich aber schlicht um Betrug der übelsten Sorte.

  • In vielen Fällen installiert ihr euch bei WhatsApp-Girls-ab-18-Seiten Malware, Viren oder Trojaner auf eurem Rechner.
  • Diese Schadsoftware läuft anschließend unbemerkt auf eurem PC und sorgt dafür, dass die Betreiber der WhatsApp-ab-18-Portale unter Umständen Zugriff auf euren Computer erhalten - inklusive vertraulicher Informationen.
  • Ebenfalls sehr beliebt: Kostenpflichtige Abonnements, die ihr unwissenlich bei der Kontaktaufnahme mit den willigen WhatsApp-Girls abschließt.
  • Hier müsst ihr oft eure Handynummer angeben - im Kleingedruckten verbirgt sich dann der Hinweis, darauf, dass ihr damit ein teures SMS oder Handy-Abo abschließt, aus dem ihr nicht mehr so leicht herauskommt.
  • Falls euch so etwas mal passiert, geben wir euch hier die passenden Tipps: Abofalle kündigen: So wird's gemacht (mit Vorlage und Musterbrief).
Anzeige

Falls ihr online jemanden kennenlernen möchtet, postet eure Nummer niemals öffentlich, gebt keine privaten Daten bei zwielichtigen Portalen an und ladet euch keine Tools aus unbekannten Quellen herunter. Es stehen genügend Dating-Apps wie Lovoo oder Jaumo zum Download bereit, mit denen ihr bei weniger Gefahren Frauen (und natürlich Männer) kennenlernen könnt. Gebt ihr euch charmant genug, steht zudem nichts im Wege, auch die WhatsApp-Nummer der kontaktierten Person zu erhalten – ganz ohne Abo-Falle, Fake, Spam oder Scherzanrufe. Seriöse Apps stellen wir euch im Video vor:

Tinder, Bumble und Co.: Dating-Apps im Überblick Abonniere uns
auf YouTube

Fazit: WhatsApp-Angebote mit heißen Flirts und sexy Frauen und Girls, die nur auf euch warten, sind nicht unbedingt der beste Weg um erotische und prickelnde Begegnungen mit dem anderen Geschlecht zu erleben. Die Betreiber dieser Portale nutzen die Gutgläubigkeit vieler Internet-Nutzer für miese Betrugsmaschen aus – haltet von diesen Seiten daher besser Abstand.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige