Donnerwetter: Top Wetter-Apps für iPhone & iPad

Sebastian Trepesch 2

Wetter-Apps sind sehr beliebt. Und gerade jetzt im wechselhaften Frühjahr und zu den Feiertagen dürften sie viel zum Einsatz kommen. Welche sind besonders gut? Wir geben einen Überblick zu den besten Wettervorhersagen auf iPhone und iPad.

Donnerwetter: Top Wetter-Apps für iPhone & iPad
Bildquelle: GIGA.

Die Zahl der Wetter-Apps im App Store ist riesig. Doch einige Anwendungen lassen sich schnell aussortieren – sie sind unübersichtlich oder bieten nicht alle wichtigen Werte. Wir haben eine kleine Auswahl getroffen, wenngleich es noch mehr gute Top-Apps gibt, als wir an dieser Stelle erwähnen können und wollen.

Wir konzentrieren uns hier auf:

Gute App! Gute Wettervorhersage?

Einerseits muss die App gut sein, andererseits natürlich auch die Wettervorhersage. Die Daten von Wetterdiensten hat Stiftung Warentest im Mai 2014 zuletzt getestet. Die Dienste bekamen für die reinen Vorhersagen Noten im Bereich von 2,5 bis 3,1. Die mit den folgenden Top-Apps empfohlenen Dienste lagen damals bei Note 2,5 bis 2,8.
Wenig verwunderlich: „Je länger der Vorhersagezeitraum, desto ungenauer die Prognose“, bilanzierte die Stiftung Warentest. Temperaturen für die nächsten zwei bis vier Tage konnten die Dienste noch halbwegs zuverlässig vorhersagen, mit einer Abweichung von +/- 2 Grad. Auf Langzeitprognosen kann man sich dagegen nicht verlassen. Interessant: Für Hochlagen scheinen die Vorhersagen besonders schwierig zu sein.

Welche Wettervorhersagen helfen auf iPhone und iPad nun besonders? Hier kommen die beliebtesten Apps und unsere Top-Empfehlungen.

Bilderstrecke starten
62 Bilder
Lustige Siri-Sprüche: „Ich bin eher ein freies Radikal!“.

Weather Pro

Weather Pro begrüßt uns mit den aktuellen Werten und der Vorhersage für sieben Tage. Mit dabei sind unter anderem Höchst- und Tiefsttemperatur, gefühlte Temperatur, Sonnenscheindauer, Regenwahrscheinlichkeit und Windgeschwindigkeit. Der Tipp auf einen Tag öffnet genauere Werte in einem 3-Stunden-Takt. Auch ein Regenradar ist integriert – allerdings nur für den aktuellen Zeitpunkt. Mehr gibt’s nur mit einem Abo. Die App eignet sich auch gut, wer mehrere Orte als Favorit speichern möchte.

Weather Pro ist seit Jahren eine Top-App und war 2017 wieder eine der meistgeladenen 10 Apps im App Store. Sie ist eine Entwicklung des großen deutschen Wetterdienstes MeteoGroup.

  • Wettervorhersage: 7 Tage
  • Tagesvorschau: 3-Stunden-Takt, aktuelles Radar
  • Wetter-App für: iPhone oder iPad (HD)
WeatherPro
Preis: 2,99 €
WeatherPro for iPad
Preis: 3,99 €

RegenRadar

RegenRadar startet mit dem Regenradar. Das hilft bei aktuellen Planungen manchmal besser als eine Vorhersage, zumindest bei dem wechselhaften April- und Mai-Wetter: Gehe ich jetzt zum Supermarkt, oder erst in einer halben Stunde? Auch auf manch Fahrradtour hat mir die App schon geholfen: Nehme ich die südliche oder nördliche Route? Die Karte gibt es sogar als Widget für die Heute-Ansicht von iOS (Bild ganz oben). Die Darstellung des Regenradars lässt allerdings zu wünschen übrig, die Grafik und Detailliertheit entspricht nicht dem aktuellen Stand.

Trotzdem ist RegenRadar eine der hilfreichsten Wetter-Apps für das iPhone. Über das Wettersymbol oben schaltet man zum WetterRadar und zur Wettervorhersage um, die sogar noch für den Folgetag eine stündliche Vorhersage bietet. Bei häufiger Verwendung lohnt sich somit der Kauf der werbefreien Pro-Version. Wer für das Radar einen 5-Minuten- statt 15-Minuten-Rhythmus möchte, benötigt aber noch das Premium-Abo (6,99 Euro pro Jahr).

  • Wettervorhersage: 8 Tage plus 14-Tage-Trend
  • Tagesvorschau: 1-Stunden-Takt, Radar für nächste 1,5 Stunden
  • Wetter-App für: iPhone und iPad

Auf der nächsten Seite: Kostenlose Wetter-Apps

* gesponsorter Link