Die Satellitenbilder von Google Maps bieten einen ausgiebigen Blick auf die Welt. Im Kartenwerk finden sich dabei auch zahlreiche Kuriositäten. So seht ihr dort zum Beispiel einen „Stealth Bomber“.

 
Google Maps
Facts 

Bereits Ende 2021 wurde ein Stealth-Bomber bei Google Maps entdeckt. Einen entsprechenden Hinweis gab es bei Reddit. Ein Link auf die Koordinaten kursiert zwar im Netz, inzwischen wurde der Bomber jedoch aus dem Satellitenbild entfernt. Doch es gibt immer noch ein kurioses Bild mit einem „B2“-Flugzeug, das ihr im Kartenwerk von Google entdecken könnt.

Flugzeuge werden allgemein aus den Satellitenbildern von Google herausgefiltert, schließlich würde man vor lauter Luftverkehr vermutlich nicht viel von den eigentlichen Landschaften sehen. Manchmal rutscht aber doch der eine Flieger durch, wie jetzt beim „B2 Stealth Bomber“. Die Aufnahme ist besonders kurios, da der „Stealth Bomber“ dafür bekannt ist, auf einem Radar unsichtbar zu sein und es für Feinde sowie Nicht-Angehörige des US-Militärs so gut wie keine Chance gibt, das Flugzeug ins Auge zu bekommen. Den inzwischen entfernen Flieger könnt ihr noch auf Screenshots entdecken:

Wollt ihr ein echtes Modell auf der Karte sehen, schaut hier vorbei:

Achtet darauf, die Karte in der Satellitenansicht zu betrachten. Hierbei handelt es sich um ein Flugzeug auf einem Flughafen, das sich nicht in der Luft befindet, sondern einen Unfall hatte. Das Flugzeug befindet sich auf der „Whiteman Air Force Base“ in Missouri.

12 Tipps für Google Maps – TECHtipp Abonniere uns
auf YouTube

Weitere geheime und spannende Orte, die ihr in Google Maps besuchen könnt:

Was ist so besonders am „B2 Stealth-Bomber“?

Beim „B2“ handelt es sich um den wohl bekanntesten Tarnkappenbomber. Es gilt als das teuerste Militärflugzeug der Welt. Von zunächst 132 von der „US Air Force“ geplanten Flugzeugen wurden vermutlich nur 21 tatsächlich gebaut.

Die Kosten für die Entwicklung mit eingerechnet, soll der Stückpreis bei rund 2 Milliarden US-Dollar liegen. In „echt“ werden vermutlich die wenigsten einen „Stealth Bomber“ zu sehen bekommen, bei Google Maps habt ihr aber noch die Gelegenheit dazu. Es gilt aber, schnell zu sein, da die aktuelle Aufnahme wie auch schon die bisherigen Entdeckungen bald gelöscht werden könnte.

Quiz mit Google Maps: Erkennst du diese Geek-Orte?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.