Google Maps: Satelliten-Ansicht aktivieren

Marco Kratzenberg

Maps sind Karten und so ist auch Google Maps in erster Linie ein Kartenwerk. Aber trotzdem dürfte für die meisten die Google Maps Satelliten-Darstellung das Interessanteste sein. So wird sie aktiviert!

Google Maps: Satelliten-Ansicht aktivieren

Google Maps ist wohl mit Sicherheit die bedeutendste Landkarte der ganzen Welt. Sie ist auf jedem System im Browser erreichbar und auf allen Mobilgeräten mit einer hervorragenden App vertreten. Aber beim Start werden uns jede gesuchte Stelle sowie die aktuelle Position auch immer nur als gezeichnete Karte gezeigt. Und meist wollen die Benutzer eigentlich, dass Google Maps die Welt aus der Sicht eines Satelliten anzeigt. Aber das ist nicht schwer…

Winload Google Earth Kartenansicht Video.

Google Maps Satelliten-Sicht im Browser

Beim Aufruf im Browser sehen wir die Welt in Google Maps nicht wie ein Satellit, sondern wie eine Landkarte. Das macht ja auch Sinn, denn schließlich bedeutet „Maps“ nicht Fotos, sondern Karten. Für eine schnelle Orientierung ist das nicht schlecht. Aber die meisten wollen doch eher wissen „Wie sieht das da aus, wo der wohnt?“ oder „Wie sieht meine Straße von oben aus und kann ich mein Auto sehen?“

Die Umschaltung zwischen der Kartenansicht und der Google Maps Satelliten-Sicht ist schneller erledigt, als man vielleicht denken mag. Wenn man Google Maps einfach startet, sehen wir die Karte, links oben ein Eingabefeld und unten einige Icons. Links unten befindet sich ein winziges Bild mit der Beschriftung „Earth“. Hier schalten wir Google Maps zur Satelliten-Anzeige um!

In der Satelliten-Ansicht hat Google Maps an derselben Stelle wieder ein Bild, das nun eine Karte darstellt und auch mit „Karte“ beschriftet ist. An dieser Stelle kann der Benutzer also auch wieder in die Kartenansicht zurückschalten.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
11 Tipps, um Google Maps als Reiseführer einzusetzen.

Google Maps Satelliten-Sicht in der App

Auch in den Google Maps Apps gibt es eine Satelliten-Ansicht. Die ist nur nicht mit einem Tippen zu erreichen, sondern verbirgt sich im Hintergrundmenü.

So schaltet man in der App um zum Google Maps Satelliten-Bild:

  • App öffnen – sie stellt sich auf den aktuellen Standpunkt ein
  • Im linken, unteren Bereich gibt es eine Art halbtransparenten Schieber. Ein Klick darauf verschiebt die Kartenansicht nach rechts und öffnet das Hintergrundmenü.
  • Dort können wir nun die Google Maps-Ansichten Satellit aktivieren. Nebenbei lässt sich hier auch der OPNV oder eine Fahrradwege-Ansicht einschalten. Auch die aktuelle Verkehrslage des aktuellen Karten-Gebietes lässt sich einblenden.
Google Maps - Transit & Essen
Entwickler:
Preis: Kostenlos
Maps – Navigation und Nahverkehr

Quiz mit Google Maps: Erkennst du diese Geek-Orte?

Na, bist du der „Ober-Geek“ und hältst die Beschriftung in Google Maps für unnötig? Schließlich hast du den Kennerblick und identifizierst jedes wichtige Gebäude anhand einer einzigen Satellitenaufnahme. Dann teste dich jetzt und beweise es!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung