Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Ehemals eBay: Wem gehört Kleinanzeigen?

Ehemals eBay: Wem gehört Kleinanzeigen?

Früher war das Portal als eBay Kleinanzeigen bekannt, doch nun trägt es lediglich den Namen Kleinanzeigen und hat einen neuen Besitzer.
Früher war das Portal als eBay Kleinanzeigen bekannt, doch nun trägt es lediglich den Namen Kleinanzeigen und hat einen neuen Besitzer. (© IMAGO / Rüdiger Wölk)

Jeder zweite Deutsche hat bereits auf Kleinanzeigen (ehemals eBay Kleinanzeigen) einen Artikel gekauft oder verkauft. Wem gehört die Plattform eigentlich?

 
ebay Kleinanzeigen
Facts 

Egal ob ihr auf der Jagd nach einem neuen Auto, einem schicken Kleidungsstück, einem Job oder einer Wohnung seid, auf Kleinanzeigen findet sich nahezu alles. Die Plattform ist einfach gestaltet und hat eine enorme Reichweite. Jede Minute werden rund 700 Artikel inseriert, was sie zu dem größten Kleinanzeigen-Portal in Deutschland macht.

Wem gehört Kleinanzeigen?

Nach über zehn Jahren traf eBay die Entscheidung, sich auf sein Kerngeschäft zu konzentrieren. Infolgedessen verkaufte man einige Tochterunternehmen, darunter die eBay Kleinanzeigen GmbH sowie die mobile.de GmbH. Zum Stichtag Juni 2021 wurden diese beiden Plattformen dem börsennotierten Internetkonzern Adevinta veräußert. Der Verkaufspreis betrug 9,2 Milliarden US-Dollar, wobei eBay 2,5 Milliarden US-Dollar in bar und Adevinta-Aktien im Wert von 6,7 Milliarden US-Dollar erhielt.

Anzeige

In diesem Video erfahrt ihr, wie ihr auf Kleinanzeigen verkauft:

Tutorial zu eBay Kleinanzeigen: So funktionierts
Tutorial zu eBay Kleinanzeigen: So funktionierts
Anzeige

Warum heißt eBay Kleinanzeigen nur noch Kleinanzeigen?

Aufgrund der Bedenken der britischen Wettbewerbs- und Marktaufsicht CMA bezüglich des Kaufs, war Adevinta gezwungen, die britischen Ableger von Shpock, Gumtree und Motors.co.uk zu verkaufen. In den darauf folgenden drei Jahren konnte das Portal weiterhin unter dem Namen eBay Kleinanzeigen betrieben werden. Allerdings wurde bereits im Mai 2023 vorzeitig beschlossen, das „eBay“ aus dem Namen zu streichen. Seither tretet das Kleinanzeigenportal nur noch unter dem Namen Kleinanzeigen auf.

Diese Kleinanzeigen in unserer Bilderstrecke werden euch mit Sicherheit zum Lachen bringen:

Anzeige

Das hat sich seit dem Verkauf von eBay Kleinanzeigen an Adevinta insgesamt geändert:

Die Geschichte von Kleinanzeigen

Das heutige Verkaufsportal Kleinanzeigen hatte seinen Ursprung bereits vor 20 Jahren, als eBay eine Minderheitsbeteiligung von etwa 28 Prozent vom früheren Inhaber der amerikanischen Plattform Craigslist erwarb. Daraus konsultiert 2005 der Marktplatz Kijiji, was aus dem Swahili stammt und „Dorf“ bedeutet. Im selben Jahr wurden die Plattformen intoko.de und opusforum in Kijiji integriert und für ein Jahr lang parallel von eBay betrieben. 2006 erfolgte die Zusammenführung aller Angebote unter dem Namen Kijiji. Schließlich übernahm eBay im September 2009 Kijiji. Von dort an hieß das Portal eBay Kleinanzeigen und hatte einen rasanten Wachstumskurs in Deutschland eingeschlagen. 

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige