Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iPhone 15: Welche SIM-Karte wird benötigt? (Plus, Pro, Pro Max)

iPhone 15: Welche SIM-Karte wird benötigt? (Plus, Pro, Pro Max)

© IMAGO / NurPhoto

Nutzer, die auf das neue Apple-Gerät umsteigen wollen, stellen sich womöglich die Frage, welche SIM-Karte man beim iPhone 15 und den Schwester-Modellen 15 Plus, 15 Pro und 15 Pro Max einsetzen kann und ob die Geräte eSIM-fähig sind.

 
Apple iPhone
Facts 

In den USA verzichtet Apple bereits seit dem iPhone 14 auf einen SIM-Karten-Slot. Für den deutschen Markt ist das Vorgängermodell aber noch mit einem Schacht für eine physische SIM ausgestattet. Und das iPhone 15?

Anzeige

iPhone 15: eSIM-only? Die richtige SIM-Karten-Größe

Auch beim iPhone 15 geht Apple für Deutschland und Europa noch nicht den Schritt, den SIM-Kartenschacht abzuschaffen. Ein reines eSIM-Gerät ohne SIM-Kartenschacht gibt es bei den iPhone-15-Geräten hierzulande also nicht. Man kann wie gewohnt eine Plastik-SIM-Karte in das Gerät stecken. Welche SIM-Kartengröße wird benötigt?

Anzeige
  • Das iPhone 15 arbeitet mit einer Nano-SIM (Quelle: Apple).
  • Das gilt auch für die anderen Modelle iPhone 15 Plus, iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max.
  • Es handelt sich dabei um das kleinste SIM-Kartenformat. Hier seht ihr die SIM-Kartengrößen im Vergleich.
  • Wer bereits ein iPhone 14 hat, kann die SIM-Karte also direkt von einem in das andere Gerät legen.
  • Auch die meisten anderen halbwegs aktuellen Smartphones setzen auf das Nano-SIM-Format.
  • Solltet ihr euch das neue iPhone 15 anschaffen wollen und habt keine Nano-, sondern zum Beispiel eine Mini-SIM, fordert bei eurem Provider eine neue Karte an. Je nach Anbieter kann das Kosten verursachen.
  • Man kann eine größere SIM auch zuschneiden, sollte dabei aber vorsichtig vorgehen, um keine Kontakte auf dem Chip der SIM-Karte zu beschädigen.
Anzeige

iPhone 15 mit eSIM und Dual-SIM

Daneben kann das iPhone 15 mit einer eSIM betrieben werden. Dabei werden die Mobilfunkdaten vom Provider direkt im Gerät gespeichert. Nutzt man diese Art von SIM, muss man keine Karten in das Gerät stecken, sondern den Zugang in den Einstellungen des iPhones aktivieren. Nutzt ihr bereits das iPhone 14 mit eSIM, könnt ihr den eSIM-Tarif auf das neue Gerät über die Einstellungen übertragen.

Man kann das iPhone 15 auch parallel mit einer Nano-SIM und eSIM nutzen. Dann greift man auf die Dual-SIM-Funktionen zu und kann das iOS-Gerät mit zwei Telefonnummern betreiben oder einen zusätzlichen Datentarif einsetzen.

Die SIM-Karte lässt sich beim iPhone 15 so einsetzen:

  1. Das Gerät sollte ausgeschaltet sein.
  2. Im Lieferumfang des iOS-Geräts befindet sich das Werkzeug, mit dem man den SIM-Kartenschacht öffnen kann. Steckt die kleine, spitze Nadel in das Loch des Fachs. Achtung: Stellt sicher, dass ihr das richtige Loch wählt, um das SIM-Tool nicht versehentlich in den Lautsprecher oder die Öffnung für das iPhone-Mikrofon zu stecken.
  3. Nachdem ihr das Tool vorsichtig hineingeschoben habt, könnt ihr den Schacht herausziehen.
  4. Legt die SIM-Karte in das Fach. Achtet darauf, die Karte korrekt hinzulegen. Die Schublade ist so aufgebaut, dass die Karte nur in eine Richtung eingesetzt werden kann.
  5. Schiebt die Schublade anschließend zurück in das iPhone-Gehäuse.
  6. Schaltet das iPhone ein.
  7. Nach dem Start gebt ihr die PIN der SIM-Karte ein, danach könnt ihr auf den enthaltenen Tarif zugreifen.
Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige