Die wichtigsten Infos zum Samsung Galaxy Note 10 und Galaxy Note 10 Plus sind mittlerweile bekannt. Eine der häufig gestellten Fragen: Sind die Samsung-Flaggschiff-Phablets auch wasserdicht? Hier auf GIGA findet ihr die Antwort.

Die kurze Antwort: Ja,

das Samsung Galaxy Note 10, das Note 10 Plus sowie der S-Pen sind allesamt vor Wasser und Staub geschützt.

Samsung Galaxy Note 10 (Plus): Das Note für Groß und Klein

Ist das Galaxy Note 10 (Plus) wasserdicht? – ausführliche Antwort

Wie auch die anderen aktuellen Galaxy-Geräte, können auch Note 10 und Note 10 Plus eine IP68-Zertifizierung vorweisen. Die erste Kennziffer „6“ bedeutet, dass Galaxy Note 10 und Note 10 Plus vor dem Eindringen von Staub geschützt sind. Die zweite Kennziffer „8“ steht dafür, dass die Geräte „gegen dauerndes Untertauchen“ geschützt sind.

Bild: GIGA

Die neuen Spitzen-Phablets von Samsung sind somit staub- und wasserdicht. Ihr könnt mit dem Note 10 (Plus)  also auch Unterwasseraufnahmen machen, es beim Joggen im Regen nutzen oder es zum Musikhören mit in die Wanne nehmen. Trotzdem ist man auch mit IP68-Zertifizierung nicht vor allem geschützt!

Worauf man trotz IP68-Zertifizierung achten muss

Selbst Geräte mit einer IP68-Zertifizierung stoßen irgendwann an ihre Grenzen. Auch wenn das Galaxy Note 10 (Plus) laut Hersteller vor Wasser und Staub geschützt ist, solltet ihr folgendes beachten:

Der Schutz für Wasser gilt nur bei Süßwasser (Frischwasser)! Unterwasser-Fotos im Salzwasser der Meere solltet ihr deswegen vermeiden oder eine zusätzliche wasserdichte Hülle für das Gerät verwenden. Kommt das Note 10 (Plus) mit Salzwasser in Berührung, sollte man es gründlich mit Süßwasser abspülen. Außerdem wird die Wasserdichtigkeit bei Geräten mit IP68-Zertifizierung nur bis zu einer Tieftauchgrenze von 1,5 Metern gewährt.

Wenn ihr euer Smartphone zu häufig mit Wasser in Verbindung bringt, können die offenliegende Anschlüsse, wie beispielsweise der USB-Stromanschluss, mit der Zeit anfangen zu korrodieren. Ganz wichtig ist noch, dass der Schutz vor dem Eindringen von Wasser nur bei einem sturzfreien Gerät garantiert werden kann. Bei jeder unsanften Landung können winzige Risse, Brüche und Deformierungen entstehen, wodurch Wasser beim nächsten Untertauchen eindringen könnte.

Wasserdichtes Smartphone: Sinn oder Unsinn?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).