Wie teuer wird das Galaxy Note 10? Kurz vor der Vorstellung machen nun die ersten Preise zu Samsungs neuem Stift-Smartphone die Runde. Die Standardausführung könnte sogar günstiger werden als zunächst angenommen. 

Update: Mittlerweile sind die neuen Note-Geräte offiziell angekündigt. Lest bei GIGA alles über das Samsung Galaxy Note 10 und Samsung Galaxy Note 10 Plus. Hier unser Hands-On-Video:
Samsung Galaxy Note 10 (Plus): Das Note für Groß und Klein

Nur noch wenige Tage trennen uns von der langersehnten Präsentation des Galaxy Note 10. Am kommenden Mittwoch, den 7. August 2019, wird Samsung sein neuestes Smartphone-Flaggschiff im Rahmen eines Unpacked-Events in New York vorstellen. Da sowohl Design als auch technische Ausstattung des Galaxy Note 10 längst bekannt sind, könnte die größte Überraschung in diesem Jahr womöglich der Preis werden.

Samsung Galaxy Note 10 soll 949 Euro kosten

Für 949 Euro soll das Galaxy Note 10 in den Handel kommen, wie SamMobile unter Berufung auf Insider Ishan Agarwal auf Twitter berichtet. Dafür erhalten Käufer die Standardausführung der Note-10-Serie mit 256 GB internen Speicher. Ältere Berichte gingen von 999 Euro aus, womit das Galaxy Note 10 wohl günstiger als gedacht werden könnte. Zum Vergleich: Der Vorgänger Galaxy Note 9 ging seinerzeit mit 128 GB Speicher für 999 Euro an den Start, ist mittlerweile aber deutlich im Preis gefallen.

Laut Ishan Agarwal soll sich der Preis des Galaxy Note 10 je nach Euroland aber „geringfügig unterscheiden.“ Was das genau heißt und ob Deutschland zu den Ländern gehört, die unter Umständen mehr zahlen müssen, bleibt abzuwarten.

So könnte das Galaxy Note 10 aussehen: 

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
Samsung Galaxy Note 10: So schön soll das nächste Top-Smartphone aussehen

Samsung Galaxy Note 10 Plus: Die bessere Wahl?

Das Galaxy Note 10 Plus mit 256 GB Speicher soll derweil ein Preisschild in Höhe von 1.099 Euro tragen, heißt es. Die Variante mit 512 GB Datenspeicher geht dem Vernehmen nach für 1.199 über den Ladentisch. Auch hier könnte es je nach Euroland geringfügige Preisschwankungen geben.

Im Vergleich zum Plus-Modell können Käufer beim Galaxy Note 10 also ordentlich sparen. Allerdings: In diesem Jahr soll die Standardausführung deutlich abgespeckt sein und unter anderem einen kleineren Akku besitzen und auf ein hochauflösendes WQHD+-Display verzichten. Wer das Beste vom Besten will, muss wohl in den sauren Apfel beißen und die 150 Euro Aufpreis für das Galaxy Note 10 Plus zahlen.