Im Netz gibt es viele Anbieter, die versprechen, Geld zu verdienen. Einer davon ist „Lifepoints“. Hier handelt es sich um ein Portal, bei dem man Umfragen erhalten kann, um dadurch Geld oder Gutscheine zu verdienen. Ist das seriös? Wie sind die Erfahrungen mit Lifepoints?

 
Ratgeber
Facts 

Generell sind Umfragen eine bewährte Methode, um damit Geld zu verdienen. Unternehmen werten eure Antworten aus. Ihr bekommt also für eure Daten eine Art „Aufwandsentschädigung“ in Form von kleinen Geldbeträgen oder Gutscheinen. Nach diesem Prinzip könnt ihr zum Beispiel auch direkt über Google per App Play-Store-Guthaben verdienen. Wie gut klappt das mit Lifepoints?

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
20 praktische Gadgets, die euch beim Abnehmen helfen

Geld verdienen mit Umfragen: Wie sind die Erfahrungen mit Lifepoints?

Prinzipiell ist Lifepoints ein seriöser Anbieter für Online-Umfragen. Man sammelt also tatsächlich nach der Teilnahme an verschiedenen Umfragen Guthaben für Online-Shops und -Dienste wie Amazon, PayPal oder iTunes. Die Umfragen werden per App auf dem Android-Smartphone oder iPhone beantwortet. Für den Download sowie die Teilnahme an den Umfragen fallen keine Gebühren an. Es handelt sich im einen bekannten Dienst von Umfragen und nicht um eine Scam- oder Phishing-Falle.

Weitere Tipps zum Geldverdienen findet ihr im Video:

Im unabhängigen Bewertungsportal Trustpilot wird Lifeppints mit einer sehr guten Wertung von 4,3 bei 5 maximal erreichbaren Sternen geführt. Auch im Google Play Store schneidet die Anwendung mit 4,6 von 5 Sternen sehr gut ab. iPhone-Nutzern gefällt die Anwendung ebenfalls in den meisten Fällen. Das gefällt den Anwendern besonders gut:

  • Regelmäßige Umfragen
  • Verschiedene Belohnungen
  • Schnelle Antworten auf Anfragen im Service-Center
  • Schnelle Punktegutschrift
  • Trostpunkte, wenn man nicht für Umfragen geeignet ist

Ähnliche Anbieter wie Lifepoints sind der Entscheiderclub und Swagbucks.

Lifepoints: Positive Erfahrungen vs. Probleme

Neben den vielen positiven Nutzererfahrungen gibt es auch einige Fälle, in denen etwas schiefgelaufen ist. So beschweren sich einige Nutzer, dass ihr Konto bei Lifepoints ohne Angabe von Gründen gesperrt worden sei. Der Kunden-Support soll laut den Aussagen keine Information darüber geben, warum das Konto geschlossen wurde und verweist lediglich darauf, dass Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen festgestellt wurden. Das könnten zum Beispiel Mehrfachkonten oder falsche, unehrliche Antworten sein. Betroffene Nutzer können so auf ihr gesammeltes, noch nicht ausgezahltes Guthaben nicht mehr zugreifen.

Einige Nutzer beschweren sich zudem, dass sie keine Auszahlung erhalten haben, obwohl Umfragen bis zum Schluss ausgefüllt wurden. Der Support versucht auf negative Rezensionen in den großen Bewertungsplattformen einzugehen und bietet eine Hilfe per E-Mail an.

Fazit zu Lifepoints

Wer regelmäßig 10 bis 60 Minuten aufwenden und gleichzeitig seine Daten teilen will, findet mit Lifepoints eine seriöse Möglichkeit, Umfragen zu beantworten. Viele Nutzer sind sehr zufrieden mit dem Anbieter und berichten bereits von zahlreichen Auszahlungen. Reich werden kann man hiermit natürlich nicht. Man sollte die Umfrage-App also als nette Nebenbeschäftigung ansehen und nicht zu viel Zeit darin investieren. Einige Nutzererfahrungen zeigen, dass gesammeltes Guthaben schnell verschwinden kann, ohne dass man genauere Informationen darüber erhält, warum das eigene Konto gesperrt wird.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.