Je nachdem wo ihr euch gerade aufhaltet, ist das mobile Internet unterschiedlich abgedeckt. An den Buchstaben in der oberen Statusanzeige eures Smartphones erkennt ihr, welchen Mobilfunkstandard ihr gerade nutzt – das ist aber nicht immer eindeutig. Was die Buchstaben, Zahlen und Zeichen bedeuten und welche Geschwindigkeit ihr mit 3G, 4G und 5G erreichen könnt, erfahrt ihr hier auf GIGA.

 

5G: Wo gibt es den LTE-Nachfolger? Und wie schnell ist er?

Facts 

Mithilfe der Symbole in der Statusleiste kann man feststellen, welche Netzanbindung man aktuell hat – doch nur weil dort LTE steht, heißt das nicht, dass ihr auch mit LTE-Geschwindigkeit unterwegs seid. Um die Verwirrung noch zu vergrößern, zeigen Android und Apple teilweise leicht unterschiedliche Zeichenkombinationen für denselben Mobilfunksstandard an. Um eine erste Übersicht zu erhalten, haben wir euch die Mobilfunkstandards, ihre Symbole und die theoretischen Geschwindigkeiten in der folgenden Tabelle zusammengefasst.

Mobiles Internet: Geschwindigkeit von 3G, 4G & 5G

Generation Mobilfunkstandard Symbole max. Geschwindigkeit
2G/2.5G GPRS (GSM) G; GPRS; o 53,6 kbit/s
2.75G EDGE (GSM) E 220 kbit/s
3G UMTS 3G 384 kbit/s
3.5G HSDPA (UMTS) H; 3.5G; 3G+ 7,2 Mbit/s
3.75G HSPA+ (UMTS) H+ 42,2 Mbit/s
3.9G LTE 4G; LTE 300 Mbit/s
4G/4.5G LTE Advanced 4G+; LTE-A; LTE+ (auch 4G; LTE) 1 Gbit/s
4.9G LTE Advanced Pro 4G+; LTE-A; LTE+ (auch 4G; LTE) 3 Gbit/s
5G 5G NR (LTE) 5G 10 Gbit/s
Hinweis: Die Geschwindigkeiten werden in kbit/s, Mbit/s und Gbit/s angegeben, nicht in kByte/s oder MByte/s. Wenn ihr also beispielsweise mit H+ etwas herunterladet, werdet ihr nicht 42,2 MByte/s, sondern höchstens 5,2 MByte/s erreichen. Mehr Infos dazu lest ihr hier: Bit und Byte: Unterschied, Umrechnung & Abkürzung.

Die angegebenen Geschwindigkeiten sind Maximalwerte – das mobile Netz ist nur in der Theorie beziehungsweise unter Idealbedingungen so schnell. Der reale Wert liegt für gewöhnlich darunter. Dazu müsst ihr die Angaben eures Vertrags und Netzanbieters beachten. Günstige Verträge bieten zwar häufig LTE, aber nur mit gedrosselter Maximal-Geschwindigkeit. Ebenso wird die Geschwindigkeit für gewöhnlich reduziert, wenn ihr euer Datenvolumen verbraucht habt. So kann zwar im Display LTE angezeigt werden, während ihr trotzdem mit der Geschwindigkeit von 2G durchs Netz schleicht.

Weitere Infos zur Down- und Upload-Geschwindigkeit von LTE erfahrt ihr hier: LTE-Geschwindigkeit – wie schnell ist 4G?

3G muss dem neuen Standard 5G langsam weichen. Was das für euch bedeutet, hat Robert in folgendem Video zusammengefasst:

3G wird abgeschaltet. Und jetzt?

Mobiles Internet: Geschwindigkeit selbst testen

Wenn ihr selbst feststellen möchtet, wie hoch eure aktuelle Downloadgeschwindigkeit im mobilen Netz ist, könnt ihr zum Beispiel einen simplen Speedtest wie Fast.com nutzen. Wer auch die Uploadrate, Ping und weitere Details erfahren möchte, kann sich eine Speedtest-App herunterladen. Die geeigneten Apps findet ihr in unserem Guide dazu: Die besten Apps für den Geschwindigkeitstest.

Mobilfunkverträge: Sollte die Datenvolumenbeschränkung gänzlich fallen?

Die Telekom bietet als erster Provider einen Mobilfunkvertrag ohne Begrenzung des Datenvolumens mehr. Noch kostet der Service 80 Euro im Monat, sollte dies nur der Anfang sein und die Traffic-Beschränkung gänzlich fallen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.