Ähnlich wie Amazon mit seinem Prime-Programm hat der Online-Shop Otto mit „Up“ ein Treueprogramm mit einigen Vorteilen. Dabei gibt es eine kostenlose und eine kostenpflichtige „Up Plus“-Version. Wie kann man sich anmelden und was sind die Vorteile?

 
Otto
Facts 
Otto

Um bei „Otto Up“ teilzunehmen, muss man sich einen kostenlosen Account beim Online-Shop anlegen. Danach kann man entscheiden, ob man sich bei der Gratis-Version „Otto Up“ oder beim kostenpflichtigen „Otto Up Plus“ anmelden will. Manchmal kann man „Otto Up Plus“ für einen kurzen Zeitraum gratis testen.

Bilderstrecke starten(27 Bilder)
26 Fabrikverkäufe und Outlets, bei denen du so richtig Geld sparst

Otto Up: Vorteile & Kosten

Nehmt ihr am Programm teil, sammelt ihr bei euren Online-Bestellungen Punkte und könnt unter bestimmten Bedingungen die „Liefer-Flat“ wahrnehmen, bei denen Versandkosten für eure Einkäufe entfallen. Diese Vorteile bietet Otto Up:

Vorteil Otto Up (kostenlos) Otto Up Plus (kostenpflichtig)
500 Punkte für Neuanmeldung
1 Punkte für 1 € Umsatz bei Bestellungen über Otto
Doppelte Punkte für nachhaltige Artikel
10 Euro Geburtstagsguthaben
Kostenloser Versand

Mit diesen Tricks könnt ihr online noch mehr sparen:

Geld sparen beim Online-Shoppen: 6 leichte Tricks Abonniere uns
auf YouTube

Die Anmeldung bei Otto Up ist kostenlos. Wer „Otto Up Plus“-Mitglied werden möchte, bezahlt 9,90 Euro für ein Jahr. Das eignet sich vor allem für Nutzer, die häufiger bei Otto bestellen. So bekommt ihr alle Lieferungen ohne Versandkosten und könnt bei ausgewählten Artikeln doppelt Punkte sammeln, die sich wiederum für neue Bestellungen einlösen lassen. Die Liefer-Flat gilt allerdings nicht für Waren, die per Spedition geliefert werden. Für die erste Anmeldung gibt es die ersten 500 Punkte gratis.

 

 

Tipp: Mit der Anmeldung für den Otto-Newsletter könnt ihr noch mehr sparen.

Otto Up: Punkte sammeln & einlösen

Als Otto-Up-Mitglied sammelt ihr also für alle Einkäufe bei Otto Punkte.

  • Für jeden vollen Euro Umsatz gibt es einen Punkt.
  • Für Einkäufe bei Drittanbietern, die Otto.de als Marktplatz nutzen, gibt es keine Punkte.
  • Otto-Up-Plus-Mitglieder verdoppeln die Punkte bei Artikeln, die als „nachhaltig“ markiert sind.
  • Die Punkte werden 30 Tage nach der Bestellung gutgeschrieben, wenn ihr den Einkauf nicht storniert oder den Artikel zurückgegeben habt.
  • Den aktuellen Punktestand kann man in seinem Kundenkonto bei Otto einsehen.
  • Eine Auszahlung von Punkten ist nicht möglich. Man kann sie auch nicht auf ein anderes Konto übertragen lassen.
  • Beachtet, dass die Punkte nach 12 Monaten zum Ende eines Quartals verfallen. Habt ihr also zum Beispiel Punkte bei Bestellungen im Januar 2022 gesammelt, solltet ihr sie spätestens bis zum 31.03.2023 einlösen.

Die gesammelten Punkte lassen sich einlösen und gegen Guthaben für neue Otto-Bestellungen oder Prämien eintauschen. Steuert hierfür den „Mein Konto“-Bereich unter „Mein Up“ an. Im Bestellverlauf könnt ihr die Punkte direkt in Guthaben umwandeln, um euren Einkauf günstiger zu machen. Daneben könnt ihr die Punkte in Otto-Gutscheine zu festen Werten eintauschen:

Punkte Umgewandeltes Guthaben
250 Punkte 5 €
500 Punkte 10 €
750 Punkte 15 €

Sind die Punkte einmal gegen Guthaben umgetauscht, kann man sie nicht wieder zurück umwandeln. Ihr könnt die Punkte aber nicht nur gegen Guthaben, sondern auch Prämien umtauschen. Welche Prämien aktuell verfügbar sind, seht ihr in eurem „Mein Up“-Bereich im Kundenkonto.

Otto Up kündigen?

Das Plus-Paket läuft über 12 Monate und wird danach automatisch beendet. Dann seid ihr normaler „Otto Up“-Kunde. Eine Kündigung ist nicht nötig und innerhalb der 12 Monate nicht möglich. Falls ihr aus welchen Gründen auch immer gar nicht mehr beim Up-Programm teilnehmen wollt, könnt ihr auch das Standard-Paket kündigen. Hierfür reicht eine schriftliche Kündigung an service@otto.de. Alternativ ruft ihr die Hotline unter der Nummer 040-3603 3603 an. Gesammelte Punkte verfallen dabei. Falls ihr dort gar nichts mehr bestellen wollt, solltet ihr das Otto-Konto ganz löschen.

25 Jahre Amazon: Wie gut kennst du das Geburtstagskind?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.