PayPal: Sofortüberweisung aufs Bankkonto mit „Instant Transfer“

Marco Kratzenberg

Ihr habt ein PayPal-Guthaben und wollt es jetzt sofort und ohne Wartezeit auf euer Konto überweisen? Das ist bald möglich mit der Funktion „Instant Transfer“, die PayPal in Kürze für alle einführen wird. GIGA erklärt euch, wie das funktioniert und welche Haken der Service hat.

Ihr könnt euer PayPal-Konto sofort aufladen, indem ihr giropay benutzt. Doch in die andere Richtung dauert es immer einige Tage. Wenn euch ein Freund via PayPal Geld schickt, könnt ihr es zwar sofort für Onlinezahlungen nutzen, aber wenn ihr es auf euer Konto übertragen wollt, lässt sich PayPal reichlich Zeit damit. Das soll jetzt schneller werden. Eine Art „Sofortüberweisung“ sorgt in Zukunft dafür, dass euer PayPal-Guthaben innerhalb von Minuten auf dem Konto landet – doch das lässt sich PayPal bezahlen.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Die 5 besten PayPal-Alternativen in Stichpunkten

So funktioniert Instant Transfer bei PayPal

Derzeit steht die Funktion in Deutschland noch nicht zur Verfügung doch schon bald sollen diese Eilüberweisungen von PayPal-Guthaben aufs eigene Bankkonto für alle freigeschaltet werden.

So funktioniert der „Instant Transfer“ vom PayPal- aufs Bankkonto (Browser und App):

  1. Loggt euch bei PayPal ein und lasst euch die Übersichtsseite anzeigen.
  2. Ihr seht dort, wie hoch euer Guthaben ist. Um es auf ganz oder teilweise euer Konto zu übertragen, klickt darunter auf den Button „Geld einzahlen oder abbuchen“. In der PayPal-App tippt sofort auf den Guthabenbetrag.
  3. Auf der Folgeseite nutzt die Option „Geld abbuchen“.
  4. Jetzt könnt ihr auswählen, wohin und wie das Geld überwiesen werden soll. Anschließend gebt den gewünschten Betrag ein. Ihr könnt weiter die normale Überweisung wählen, die etwa 2 Tage dauert, oder ihr entscheidet euch an dieser Stelle für den „Instant Transfer“.
  1. Danach bekommt ihr eine Übersicht angezeigt, auf der ihr auch sehen könnt, wie viel von dem eingetragenen Betrag wirklich auf eurem Konto landet, denn „Instant Transfer“ kostet euch Gebühren!

Wenn ihr die neue Schnellüberweisung von PayPal-Guthaben auf euer Konto nutzt, müsst ihr dafür Gebühren zahlen, die sich nach der Höhe des Betrags richten.

Das müsst ihr unbedingt über PayPal wissen:

Das solltest du über PayPal wissen.

Kosten für die PayPal-Sofortüberweisung

Eine normale Überweisung eures Guthabens vom PayPal-Konto auf das Bankkonto kostet nichts. Das ist beim „Instant Transfer“ anders, hier fallen Gebühren an. Die richten sich nach dem Überweisungsbetrag, sind aber auch gedeckelt.

Jede Sofortüberweisung von PayPal zu eurem Bankkonto kostet mindestens 25 Cent. Ansonsten wird 1 Prozent des Überweisungsbetrags zurückgehalten, aber höchstens 10 Euro.

Das bedeutet für euch:

Überweisungsbetrag Theoretische Gebühren (1%) Tatsächliche Gebühren
10,00 Euro 10 Cent 25 Cent
25,00 Euro 25 Cent 25 Cent
50,00 Euro 50 Cent 50 Cent
100,00 Euro 1 Euro 1 Euro
1.000,00 Euro 10 Euro 10 Euro
10.000,00 Euro 100 Euro 10 Euro

Also wird bei Beträgen zwischen 25 und 1.000 Euro jeweils 1 Prozent als Gebühr abgezogen. Darüber hinaus sind die Gebühren auf 10 Euro pro Geldüberweisung gedeckelt.

Online-Shopping oder doch lieber ganz klassisch durch die Stadt bummeln, sich die Sachen anschauen und im Geschäft einkaufen? Was ist euer Favorit, wenn ihr euch neue Sachen holt? Teilt uns eure Meinung in unserer Umfrage zum Thema mit!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung