Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Podimo kostenlos hören: 2 Monate lang gratis testen

Podimo kostenlos hören: 2 Monate lang gratis testen

Frau hört Podcast auf dem Sofa (© Getty Images / stockfour)

Wollt ihr die volle Ladung Hörbücher und Podcasts ins Ohr, ist „Podimo“ der passende Dienst für euch. Hier bekommt ihr Zugang zu Tausenden von Hörinhalten.

 
Netzkultur
Facts 

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, ist ein Account nötig. Aber kann man Podimo kostenlos nutzen? Wer sich neu für Podimo anmeldet, kann den Dienst gratis testen. Aktionsweise liegt der Testzeitraum zu Beginn des Jahres derzeit bei 60 Tagen. Manchmal gibt es sogar 90 Tage kostenlos. Wer sich nach Aktionsende anmeldet, kann den Dienst immer noch gratis testen. Dann gibt es vermutlich aber nur noch einen einzigen Probemonat.

Anzeige

Hörbücher bei Podimo kostenlos: Aktuell 60 Tage gratis

Update: Meldet ihr euch im September neu für Podimo an, könnt ihr den Hörbuch-Service ganze 60 Tage lang gratis ausprobieren.
Anzeige

Spotify und andere Streaming-Dienste bieten oft einen kostenlosen Zugang, bei denen man Inhalte mit Werbeunterbrechungen und weniger Features anhören kann. Aber geht das auch bei Podimo? Nein, es gibt keinen Gratis-Zugang für Podimo. Um auf alle Hörbuch- und Podcast-Inhalte zugreifen zu können, benötigt ihr also ein bezahltes Abonnement. Ihr könnt den Dienst aber in den ersten 30 Tagen 6a0 Tagen nach der Anmeldung kostenlos testen. So verschafft ihr euch einen Eindruck und Überblick von den angebotenen Inhalten. Im Rahmen von Sonderaktionen gibt es immer wieder auch einen verlängerten Gratis-Zeitraum mit einem Zugang von bis zu 90 Tagen oder Angebote, in denen man Podimo über sechs Monate für je 0,99 Euro nutzen kann.

Im kostenlosen Podimo-Zugang könnt ihr alle Inhalte ohne Einschränkung hören. Ihr habt also Zugriff auf über 20.000 Hörbücher und die exklusiven Podcast-Inhalte. Der kostenlose Probezugang ist für alle Neukunden nach der ersten Anmeldung verfügbar. Schon bei der Account-Erstellung müsst ihr zwar ein Zahlungsmittel angeben, es wird aber unmittelbar nach der Anmeldung kein Geld eingezogen. Das Probe-Abo geht nach Ablauf des gebuchten Zeitraums automatisch in das Bezahl-Abo über. Wollt ihr Podimo nach dem Gratis-Zeitraum nicht weiternutzen, müsst ihr den Dienst kündigen.

Anzeige

So nutzt ihr Podimo nach der Anmeldung gratis

Die 60-Tage-Aktion ist zeitlich begrenzt und kann jederzeit enden. So sichert ihr euch den verlängerten Gratis-Zeitraum:

  1. Steuert die Podimo-Login-Seite an.
  2. Legt hier ein neues Konto an. Ihr müsst dazu eine E-Mail-Adresse angeben. Alternativ nutzt ihr euren Google-, Apple- oder Facebook-Account.
  3. Gebt eine Zahlungsmethode an. Direkt nach der Anmeldung wird kein Geld abgebucht, sondern erst, wenn ihr Podimo darüber hinaus nutzen wollt. Zudem ist die Angabe notwendig, um Mehrfachanmeldungen zu erschweren.
  4. Installiert die Podimo-App und beginnt eure Hörbuch-Abenteuer innerhalb des kostenlosen Testzeitraums.

Eine Kündigung ist bei Podimo jederzeit zum Ablauf eines Monats möglich. Wollt ihr den Dienst nach dem Probezeitraum nicht mehr nutzen, könnt ihr nach der Kündigung noch auf alle Inhalte bis zum Ablauf der 60 Gratis-Tage zugreifen.

Anzeige

Keine dauerhafte Gratis-Option bei Podimo

Das Zahlungsmittel wird verwendet, wenn ihr Podimo nach dem kostenlosen Zeitraum weiternutzen wollt. Zudem soll durch die Angabe verhindert werden, dass man den Gratis-Monat bei Podimo öfter nutzt. Nach dem Testzeitraum liegen die Kosten für Podimo bei 4,99 Euro im Monat. Ihr könnt damit alle Inhalte so oft ihr wollt anhören. Das funktioniert mit der Podimo-App auf Android-Smartphones und -Tablets sowie iOS-Geräten. Dank Offline-Modus lassen sich Inhalte herunterladen und unterwegs auch ohne mobiles Internet und Verbrauch des mobilen Datenvolumens anhören.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige