Auch 2022 wird Samsung im Frühjahr seine neue Flaggschiff-Kollektion veröffentlichen. Die technischen Daten der neuen High-End-Geräte wurden bereits präsentiert. Wie schlägt sich das neue Samsung Galaxy S22 im Vergleich zum Samsung Galaxy S21? Lohnt sich der Umstieg?

Seit Jahren präsentiert Samsung im Frühjahr seine neue Flaggschiff-Reihe. 2022 erfolgt die Vorstellung der Galaxy-S22-Klasse erst Mitte Februar und somit etwas später als im letzten Jahr, als die technischen Details des Galaxy S21 bereits im Januar bekanntgegeben wurde. GIGA gibt einen Überblick über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der aktuellen Galaxy-Geräte in der Standardausführung.

Samsung Galaxy S22 oder Galaxy S21? Technische Daten im Überblick

Galaxy S22 Galaxy S21 Galaxy S21 FE
Display 6,1 Zoll 6,20 Zoll 6,40 Zoll
Display-Technologie Dynamic Amoled Dynamic AMOLED Dynamic AMOLED
Display-Schutz Gorilla Glass Victus Gorilla Glass Victus Gorilla Glass Victus
Auflösung 2.340 × 1.080 Pixel 1.080 × 2.400 Pixel 1.080 × 2.400 Pixel
Maße 70,6 × 146 × 7,6 mm 71,2 × 151,7 × 7,90 mm 74,5 × 155,7 × 7,90 mm
Gewicht 167 Gramm 169 Gramm 177 Gramm
Prozessor Samsung Exynos 2200 Samsung Exynos 2100 Qualcomm Snapdragon 888
Speicher 128 / 256 GB 128 / 256 GB 128 / 256 GB
Arbeitsspeicher 8 GB RAM 8 GB RAM 6 oder 8 GB RAM
Kamera 12 MP + 50 MP+ 10 MP 12 MP (ƒ/1.8) + 12 MP (ƒ/2.2) + 64 MP (ƒ/2.0) 12 MP (ƒ/1.8) + 12 MP (ƒ/2.2)+ 8 MP (ƒ/2.4)
Akku 3.700 mAh 4.000 mAh 4.500 mAh
Wasserschutz IP68 IP68 IP68
UVP zum Start 849 € 849 € / 899 € 749 € / 819 €
Angebote

Leistung

Hat Samsung beim „Galaxy S21 FE“ Smartphone-Liebhaber noch mit einem Qualcomm-Snapdragon-Prozessor verwöhnt, setzt man beim Galaxy S22 wieder auf die eigene Produktion. So arbeitet der Exynos 2200 im neuen Flaggschiff. Im Hinblick auf die Performance müssen sich die Exynos-Chipsätze schon lange nicht mehr hinter den Snapdragon-Prozessoren verstecken. Der diesjährige Prozessor arbeitet wie schon der Exynos 2100 beim Galaxy S21 mit acht Kernen. Samsung setzt nun aber auf das 4nm-Verfahren, das im Vergleich zur 5nm-Technologie im Vorgänger eine bessere Performance verspricht. Samsung gibt an, dass vor allem die GPU dank Raytracing vor allem bei aufwändigen 3D-Prozessen für mehr Leistung sorgt.

Display & Design

Optisch wagt Samsung keine Experimente beim neuen Galaxy-Modell. Äußerlich gibt es also kaum Unterschiede zwischen dem Galaxy S21 und Galaxy S22. Dafür spart Samsung aber an der Größe. Das neue Galaxy ist im Vorgängervergleich etwas schmaler und kürzer.

Samsung Galaxy S22 im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Beim Display geht Samsung gegen den Trend zu immer größeren Geräten. So ist der Bildschirm des Galaxy S22 mit 6,1 Zoll etwas kleiner als noch beim Vorgänger, das ein 6,2-Zoll-Display hat. Technisch wird hingegen nicht gespart. Bei den Auflösungen nehmen sich beide Geräte mit 2.340 × 1.080 Pixeln (S22) zu 2.400 × 1.080 Pixel (S21) nichts. Beide Galaxys setzen auf ein „Dynamic AMOLED“ und können mit einer Bildwiederholfrequenz von bis zu 120 Hertz überzeugen.

Smartphones mit 120-Hz-Displays: Endlich im Kommen! Abonniere uns
auf YouTube

Samsung Galaxy S22 vs. Samsung Galaxy S21: Unterschiede im Überblick

Kamera

Der größte Unterschied liegt in der Kamera-Ausstattung. Beim Galaxy S22 löst der Hauptsensor mit 50 Megapixeln auf. Zur Seite stehen ein 12-Megapixel-Ultraweitwinkel und 12-Megapixel-Teleobjektiv mit 3-fachem optischen Zoom. Auch das Galaxy S21 bietet eine Triple-Kamera, die sich jedoch aus einem 12-Megapixel-Hauptsensor, einen 12-Megapixel-Ultraweitwinkelsensor und einem 64-Megapixel-Telesensor zusammensetzt. Für das neue Modell hat Samsung das Zusammenspiel zwischen Hard- und Software noch einmal stark verbessert. So soll das Galaxy S22 vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen für schönere Bilder sorgen als noch der Vorgänger.

Akku

Für das Galaxy S22 hat Samsung die Akku-Kapazität von 4.000 mAh auf 3.700 mAh verringert. Durch das kleinere Display und ein optimiertes Zusammenspiel zwischen Android 12 und Hardware soll die Akku-Laufzeit aber ungefähr dem Zeitraum des Vorgängers entsprechen. Welche Unterschiede genau es in den Laufzeiten gibt, müssen Langzeittests noch zeigen.

RAM & Speicher

Beim Speicher setzt Samsung auf Bewährtes. So ist das Galaxy S22 wie schon der Vorgänger in zwei Versionen mit 128 oder 256 Gigabyte verfügbar. Eine Möglichkeit, den Speicher per microSD-Karte zu erweitern, gibt es weder beim Galaxy S22 noch beim Galaxy S21. Beide Generationen arbeiten mit 8 Gigabyte RAM, was für den Alltagsgebrauch mehr als ausreichend ist.

Farben

Für 2022 mischt Samsung die Farbpalette wieder etwas durch. Anders als noch beim Vorgänger wird es kein violettes Modell geben. Dafür kehrt „grün“ in die Farbauswahl des Galaxy S22 zurück. Zudem könnt ihr beide Geräte in Pink, Schwarz oder Weiß erhalten, wobei der Pinkton beim Galaxy S22 deutlich ins Goldene geht.

Samsung Galaxy S22 vs. Samsung Galaxy S21: Fazit

Das Samsung Galaxy S22 ist keine Revolution im Smartphone-Bereich. Im Vorgängervergleich gibt es nur kleine Unterschiede. Optisch gibt es kaum Veränderungen. Ein Kaufargument sind vor allem der verbesserte Prozessor und die leistungsstärkere Kamera. Hat man allerdings schon das Samsung Galaxy S21, dürfte ein Umstieg nur wenig Vorteile mit sich bringen. Alle anderen bekommen mit dem Galaxy S22 ein starkes Stück Technik in die Hand, das auch in diesem Jahr wieder in den Smartphone-Bestenlisten ganz oben mitmischen dürfte.

Wer das Galaxy S22 jetzt vorbestellt, bekommt von Samsung die Galaxy Buds Pro gratis zum Gerät dazu.

Welches Handy soll ich kaufen? Frag unseren interaktiven Smartphone-Kaufberater!

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).