Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Samsung Galaxy S22: Welche SIM-Karte wird eingelegt?

Samsung Galaxy S22: Welche SIM-Karte wird eingelegt?

Das Galaxy S22 und S22 Plus setzen auf das gleiche SIM-Kartenformat. (© GIGA))

Samsung veröffentlicht auch 2022 wieder zu Jahresbeginn seine neue Flaggschiffreihe. Welche SIM-Kartengröße benötigt das Samsung Galaxy S22?

 
Samsung Galaxy
Facts 

Bestellt ihr das Gerät mit Vertrag, bekommt ihr automatisch eine SIM-Karte im passenden Format geliefert. Wollt ihr einen bestehenden Handyvertrag mit dem neuen Galaxy-Modell fortführen, solltet ihr vor dem Kauf sicherstellen, dass ihr die passende SIM-Kartengröße nutzt. Nur so könnt ihr direkt auf die neue Generation umsteigen, ohne herumzubasteln oder eine richtige Karte nachzubestellen.

Anzeige

Die passende SIM-Kartengröße für das Samsung Galaxy S22 (Plus/Ultra)

Samsung wagt beim Samsung Galaxy S22 und den Schwestermodelle Galaxy S22 Plus / Galaxy S22 Ultra keine Experimente. Alle neuen Galaxy-Modelle setzen auf das bewährte Nano-SIM-Format.
Anzeige
SIM-Karten Größen
SIM-Karten Größen Abonniere uns
auf YouTube

Es handelt sich um die kleinste derzeit verfügbare SIM-Kartengröße. Nutzt ihr eine Micro-SIM oder ein anderes Format, benötigt ihr eine neue SIM-Karte für das Galaxy S22.

Passt eure aktuelle SIM-Karte nicht, könnt ihr bei eurem Mobilfunkanbieter eine Nano-SIM bestellen. Beachtet aber, dass hierfür je nach Anbieter Kosten anfallen können. Bastler und Mutige können auch eine Schere in die Hand nehmen und versuchen, eine zu große SIM-Karte zurechtzuschneiden. Schneidet ihr die Kunststoffränder weg, passiert nichts. Allerdings dürft ihr die SIM-Kartenplatine selbst nicht beschädigen, da die SIM-Karte sonst unbrauchbar wird.

Anzeige

Schließt ihr einen neuen Handyvertrag ab, könnt ihr in der Regel ebenfalls die passende Größe beim Bestellvorgang wählen. Aktuelle Angebote für unter 10 Euro im Monat gibt es hier:

Samsung Galaxy S22: Dual-SIM dank eSIM

Alle Galaxy-S22-Modelle sind Dual-SIM-fähig. Mit den entsprechenden Handyverträgen kann man also zwei Nummern oder Datentarife parallel nutzen. Das Samsung Galaxy S22 bietet einen Dual-SIM-Kartenschacht an, in dem zwei physische Karten im Nano-SIM-Format Platz haben. Alternativ kann man auf die eSIM-Funktion zugreifen. Natürlich unterstützt die Galaxy-S22-Reihe 5G-Tarife, sodass ihr hiermit je nach Verfügbarkeit im schnellsten mobilen Datennetz surfen könnt. Die Angaben gelten natürlich auch für das Samsung Galaxy S22+ und Galaxy S22 Ultra.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige