Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Sparen
  3. Spartipps
  4. Stromvergleich 2024: Hier findet ihr den günstigsten Stromanbieter

Stromvergleich 2024: Hier findet ihr den günstigsten Stromanbieter


Mit unserem Stromvergleichs­rechner könnt ihr ganz einfach herausfinden, welcher Anbieter in eurer Gegend am günstigsten ist. Gebt einfach euren jährlichen Verbrauch und eure Postleitzahl ein und schon werden euch alle aktuellen Angebote für euren Standort angezeigt. Ihr könnt euch wahlweise nur Ökostrom­tarife anzeigen lassen sowie weitere Filter­einstellungen vornehmen.

-Anzeige-

Anzeige

Strom-Preisvergleich: Welche weiteren Möglichkeiten gibt es?

Wer weder Zeit noch Lust hat, den Strommarkt im Auge zu behalten, Preise zu vergleichen und alle Wechselformalitäten selbst zu erledigen, kann alternativ Dienstleister wie remind.me in Anspruch nehmen. Hier beobachten Experten den Markt, vergleichen Preise und übernehmen Jahr für Jahr ganz automatisch den Wechsel zu einem seriösen Anbieter für euch.

Anzeige

Preisrückgang: Stromtarife sinken 2024 erneut

Gute Nachricht für alle, die 2024 ihren Stromtarif wechseln wollen: Die Strompreise sind nach dem katastrophalen Anstieg in 2022 wieder am Sinken. Den günstigsten Tarif für eure Region findet ihr mit unserem Stromvergleichsrechner garantiert.

Clever sparen: Stromtarife effektiv vergleichen dank richtiger Einstellungen

Unseren Stromvergleichsrechner effektiv zu nutzen, ist sehr simpel. Ihr habt viele verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, um den passenden Tarif für euch in eurer Region zu finden.

Anzeige

Ihr könnt ganz einfach die Anzahl der in eurem Haushalt lebenden Personen anwählen, da die Anzahl der Stromverbraucher ein sehr großer Faktor ist. Auch euer jährlicher Verbrauch in kWh ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium zur Bestimmung eines ideellen Stromtarifs. Diesen findet ihr auf der letzten Abrechnung eures aktuellen Anbieters. Die Postleitzahl eurer Wohnung oder eures Hauses ist ebenfalls wichtig, weil es hier bei regionalen Anbietern teils große Unterschiede in der Preisgebung gibt. Zusätzlich könnt ihr auswählen, ob ihr lieber die monatlichen oder die jährlichen Preise angezeigt bekommen möchtet, um die Preise besser vergleichbar für euch zu machen. Falls ihr Ökostrom bevorzugt, der aus erneuerbaren Energien hergestellt wird, müsst ihr lediglich ein Häkchen setzen.

Möchtet ihr all dies nun mit eurem alten Anbieter vergleichen, geht das in unserer Suchmaske auch ganz einfach mit einem Klick auf „Vergleichstarif anzeigen“.

Anzeige

Außerdem könnt ihr anwählen, welche Vertragslaufzeit ihr wünscht, ob eine Preisgarantie im neuen Tarif inkludiert wurde, wie lange die Kündigungsfrist ist und um wie viele Monate sich der Vertrag nach einer verpassten Kündigung verlängert. Auch geben manche Anbieter einen Bonus, wenn ihr zu ihnen wechselt, dafür klickt ihr in der Suchmaske lediglich „Bonus einberechnen“ an.

Die Kosten senken: Diese Ersparnisse bringt ein Wechsel des Tarifs

Ihr könnt durch den Wechsel ihres Stromanbieters bares Geld sparen, indem ihr von günstigeren Tarifen oder Angeboten profitiert, als es euch euer aktueller Anbieter bietet. So bieten viele Stromanbieter zum Beispiel attraktive Angebote und Rabatte für Neukunden an. Andere Anbieter bieten zum Beispiel günstigere Tarife für längere Vertragslaufzeiten. Aber auch Bonuszahlungen oder Gutschriften können sich bei einem Wechsel durchaus lohnen. Einige Stromanbieter bieten einen besseren Kundenservice oder zusätzliche Leistungen wie Smart-Home-Lösungen oder kostenlose Energieberatung an.

Anzeige

Durch die regelmäßige Überprüfung und den Wechsel des Stromanbieters könnt ihr sicherstellen, dass ihr von den günstigsten Tarifen und Angeboten profitiert.

Stromversorgung im Fokus: Was bedeuten Grund- und Ersatzversorgung

Die Grundversorgung und die Ersatzversorgung sind zwei verschiedene Arten der Stromversorgung in Deutschland.

Bei der Grundversorgung handelt es sich um eine gesetzlich festgelegte Versorgung mit Strom, die jedem Haushalt zur Verfügung steht, der keinen spezifischen Stromliefervertrag abgeschlossen hat. In der Regel erfolgt die Grundversorgung durch lokale Grundversorger, die vom örtlichen Energieversorgungsunternehmen betrieben werden. Die Preise für die Grundversorgung werden von den jeweiligen Grundversorgern festgelegt und von den örtlichen Regulierungsbehörden genehmigt. Die Vertragslaufzeiten sind in der Grundversorgung meist flexibel und es gibt keine Mindestvertragslaufzeiten.

Im Gegensatz dazu tritt eine Ersatzversorgung ein, wenn ein Haushalt vorübergehend keinen gültigen Stromvertrag hat oder wenn ein Stromanbieter insolvent ist und die Stromversorgung nicht mehr gewährleisten kann. In solchen Fällen übernimmt der örtliche Grundversorger die Stromlieferung im Rahmen der Ersatzversorgung. Die Preise für die Ersatzversorgung sind in der Regel höher als die Preise in der Grundversorgung und werden ebenfalls von den örtlichen Regulierungsbehörden festgelegt.

Die 8 meistgestellten Fragen zum Thema Stromtarif auf einen Blick

Wann sollte ich meinen Stromtarif wechseln?

Es kann sinnvoll sein, den Stromtarif zu wechseln, wenn euer aktueller Vertrag ausläuft, die Preise gestiegen sind oder wenn ihr ein besseres Angebot gefunden habt, das euren Bedürfnissen entspricht.

Welche Unterlagen brauche ich für einen Stromtarifwechsel?

Für einen Stromtarifwechsel benötigt ihr in der Regel eure Zählernummer, eure aktuelle Vertragslaufzeit und möglicherweise eure Kundennummer beim aktuellen Anbieter.

Wie lange dauert ein Stromtarifwechsel?

Ein Stromtarifwechsel kann je nach Anbieter und Vertragsbedingungen unterschiedlich lange dauern. In der Regel sollte der Wechsel innerhalb weniger Wochen abgeschlossen sein.

Kann ich meinen Stromtarif jederzeit wechseln?

In der Regel könnt ihr euren Stromtarif zum Ende der Vertragslaufzeit oder unter Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen und zu einem neuen Anbieter wechseln.

Muss ich meinen Stromtarifwechsel selbst vornehmen?

Ihr könnt euren Stromtarifwechsel selbst vornehmen, indem ihr direkt mit dem neuen Anbieter Kontakt aufnehmt und den Wechsel beantragt. Alternativ könnt ihr auch einen Wechsel über ein Vergleichsportal oder einen Makler durchführen lassen.

Kann ich meinen Stromtarif wechseln, wenn ich in einer Mietwohnung lebe?

Ja, auch Mieter haben das Recht, ihren Stromtarif zu wechseln. Allerdings solltet ihr möglicherweise die Zustimmung Ihres Vermieters einholen, insbesondere wenn die Stromkosten in den Nebenkosten enthalten sind.

Gibt es beim Stromtarifwechsel eine Versorgungslücke?

Nein, beim Stromtarifwechsel gibt es in der Regel keine Versorgungslücke. Die Stromversorgung wird nahtlos vom alten zum neuen Anbieter übergeben, sodass ihr jederzeit mit Strom versorgt seid.

Wie kann ich meinen Stromverbrauch senken, um bei einem Tarifwechsel zu sparen?

Ihr könnt euren Stromverbrauch senken, indem ihr energieeffiziente Geräte verwendet, Standby-Verbrauch reduziert, Lichtquellen optimiert und bewusster mit Strom umgeht. Dies kann dazu beitragen, eure Stromkosten zu senken, unabhängig vom Tarifwechsel.

Anzeige