Sony WH-1000XM3: Schlechteres Noise Cancelling seit dem Update?

Stefan Bubeck 17

„Schlechteres Noise-Cancelling“ und „kürzere Akku-Laufzeit“: Seit dem Update auf die Firmware 4.1.1 berichten zahlreiche Nutzer über plötzliche Probleme mit den Kopfhörer-Modellen Sony WH-1000XM3 und WH-1000XM2, aber offenbar ist nicht jeder davon betroffen. Sony untersucht die Angelegenheit.

Sony WH-1000XM3: Schlechteres Noise Cancelling seit dem Update?
Update vom 28.02.2019: Sonys Pressesprecher für Deutschland hat sich bei GIGA gemeldet und versichert, dass das Unternehmen die Kundenberichte derzeit untersuche. Einen ersten Tipp haben wir dabei auch erhalten: Bei einigen der Betroffenen habe es geholfen, einfach nur die Funktion „Adaptive Sound Control“ in der Smartphone-App „Sony | Headphones Connect“ (iOS/Android) zu deaktivieren.


Sony | Headphones Connect
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Die Funktion steht für eine „adaptive Geräuschsteuerung“, diese erkennt laut Hersteller „Aktivitäten, wie Reisen, Laufen oder Warten“ und passt den Sound an die Umgebung an. Das kann mit einem geringeren Noise Cancelling einhergehen. Wie man die Funktion deaktiviert, ist auf der Hilfe-Seite von Sony nachzulesen (aktuell nur auf Englisch). Im Prinzip muss man nur die App öffnen und den Punkt ausschalten – dann ist das Noise Cancelling wieder auf Maximum.

Originalartikel:

Dem GIGA-Leser Mathias K. reicht es: Sein Sony WH-1000XM3 dämmt seit dem neuesten Firmware-Update Außengeräusche nicht mehr so gut und Sony scheint keine Eile zu haben, das Problem zu lösen. Er meldete sich deshalb bei uns mit einer ganzen Liste an Foren-Einträgen, in denen Sony-Kopfhörer-Besitzer wie er über funktionale Einbußen berichten, nachdem sie das neueste Firmware-Update installiert hatten. Das Firmware-Update mit der Versionsnummer 4.1.1 für den WH-1000XM3 vom 17.01.2019 verleiht dem Kopfhörer laut Hersteller den Support von Amazon Alexa und eine Sprachauswahl für die Sprachsteuerung. Aber so wie es aussieht, könnte es die mutmaßliche Quelle für unerwünschte Nebeneffekte sein.

Sony WH-1000XM3 und WH-1000XM2: Probleme nach Firmware-Update 4.1.1

Dabei geht es hauptsächlich um zwei Punkte, nämlich ein hörbarer Leistungsabfall bei der aktiven Geräuschdämmung (ANC) und eine schlechtere Akkulaufzeit.

„Das Noise Canceling hat durch das Update deutlich nachgelassen. Ich kann also von dem Update nur warnen“, schreibt ein deutscher Nutzer im Forum der Sony-Community. Ein anderer Kommentator pflichtet ihm bei: „ANC ist extrem schlecht geworden (…) Die Kopfhörer sind so für mich nicht mehr sinnvoll. Teurer Elektroschrott, Danke Sony.“ Ähnliches auch im nordamerikanischen- sowie im britischen Sony-Forum: „Die Rauschunterdrückung ist geschätzte 40 % weniger effektiv als bei der Firmware 2.0.0“. Manche berichten zudem von „deutlich höherem Energieverbrauch“ und „kürzerer Akkulaufzeit“. Zahlreiche Einträge finden sich auch auf Reddit:

Card

Anmerkung: Sony ist beim Software-Update von der Firmware 2.0.0 direkt auf die Versionsnummer 4.1.1 gesprungen – eine Version 3 gibt es also nicht. Wer diesen Sprung wagt, muss wissen, dass es kein einfaches Zurück mehr gibt: „Nach dem Update kann die Firmware nicht mehr auf eine ältere Version zurückgesetzt werden“, so der Hersteller.

Probleme mit Sony-Firmware-Update: Nicht jeder Nutzer ist betroffen

Auch wenn die Beschwerden zahlreich sind: Es gibt auch Ausnahmen. Stellvertretend dafür steht das Video des YouTuber GYMCADDY, der den Sony WH-1000XM3 vor und nach dem Update vergleicht und keine nachteiligen Änderungen feststellen kann.

Seine Empfehlung ist pragmatisch und der Situation angemessen: Auch wenn die beschriebenen Problemen nicht zutreffen müssen, rät er von der Installation der Firmware 4.1.1 ab, denn die eigentlich versprochenen Verbesserungen (Alexa-Unterstützung) seien kein Muss. Wer mit 2.0.0 zufrieden ist, solle erstmal bei dieser Version bleiben.

Sony muss nun zeitnah handeln

Derzeit warten Nutzer weltweit auf eine umgehende Lösung und bis dahin werden sie ihren Unmut über die kundtun. Sony ist laut einem Eintrag im belgischen Community-Forum seit (mindestens) drei Wochen darüber informiert und arbeite „an einer Problemlösung in Form eines Softwareupdates.“ Bis dahin rät der Hersteller zu einer Zurücksetzung des Kopfhörers auf den Werkszustand.

Wer von euch besitzt einen Sony WH-1000XM3 und WH-1000XM2 und hat das Update auf die Firmware 4.1.1 vorgenommen? Schreibt uns eure Erfahrungen in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung