Die Toniebox – ein Audiosystem für Kinder – erobert derzeit die Kinderzimmer. Das Abspielgerät für Kindergeschichten, aufgenommene Gute-Nacht-Grüße und andere Botschaften soll besonders kindgerecht sein. Immerhin verzichtet der bunte Würfel auf Tasten und niedliche Figuren, die sogenannten Tonies, ersetzen Kassetten und CDs. Aber welche Erfahrungen haben Eltern mit der Toniebox, der zugehörigen App und Toniecloud gemacht? Ist die Toniebox empfehlenswert?

 

Toniebox

Facts 
Toniebox

Das Hörspielgerät verzichtet auf komplizierte Knöpfe und setzt zumindest für die Kleinsten auf intuitive Bedienung. Eltern können eigene Audioinhalte in der Toniecloud hochladen und die Kinder hören die Stimmen von Mama oder Papa so jederzeit auf dem Audiowürfel. Doch kann die Toniebox im Test überzeugen?

Bewertung der Toniebox

Die Toniebox ist ein mobiler Lautsprecher mit eingebautem Akku. Ist die Toniebox eingerichtet, brauchen Kinder nur ihre kleine Figur auf den Würfel stellen und das Hörspiel beginnt. Doch was spricht für und gegen das System? Wir haben Vor- und Nachteile der Toniebox im Überblick:

Vorteile Nachteile
  • strapazierfähig, wasserabweisend, stoßfest
  • Hülle mit nachhaltigem Leder überzogen
  • ohne Kabel, über die gestolpert werden kann
  • mobil, kann überall hin mitgenommen werden
  • weicher Würfel ohne Kanten
  • gute Verarbeitung
  • Kopfhörer-Anschluss sorgt für entspanntere Eltern
  • Sound wirkt natürlich
  • Lautstärke ausreichend einstellbar
  • interner Speicher für ca. 500 Stunden Hörspiel
  • Toniebox sucht beständig nach aktiver WLAN-Verbindung und strahlt > empfehlenswert ist der Offline-Modus
Bilderstrecke starten(6 Bilder)
In diesen Farben gibt es die Toniebox

Die Toniebox überlebt auch laut Rezensionen auf Amazon den ein oder anderen Sturz dank Polsterung unbeschadet. Die dortigen Erfahrungsberichte berichten von begeisterten Kindern aber auch häufig vom fragwürdigen Preis-Leistungsverhältnis. Bedenken, ob die Toniebox wirklich mobil ist, können zumindest ausgeräumt werden: Geschichten, die bereits einmalig heruntergeladen wurden, können jederzeit offline abgespielt werden.

Lest bei uns auch, wo ihr die Toniebox kaufen und wie ihr die Toniebox ausschalten oder neustarten könnt.

© Boxine GmbH via Amazon

Erfahrungen mit Toniecloud und Tonies-App

Um Zugriff auf die Einstellungen der Toniebox zu haben und eigene Hörabenteuer hoch- und anschließend auf den Speicher der Toniebox herunterladen, braucht ihr ein Konto in der Toniecloud und die Tonies-App. Was spricht für und was gegen die Nutzung?

Vorteile Nachteile
  • Die App ist kostenlos.
  • Der Account in der Toniecloud ist gratis.
  • Außer der E-Mail-Adresse und einem Passwort müssen keine persönlichen Daten angegeben werden.
  • Android: Aufgenommene und auch bereits vorhandene Audiodateien können direkt in die App geladen werden.
  • iOS-Geräte: kein direkter Zugriff auf vorhandene Dateien > Alternativ über Dropbox oder iCloud hochladen
  • Upload in die Cloud kann einige Minuten dauern.
  • Bedienung nicht immer intuitiv.
Fraglich ist, ob die Toniecloud für Eltern kostenlos bleibt. In den AGB behält sich die Boine GmbH vor, bei Serverauslastung die Uploads für die Kreativ-Tonies zu begrenzen oder eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft einzuführen. Dass die hochgeladenen Inhalte in der Toniecloud stichprobenartig geprüft werden, kann ein Vorteil aber auch ein Nachteil sein, denn bei Verstößen wird der Tonie-Account gesperrt.
© Boxine GmbH via Amazon

Bewertung der (Kreativ-)Tonies-Figuren

Dank der Tonies-Figuren, weiß der Hörspielwürfel, welche Geschichte oder Musik er abspielen soll. Werden die Abenteuer von ConniJanosch und anderen Kinderhelden langsam langweilig, lassen sich dank der Kreativ-Tonies auch eigene Audio-Dateien in die Toniecloud hochladen.

Der kinderfreundliche Musikplayer unterstützt dabei zahlreiche Dateiformate:

  • MP3
  • M4A
  • WAV
  • OGG
  • WMA

Und das sind die Erfahrungen mit den Tonies:

Vorteile Nachteile
  • Niedliche, handbemalte Figuren als Speichermedien.
  • Inhalte der Kreativ-Tonies frei bespielbar: Alte Kassetten, CDs können überspielt werden.
  • Botschaften, Gute-Nacht-Grüße, aufgenommene Geschichten per Smartphone jederzeit abspielbar
  • Mehrere Zugriffe auf die Kreativ-Tonies einstellbar > Familienmitglieder können Nachrichten aufsprechen
  • Abspielen von fremden Kreativ-Tonies kann unterbunden werden > Kontrolle über die Inhalte.
  • Überschaubare Auswahl an (bis jetzt lizensierten) Geschichten für die Tonies-Figuren. Es fehlt beispielsweise die TKKG-Bande.
  • Preis mit bis zu 15 Euro pro Hörspiel ist nicht günstig.
  • Kreativ-Tonies lassen sich nur mit Aufnahmen bis maximal 90 min bespielen.
  • Eigene Hörspiele zu übertragen, erfordert schon etwas Zeit.

Außerdem ist die Hilfe auf der Support-Webseite ausführlich und ihr findet dort auch Video-Anleitungen. Die Mitarbeiter lassen sich außerdem per Telefon oder im Forum kontaktieren.

© Boxine GmbH via Amazon

Fazit: Gibt es eine Empfehlung der Toniebox?

Der farbenfrohe Würfel ist robust, die Hörspiele gibt es aber noch in einer begrenzten Auswahl. Eltern sollten sich zumindest grundlegend mit Dateiübertragung am Rechner und Smartphone auskennen, wenn sie nicht „fertige“ Hörspiele abspielen wollen. Wer nicht auf günstigere Alternativen wie herkömmliche Bluetooth-Lautsprecher zurückgreifen möchte, findet in der Toniebox ein geschlossenes System, in dem Wert auf eine leichte Bedienung für Kinder gesetzt wird.

Ratgeber: Welchen Bluetooth-Lautsprecher soll ich mir kaufen?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).