So kann man im Adobe Reader Kommentare drucken

Marco Kratzenberg

Üblicherweise dient die Kommentierung im Adobe Reader ja dazu, dem Ersteller des ursprünglichen Dokuments ein paar Hinweise zur Überarbeitung zukommen zu lassen. Früher hast man in Druckfahnen hineingekritzelt, heute erfolgt das elektronisch. Die Voreinstellung ist deswegen im Adobe Reader Download, dass beim Drucken der überarbeiteten Datei die Kommentare ausgeblendet werden. Doch mit ein paar kleinen Änderungen lassen sich auch im Adobe Reader Kommentare und Notizen drucken.

Zum einen müssen dafür ein paar Voreinstellungen geändert werden. Zum anderen muss man beim Anlegen der Kommentare und Notizen auf die richtige Position achten, wenn man sie im Adobe Reader auch drucken will.

Im Adobe Reader Kommentare drucken: Voreinstellungen

Die Voreinstellungen des frisch installierten Programms sehen das Drucken von Kommentaren und Notizen im Adobe Reader nicht vor. Doch es kann ja durchaus praktisch sein, diese auch mit auszudrucken, um dann anhand einer ausgedruckten Korrekturliste die Überarbeitungen vorzunehmen. Wollen wir also im Adobe Reader Kommentare drucken oder auch Notizen drucken, dann müssen wir die Voreinstellungen der Funktion „Kommentieren“ ändern.

Auch wenn sich die meisten Einstellungen dort eigentlich auf die generellen Eigenschaften von Kommentaren beziehen, wie etwa die Schriftart und die Deckkraft, sind einige doch für das Verhalten bzw. Drucken wichtig.

Adobe Reader Kommentare Notizen drucken | winload.de

Will man im Adobe Reader Kommentare drucken, müssen die Voreinstellungen geändert werden

Das übliche Verhalten von Notiz-Popups ist so, dass immer nur eins geöffnet ist. Sobald man eine Notiz verlässt und auf das Icon einer weiteren Notiz klickt, schließt sich das vorige Popup. Dieses Verhalten ist natürlich unerwünscht, wenn man im Adobe Reader Notizen drucken will. Deshalb muss man im Hauptmenü „Bearbeiten“ das Menü „Voreinstellungen“ aufrufen, um dieses Verhalten zu ändern. Die Voreinstellungen erreicht man übrigens auch mit der Tastenkombination Strg-K.

Links sind verschiedene Kategorien zu sehen, von denen die Kategorie „Kommentieren“ ausgewählt werden muss. Die zweite Option von Oben, „Notizen und Popups drucken“, ist in der Standardeinstellungen nicht ausgewählt. Aus diesem Grund druckt Kommentare und Notizen üblicherweise nicht mit. Hier muss man einen Haken setzen.

Darunter befindet sich die Abteilung „Verhalten beim Öffnen von Popups“. Hier ist die mittlere Option ausgewählt und sorgt dafür, dass Kommentarpopups automatisch ausgeblendet werden. Sie müssen aber eingeblendet sein, will man im Adobe Reader alle Notizen und Kommentare drucken. Jetzt noch mit OK bestätigen und dann kann es fast losgehen.

Bilderstrecke starten
4 Bilder
Text to Speech: Auf Deutsch vorlesen lassen – die besten Dienste.

Im Adobe Reader Kommentare und Notizen zum Drucken richtig anordnen

Da das erwähnte Normalverhalten so ist, dass sich ein Popup schließt, wenn man das nächste öffnet, sind sich die Notizen üblicherweise nicht gegenseitig im Weg. Doch wenn alle Kommentare geöffnet sind, kann das sehr wohl der Fall sein.

Adobe Reader kann beim Kommentare drucken nicht für den Anwender mitdenken. Wir müssen selbst die Popups so anordnen, dass sie sich nicht gegenseitig verdecken. Und es kann auch wichtig sein, bei der Positionierung darauf zu achten, dass keine wichtigen Abschnitte des Haupttextes verdeckt werden. Vor dem Drucken muss man also alle Popups öffnen, die Adobe Reader drucken soll und dann noch dafür sorgen, dass sie richtig positioniert sind, bevor gedruckt wird.

Adobe Reader Kommentar drucken | winload.de

Wenn der Adobe Reader Kommentare wirklich drucken soll, muss das im Druckdialog noch explizit angegeben werden!

Zuguterletzt ist noch eine Einstellung im eigentlichen Druckdialog notwendig. Rechts gibt es ein Pulldownmenü mit dem Titel „Kommentare und Formulare“. Hier entscheidet der Anwender noch einmal, welche Teile des Dokuments wirklich im Ausdruck erscheinen sollen. Die Option „Dokumente und Markierungen“ sorgt dafür, dass Adobe Reader auch Kommentare und Notizen drucken wird. Das Ergebnis sollte vor dem Druck im Vorschaufenster darunter noch einmal kontrolliert werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Synology Assistant

    Synology Assistant

    Der Synology Assistant ist ein kleines Programm, das NAS-Server vom Hersteller Synology im Netzwerk findet. Hier gibt es den Download.
    Robert Schanze
  • Eurosport-Live-Stream legal online empfangen

    Eurosport-Live-Stream legal online empfangen

    Den TV-Sender Eurosport kann man auch über das Internet im Livestream gucken. Das geht relativ einfach, sowohl auf dem PC als auch auf Smartphone und Tablet. Wir haben alle Möglichkeiten für euch zusammengefasst.
    Martin Maciej 1
* Werbung