Registry aufräumen: Die drei besten kostenlosen Programme

Marco Kratzenberg 2

Nicht so verbreitet wie der CCleaner sind die Perfect Utilities, auch bekannt als WinUtilities Free. Wie schon dort beschränken sich die Möglichkeiten des Tools nicht nur auf die Reinigung oder Defragmentierung der Registry. Aber hier wird dieser Abteilung eine größere Bedeutung beigemessen. Und so kann man nicht nur die Registry aufräumen, sondern sie z.B. auch komplett sichern und wiederherstellen. Ein Extrapunkt widmet sich auch der Registry-Suche. Das ist hilfreich, wenn wir ganz gezielt bestimmte Registry-Schlüssel entfernen wollen, um beispielsweise ein bestimmtes Programm wieder störungsfrei starten zu können.

Auch hier wird das Tool immer fündig. Lässt uns dann aber allein. Die riskante Löschaktion kann nützlich sein. Genauso gut können aber Einträge gekillt werden, die dringend für die Funktion des PC nötig waren. Immerhin kann man mit diesem Programm die gesamte Registry sichern und wieder herstellen. Da fühle ich mich schon sicherer. Vor allem angesichts der Tatsache, dass die Perfect Utilities noch 337(!) Fehler gefunden haben, nachdem ich die CCleaner-Säuberungsaktion schon viermal durchgeführt hatte.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung