Die neunte Version der wohl bekanntesten Android-Custom Firmware CyanogenMod ist seit gestern in einer stabilen Version verfügbar. Downloads des Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“-basierten Alternativ-Firmware stehen für viele Geräte, allen voran die der Nexus-Klasse, schon bereit.

 

CyanogenMod

Facts 

Die Custom ROM CyanogenMod, bekannt sowohl als eine der ersten als auch der meistverbreiteten ihrer Art, geht in die neunte Runde. Nachdem CM8 mangels veröffentlichten Quellcodes für Android 3.0 „Honeycomb“ nicht entwickelt wurde und das Team so genügend Zeit hatte, den „Gingerbread“-basierten Vorgänger auf möglichst vielen Geräten zu perfektionieren, muss das Tempo nun wieder angezogen werden.

Denn jüngst wurde Android 4.0 von 4.1 „Jelly Bean“ als aktuellste Iteration des Android-OS abgelöst. Entsprechend werde es auch nur diesen einen stabilen Release der CM 9 geben. Während Version 7 weiterhin als letzte stabile Veröffentlichung für schwächere Geräte Unterstützung finden wird (ein Vergleich zu „Long Time Support“-Releases aus der Linux-Welt drängt sich auf), wird Version 9 eher als Interims-Release auf dem Weg zu CyanogenMod 10 behandelt werden. Das offizielle Statement zur Veröffentlichung betonte, dass Version 9 zwar noch mit kritischen Sicherheitsupdates und Bugfixes versorgt werden würde, der Großteil des Teams sich aber von nun an auf die Entwicklung von CM10 konzentrieren werde - sinnvoll in unseren Augen.

Diese dürfte unterdessen nicht lange auf sich warten lassen. Da die Codebasis von CM10 der ihres Vorgängers relativ ähnlich ist, können viele Features ohne aufwändige Anpassung direkt übernommen werden. Erste Vorschau-Builds, allerdings noch ohne großartige Modifikationen, sind bereits aufgetaucht, etwa für das Galaxy S2, SGS3, Galaxy Note und das HP Touchpad.

Auf der Download-Seite der CyanogenMod ist Release 9 schon für viele Geräte verfügbar, weitere werden zur Stunde noch vom Server kompiliert und sollten noch heute bereitstehen.

Habt ihr die stabile Version schon auf euer Gerät geflasht? Oder behelft ihr euch lieber mit aktuelleren, weniger Stabilen „Jelly Bean“ ROMs? Erfahrungen bitte in die Kommentare!

Quelle: CyanogenMod [Via PhoneArena]

Lukas Funk
Lukas Funk, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?