XCF-Datei öffnen (auch in Photoshop) – so geht's

Robert Schanze

Während Photoshops Standard-Dateiformat .PSD ist, lautet es bei GIMP -XCF.  Wir erklären, wie ihr das Format auch in Photoshop öffnen könnt.

XCF-Datei öffnen

  • XCF ist das verlustfreie Standard-Dateiformat des kostenlosen Open-Source-Bildbearbeitungsprogramms GIMP.
  • Sie enthält Ebenen, Kanäle, Pfade und Auswahlen.
  • Sie ist vergleichbar mit dem PSD-Dateiformat, das man von Photoshop kennt.

So öffnet ihr XFC-Dateien:

  1. Öffnet GIMP und klickt auf das Menü Datei > Öffnen … .
  2. Wählt die XCF-Datei aus und bestätigt.

Photoshop selbst kann XCF-Dateien allerdings nicht ohne Weiteres öffnen.

Tipp: XCF-Datei in JPG umwandeln

Bilderstrecke starten
5 Bilder
GIMP: Hintergrund entfernen (bebilderte Anleitung).

XCF-Datei lässt sich erst nach Konvertierung in Photoshop öffnen

Photoshop kann XCF-Dateien nicht öffnen. Vorher müsst ihr die Datei in GIMP als PSD-Datei konvertieren:

  1. Öffnet die Datei in GIMP, wie oben beschrieben.
  2. Klickt auf das Menü Datei > Bild exportieren.
  3. Wählt nun den Ziel-Speicherort aus.
  4. Danach klickt ihr unten links in das Dropdown-Menü und wählt Photoshop-Bild (*.psd) aus.
  5. Bestätigt mit dem Button Exportieren.

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • AHCI-Modus in Windows nachträglich aktivieren – So geht's!

    AHCI-Modus in Windows nachträglich aktivieren – So geht's!

    Ihr könnt für eure SSD in Windows den AHCI-Modus nachträglich aktivieren. Passt aber auf, ob es sich um Windows 10 oder eine ältere Version des Betriebssystems handelt. Einerseits muss der richtige Modus im BIOS gewählt werden. Andererseits ist in der Windows-Registry eine Änderung nötig!
    Marco Kratzenberg 5
  • 1&1

    1&1

    1&1, oder wie die Firma mit vollständigem Namen heißt, die „1&1 Internet SE“ ist ein Unternehmen, das sich über die Jahre zu einem der größten Anbieter für Webhosting, E-Mail-Dienste, Mobilfunk, Telefon- und Internetanschlüsse entwickelt hat. Mutterkonzern des Unternehmens ist die United Internet AG.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link