„Hilfe, Google funktioniert nicht!“ – Lösungen und Hilfe

Martin Maciej

Google ist die erste Anlaufstelle im Internet, wenn es darum geht, Inhalte im Internet zu finden, News zu lesen oder spannende Artikel aufzuspüren. Ärgerlich ist es, wenn Google nicht funktioniert, schließlich sind nahezu alle Seiten im Netz, aber auch die Leser von der Suchmaschine abhängig.

„Hilfe, Google funktioniert nicht!“ – Lösungen und Hilfe

Erfahrt hier, was man tun kann, wenn Google nicht funktioniert.

Tipp: Wenn Google down ist, helfen euch auch die Tipps im Artikel: Google Down und Internet geht nicht mehr: Störungen und Probleme beheben.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Browser-Virus entfernen: So geht es komplett und sicher.

Google geht nicht mehr: „500. That’s an error“ und mehr

  • Sollte Google sich nicht öffnen lassen, überprüft zunächst eure Internetverbindung. Es ist wohl möglich, dass der Dienst einwandfrei läuft und sich nur bei euch nicht öffnen lässt, weil eure Internetverbindung nicht ordentlich eingerichtet ist.
  • Öffnet eine beliebige Seite, um zu überprüfen, ob nicht nur Google, sondern auch andere Seiten nicht funktionieren.
  • Falls sich alle Seiten wunderbar öffnen lassen (sonst wärt ihr vermutlich auch nicht hier gelandet), können andere Ursachen vorliegen.
  • Relativ häufig kommt es vor, dass Google den Fehler „500“ anzeigt. Hier liegt ein Fehler seitens Google vor. Selbst die mächtigsten Anbieter im Netz sind vor Fehlern nicht gefeit, wie der teilweise Ausfall von Facebook oder die sich häufenden Meldungen „WhatsApp down“ beweisen.
  • Auch die Google-Server können demnach vorübergehend eine Verschnaufpause machen.
  • Zeigt euer Browser den Fehler 500 bei Google, drückt auf den „Zurück“-Button im Browser und klickt erneut auf das gewünschte Ergebnis.
  • Alternativ führt ihr eure Suche später erneut durch.

google-500-error

Google geht nicht? Das kann man tun

  • Auch können fehlerhafte Einstellungen im Browser dafür sorgen, dass Google nicht funktioniert.
  • Löscht die Internetdaten, also sowohl Cookies als auch Cache im Browser. Lest huerzu auch: Firefox Cookies löschen, anzeigen und verwalten
  • Bei Internet Explorer, Chrome und Firefox könnt ihr dies über „Strg“+“Shift“+“Entf“ tun.
  • Auch Add-ons und Erweiterungen können dafür sorgen, dass Google nicht richtig funktioniert. Insbesondere Browser Hijacker leiten euch häufig nicht auf Google, sondern auf eine manipulierte Suchmaschine weiter. In diesem Fall solltet ihr unsere Anleitung, wie man einen Browser Virus löschen kann, befolgen.
  • Überprüft die Firewall und den Antiviren-Scanner, ob Einstellungen vorliegen, die dafür sorgen, dass Google nicht geht.

Zum Thema: Projektmanagement tools. Webbasiert, mit Wiki, Aufgabenplanung und mehr

Verwandte Artikel:

Google Gangnam-Style Parodie.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • foobar2000

    foobar2000

    Mit dem foobar2000 Download bekommt ihr einen kostenlosen, kompakten Musikplayer, der sehr viele Audioformate unterstützt, nur wenige Ressourcenansprüche stellt und durch Plugins umfassend in seiner Funktionalität erweiterbar ist.
    Marvin Basse
  • PureSync

    PureSync

    Der PureSync Download gleicht den Inhalt eines Quell- und eines Zielverzeichnisses miteinander ab, so dass beide über den selben Datenbestand verfügen. Das erledigt die Software entweder manuell oder nach einem von euch festgelegten Zeitplan.
    Marvin Basse
  • MediaWiki

    MediaWiki

    Mit dem MediaWiki Download erhaltet ihr eine kostenlose Software, mit welcher sich ein individuelles Web-Lexikon im Stile von Wikipedia erstellen lässt.
    Martin Maciej
* gesponsorter Link