Urkunden-Vorlagen für Word: Wo ihr sie findet, wie ihr sie nutzt

Marco Kratzenberg 2

Im Privatbereich sind Urkunden-Vorlagen für Word begehrt. Sie werden gerne für erreichte Ziele überreicht, aber auch bei Sportveranstaltungen oder als Geschenkgutscheine. Wir zeigen euch, wo ihr passende Vorlagen für Word findet und wie ihr diese Urkunden benutzt.

Wollt ihr in Word eine Urkunde als Vorlage einbinden und ausdrucken, dann müsst ihr erst einmal passende Exemplare finden. Die Vorlagensuche in Word bringt da leider nicht viel. Mit etwas Geschick könnt ihr diese Urkunden auch selbst herstellen, aber wenn euch das Talent oder die nötige Zeit fehlen, sind fertige Urkunden-Vorlagen natürlich praktischer. Zum Glück gibt es da einiges im Netz.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
20 kostenlose Officeprogramme für Windows.

Kostenlose Urkunden-Vorlagen für Word oder PowerPoint finden

Es gibt immer wieder mal Gelegenheiten, bei denen man eine Urkunden-Vorlage in Word gebrauchen könnte. Wenn jemand ein persönliches Ziel erreicht hat, motiviert so eine Auszeichnung.  Ihr könnt sie auch als Geschenkgutschein nutzen oder jemandem damit eine Leistung bescheinigen. Bei Microsoft-Office gibt es zwei Programme, in denen solche Layout-Aufgaben einigermaßen ansprechend gelöst werden können und deshalb findet ihr die Vorlagen für die Urkunden teilweise als Word-Dateien und teilweise für PowerPoint.

Wir haben zwar oben festgestellt, dass die Vorlagensuche in Word keine Urkunden-Vorlagen findet, aber das stimmt nicht ganz – die heißen dort nur anders. Wenn ihr in Word eine Vorlage für eine Urkunde sucht, dann nutzt als Suchwort einfach „Zertifikat“.

So geht ihr vor, um Urkunden-Vorlagen in Word zu finden:

  1. Klickt oben in Word auf den Reiter Datei.
  2. Nun klickt links im Menü auf Neu.
  3. Jetzt könnt ihr aus bereits verfügbaren Vorlagen aussuchen oder neue finden. Unter den Vorhandenen Vorlagen steht „Office.com-Vorlagen“ und rechts daneben ist ein Suchfeld.
  4. Gebt in das Feld das Wort Zertifikat
  5. Nun werden euch verschiedene Urkunden-Vorlagen für Word angezeigt. Rechts seht ihr eine Vorschau und darunter jeweils den Button Download.
  6. Nach dem Download wird die Vorlage sofort in Word geladen und kann von euch ausgefüllt werden.

Diese Vorlage wird gleichzeitig auf der Festplatte gespeichert und steht euch für weitere Verwendungen im Bereich Meine Vorlagen zur Verfügung.

Mehr Urkunden-Vorlagen finden

Die Suchfunktion in Word bringt nicht besonders viele Ergebnisse, obwohl Microsoft viel mehr Urkunden-Vorlagen zum Download anbietet. Dazu müsst ihr aber die Webseite besuchen.

word-urkunden-vorlagen

  1. Öffnet im Browser die Adresse https://templates.office.com/de-at/Zertifikate.
  2. Durchstöbert die Urkunden-Vorlagen, bis ihr etwas Passendes findet.
  3. Um euch die Vorlage genauer anzusehen, klickt einfach auf das Vorschaubild. Wenn ihr dabei die Taste Strg drückt, öffnet sie die Seite in einem neuen Tab.
  4. Ein Klick auf den Button Herunterladen speichert die Vorlage auf eurer Festplatte.

Weitere Urkunden-Vorlagen für Word oder PowerPoint findet ihr auf dieser Seite, wenn ihr dort eine Suche nach „Urkunde“ startet. Achtet bei den gefundenen Dateien darauf, für welches Programm sie gedacht sind.

In unserem Video stellen wir euch 5 Tipps für Word vor, die ihr vermutlich noch nicht kanntet:

Fünf Tipps für Microsoft Word.

Heruntergeladene Urkunden-Vorlagen in Word benutzen

Wenn ihr die programminterne Suchfunktion nutzt, wie oben beschrieben, dann werden die heruntergeladenen Urkunden-Vorlagen direkt unter euren Vorlagen gespeichert und geöffnet. Das ist anders, wenn ihr Vorlagen im Browser downloadet. Dann befinden sie sich in eurem Downloadverzeichnis und stehen in Word bei den Vorlagen nicht zur Verfügung. Das ist nicht besonders schlimm, da ihr sie ja jederzeit durch einen Doppelklick auf die Datei öffnen könnt. Wollt ihr sie aber immer unter „Meine Vorlagen“ finden, müsst ihr sie ins richtige Verzeichnis bewegen.

Das geht so:

  1. Klickt mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählt aus dem Kontextmenu Ausschneiden.
  2. Öffnet nun den Ordner C:\Users\Benutzername\AppData\Roaming\Microsoft\Templates. Mit Benutzername ist natürlich euer Name gemeint!
  3. Klickt wiederum mit der rechten Maustaste an einer leeren Stelle in dem Ordner und wählt Einfügen.

Jetzt könnt ihr in Word unter Datei → Neu → Meine Vorlagen auf diese Vorlage klicken, um sie zur Bearbeitung zu öffnen.

Wenn ihr die Urkunden-Vorlage in Word das erste Mal öffnet, wird am oberen Fensterrand ein Hinweis eingeblendet. Die Datei wird in der geschützten Ansicht geöffnet, die euch vor eventuellen Skript-Viren schützen soll. Um sie bearbeiten zu können, müsst ihr auf den Button Bearbeitung aktivieren klicken.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    Skalierbare Vektorgrafiken bieten sich gegenüber herkömmlichen Rastergrafiken für Logos, Illustrationen, Cliparts oder Karten an, da sie ohne Qualitätsverlust vergrößert und gedreht werden können. Wenn ihr jedoch eine SVG-Datei in einem normalen Grafikprogramm bearbeiten wollt, müsst ihr sie zunächst in ein anderes Bildformat wie PNG umwandeln.Auch andersrum könnt ihr ein erstelltes PNG in eine Vektorgrafik...
    Thomas Kolkmann
  • Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Office 2019 erscheint in der zweiten Jahreshälfte 2018, wie gewohnt wird es auch bei dieser Version einige neue Features geben. Wir geben euch einen Ausblick, welche Neuerungen euch bei Office 2019 erwarten.
    Selim Baykara
  • Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Um aus einer Bitmap-Grafik eine wirklich frei skalierbare Vektorgrafik zu machen, muss diese zwingend nachgezeichnet werden. Zum Glück bietet das freie Vektorgrafikprogramm Inkscape ein automatisches Werkzeug an, mit dem sich Bilder schnell und einfach vektorisieren lassen.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link