Picasa Anleitung

Software Redaktion

Mit dem Picasa Download steht Ihnen auf einen Schlag ein extrem mächtiges Tool zur Verfügung, dass verschiedenste Anwendungsmöglichkeiten bietet. Mit dieser Picasa Anleitung soll Ihnen ein erster Überblick gewährt werden. Zunächst einmal laden Sie sich Google Picasa herunter und installieren das Programm in einen beliebigen Zielordner. Nach der abgeschlossenen Installation starten Sie Picasa entweder automatisch oder durch einen Doppelklick.

Picasa ist ein umfassend hilfreiches Programm zur Bearbeitung von Bildern

Mit der Picasa Anleitung nach Bildern suchen

Nun bietet Ihnen Picasa an, automatisch Ihren PC nach Bildern zu durchforsten. Sie können die Suche erlauben, sie auf Ihren Desktop beschränken oder komplett unterbinden. Es empfiehlt sich, dem Programm die Suche nach Bildern zu erlauben. Sie bleiben lokal auf Ihrem PC gespeichert und werden nicht automatisch veröffentlicht oder ähnliches. Hat Picasa Ihre Bilder erfasst, erscheinen Sie übersichtlich geordnet im Programmeigenen Darstellungs-Bildschirm.

Oben links finden Sie den „Importieren“-Button, mit dem Sie jederzeit Bilder von einer angeschlossenen Kamera in Picasa übernehmen und kopieren können. Anschließend tauchen die Bilder ebenfalls im besagten Darstellungs-Fenster auf.

Rechts daneben befindet sich der Knopf, mit dem Sie ein neues Album erstellen können. Dies ist eine sehr wichtige Funktion, da Sie mit ihr Ihre Bilder eigenhändig ordnen können. Klicken Sie auf das Symbol, benennen Sie das Album zunächst und entscheiden, an welchem Datum es online gehen soll. Für eine besonders nette Präsentation können Sie sogar einen Song von Ihrem Pc hochladen. Starten sie anschließend alle Bilder eines Albums in einer Galerie, unterlegt Picasa die Dia-Show automatisch mit dem entsprechenden Song.

Mit Picasa seine Bilder bearbeiten

Mit einer kurzen Picasa Anleitung ist sogar simple Bildbearbeitung kein Problem mehr. Wählen Sie dafür innerhalb des Programms ein beliebiges Bild einfach durch einen Doppelklick aus. Nun erscheint das Bild zusammen mit einem Kontrollpanel auf der linken Seite. Durch Klick auf „Zuschneiden“ können Sie etwa einen Rahmen ziehen und so einen bestimmten Bildausschnitt herausschneiden. Sie können desweiteren die Farbe und den Kontrast des Bildes automatisch anpassen, sowie die oftmals auftretenden roten Augen entfernen lassen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Firefox: Startpage als Standardsuchmaschine hinzufügen – so geht's

    Firefox: Startpage als Standardsuchmaschine hinzufügen – so geht's

    Die Suchmaschine Startpage leitet eure Suchanfragen an Google weiter und anonymisiert dabei eure Daten. Wir zeigen, wie ihr Startpage.com in Deutsch als Standardsuchmaschine in eurem Firefox-Browser einrichtet und welche Einstellungen ihr danach genauer anschauen solltet.
    Robert Schanze
  • FurMark

    FurMark

    Mit dem FurMark Download treibt ihr eure Grafikkarte an die Belastungsgrenze. Daher stellt das Programm ein ideales Tool dar, um GPU- und Speicher-Übertaktung zu testen.
    Marvin Basse
* Werbung