Wenn ihr Spotify im Autoradio hören wollt, ist das kein Problem. Ihr nutzt dazu Bluetooth oder den Aux-Anschluss. Lest hier, wie ihr Spotify über euer Smartphone ans Autoradio anschließt, um Spotify während der Fahrt zu hören. Auch stellen wir euch den Auto-Modus von Spotify vor.

 

Spotify

Facts 
Spotify Tipps und Tricks.
 

Spotify

Facts 

Heutzutage verfügen Autos meistens über ein integriertes Navigations- und Multimedia-Gerät. Unter Umständen ist dort die Funktion, Spotify über das Radio zu hören, bereits integriert. Sucht dazu im Internet, ob das bei euch der Fall ist. Andernfalls könnt ihr euer Smartphone als Verbindungsschnittstelle mit den folgenden Optionen nutzen.

Info: Bevor ihr Spotify über euer Autoradio hört, solltet ihr eine Internet-Flatrate auf dem Handy haben. Sonst wird das Ganze auf lange Sicht unnötig teuer. Anschließend könnt ihr euer Smartphone mit dem Autoradio verbinden: per Bluetooth, Aux, USB-Schnittstelle oder FM-Transmitter.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Abschiedslieder: schöne Lieder für traurige Anlässe

Spotify im Autoradio: Verbindung per Aux

Die am weitesten verbreitete Verbindungsmöglichkeit ist der Aux-Eingang des Autoradios. Ihr steckt das AUX-Kabel in euer Smartphone, und das andere Ende in den Eingang des Radios. Jetzt kann Spotify wie gewohnt über die App gestartet und mit dem Smartphone bedient werden. Der Sound wird vom Radio wiedergegeben.

Mit so einem AUX-Kabel verbindet ihr euer Smartphone mit dem Autoradio.
Mit so einem AUX-Kabel verbindet ihr euer Smartphone mit dem Autoradio. Bildquelle: Amazon.

Spotify im Autoradio mit USB-Kabel

Neuere Autos verfügen über Radios, die mit einer USB-Schnittstelle ausgestattet sind, oder Anschlüsse sind in das Armaturenbrett integriert. Dann funktioniert die Verbindung noch einfacher, da man meist ein USB-Kabel zu Hause hat. Ein Ende kommt ins Smartphone, das andere in den USB-Anschluss. Ihr könnt etwa euer Ladekabel als Verbindungskabel nutzen.

Ein Autoradio mit USB-Anschluss. Bildquelle: Amazon
Ein Autoradio mit USB-Anschluss. Bildquelle: Amazon.

Wenn ihr kein Radio oder Auto mit USB-Anschluss habt, könnt ihr euch ein solches Radio auch für unter 30 Euro kaufen.

Autoradio mit USB bei Amazon günstig kaufen

Spotifiy über Bluetooth am Autoradio

Ihr könnt euer Smartphone auch drahtlos mit dem Autoradio verbinden und zwar per Bluetooth:

  1. Prüft, ob euer Autoradio Bluetooth unterstützt und ob Bluetooth auf eurem Smartphone aktiviert ist.
  2. Ist dies der Fall, findet man unter den Bluetooth-Geräten in Reichweite sein Auto.
  3. Meistens ist eine PIN-Eingabe nötig, um die Verbindung aufzubauen. Diese wird meist auf dem Radio-Bildschirm angezeigt.
  4. Sind beide Geräte verbunden, erfolgt die Steuerung wie gewohnt über die App.

In vielen Fällen kann Spotify, nachdem das Smartphone mit dem Radio verbunden ist, auch über die normalen Tasten des Radios bzw. die Radiotasten des Lenkrads gesteuert werden.

FM-Transmitter für Autoradio-Verbindung mit Spotify

Wenn diese Möglichkeiten alle nicht funktioniert haben, bleibt noch die, das Smartphone mit einem FM-Transmitter zu verbinden, der dann den Kontakt zum Autoradio herstellt. Manche Transmitter-Modelle lassen sich am Armaturenbrett, Lenkrad oder direkt am Zigarettenanzünder-Anschluss befestigen.

Mit einem FM Transmitter könnt ihr euer Handy auch mit dem Autoradio verbinden.
Mit einem FM Transmitter könnt ihr euer Handy auch mit dem Autoradio verbinden.

FM Transmitter für Auto kaufen | Amazon-Bestseller

Spotify: Auto-Modus

Update: Angeblich hat Spotify den Beta-Testern den Auto-Modus wieder entfernt. Anscheinend war das Feedback nicht so gut, wie erhofft.

  • Laut eines Reddit-Nutzers testet Spotify derzeit einen Auto-Modus für weniger Ablenkung während der Fahrt (Driving Mode).
  • Über einen kleinen Auto-Button unten links kann man ihn aktivieren.
  • In der Mitte unten wird dann ein Mikrofon-Symbol zur Spracheingabe angezeigt.

Allerdings gibt es derzeit noch einige Bugs. Ob und wann Spotifiy die Funktion für alle integriert, ist uns noch nicht bekannt.

Wie hörst du Musik?