Unreal Engine 4: Techdemo auf Google Nexus 5 zeigt spektakuläre Grafik [Video]

Tuan Le 13

Manch ein Gamer wird sich sicherlich noch an Epic Citadel erinnern, eine Techdemo mit für damalige Verhältnisse grandioser Grafik auf Mobilprozessoren. Seit der Android-Veröffentlichung Anfang 2013 hat sich im Bereich des mobilen Gamings so einiges getan, doch so wirklich hinterher kommen die Spieleentwickler mit dem Potenzial moderner Prozessoren anscheinend nicht: Auf der Game Developers Conference wurde von Epic Games nämlich auf einem Google Nexus 5 die neue Unreal Engine 4 vorgeführt, welche aktuelle Games alt aussehen lässt.

Bekanntlich verrichtet im Google Nexus 5 (Test) ein Snapdragon 800 sein Werk, der abgesehen von Benchmarks in den Händen der meisten Nutzer nicht wirklich ausgereizt wird. Selbst aktuelle Spiele, etwa Deus Ex - The Fall mit der Unreal Engine 3 werden von Geräten mit dem deutlich langsameren Snapdragon 600-SoC noch ohne große Probleme bewältigt. Zugegeben, auch die Akkulaufzeit und geringere Wärmeentwicklung beim Snapdragon 800-SoC ist ein Vorteil gegenüber älteren Prozessoren, aber Epic Games zeigt mit der Unreal Engine 4, dass der Chip noch um einiges mehr könnte - wenn die Spieleentwickler dies denn zuließen.

Die im Video gezeigte Demo ist im Zuge der Konferenz auf dem Nexus 5 ohne Overclocking oder sonstige Modifikationen abgespielt worden. Eventuell wird die Techdemo bald, wie schon Epic Citadel, im Play Store verfügbar gemacht werden, damit sich jeder selbst ein Bild von der Engine machen kann. Obwohl die Techdemo ohne Zweifel beeindruckend ist, ist an dieser Stelle vermutlich zu berücksichtigen, dass die Entwickler von Spielen für mobile Plattformen durch zusätzliche Faktoren wie die Hitze-Entwicklung und Dateigröße eingeschränkt werden. Bei einer Techdemo mag eine Betriebstemperatur von 40 Grad oder mehr vielleicht nicht stören, doch für den Endverbraucher wäre das ebenso wenig tragbar wie Dateigrößen von mehr als 10 Gigabyte. Auch finanzielle Gründe sind wohl ein Grund dafür, weshalb Unternehmen im Moment nicht übermäßig großes Interesse an der Entwicklung von mobilen Spielen mit derartig aufwändiger Grafik zeigen. Schließlich verkaufen sich Spiele am besten, die auf eine möglichste breite Gerätebasis abzielen – und auch 2013 sind noch genug Smartphones und Tablets mit schwächeren SoCs der Dual Core-Klasse im Umlauf. Trotzdem: Gut zu wissen, dass Besitzer von Snapdragon 800-Geräten genug Leistungsreserven in ihren Devices haben, um auch in den kommenden Jahren noch einige Grafikfeuerwerke dieser Klasse auf ihren Geräten erleben zu dürfen.

Was sagt ihr zu der Techdemo von Epic Games? Schreibt uns eure Meinung unten in die Kommentare.

Quelle: Gforgames [via phonearena]

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung