Wir für jedes bekannte Microsoft-Betriebssystem werden auch für Windows 10 zahlreiche Cracks im Internet zum Download angeboten. Sie sollen die Aktivierung umgehen, damit man sich nicht bei Microsoft registrieren muss und Windows 10 umsonst nutzen kann. Sind solche Tools legal?

 
Windows 10
Facts 

Cracks für Windows 10 gibt es im Internet genug. Auch auf YouTube und Reddit gibt es Anleitungen, wie ihr Windows 10 per Crack gratis freischalten und die Aktivierung umgehen könnt. Wir zeigen, was davon zu halten ist. Oft wird auch von sogenannten Activatoren gesprochen.

Im Internet findet ihr häufig Cracks für Windows 10 zum Download. Wenn ihr auf den entsprechenden Button klickt, wird eine EXE-Datei heruntergeladen. Wer die Installation solcher Tools erlaubt und auch eventuelle Warnhinweise seines Virenscanners ignoriert, kann sich Malware, Viren oder Trojaner einfangen, die etwa euer Betriebssystem ausspionieren können.

Neben dem Crack werden noch viele andere Programme installiert, die dem Betriebssystem schaden können. (Bildquelle: GIGA)
Neben dem Crack werden noch viele andere Programme installiert, die dem Betriebssystem schaden können. (Bildquelle: GIGA)

Bei unserem gefundenen Beispiel wird angezeigt, dass neben dem angeblichen Crack auch noch die Software „Yessearches“, „Note-Up“, „BrowserSecurity“, „MPC Cleaner“ und weitere mitinstalliert werden. „Yessearches“ ist eine hartnäckige und oft unerwünschte Adware, die sich tief in Browser und im System eingräbt und nur sehr mühselig zu deinstallieren ist.

Adware und Schadprogramme können als angeblicher Crack für Windows 10 getarnt sein. (Bildquelle: Crack)
Adware und Schadprogramme können als angeblicher Crack für Windows 10 getarnt sein. (Bildquelle: Crack)

Unter Umständen bekommt ihr gar keinen Download, sondern werdet aufgefordert irgendwo eure Login-Daten einzutippen, etwa von Facebook. Oft verbirgt sich dahinter eine raffinierte Phishing-Methode, um eure Daten zu stehlen.

Windows-10-Crack ist illegal und überflüssig

Einen Crack für Windows 10 herunterzuladen, ist illegal und vor allem überflüssig: Ihr könnt das Betriebssystem inoffiziell immer noch kostenlos als Upgrade von Windows 7 installieren und aktivieren. Selbst ohne Windows-10-Aktivierung könnt ihr das Betriebssystem mit einigen Einschränkungen nutzen.

  • Wer seinen Windows-7-Product-Key nicht kennt, kann ihn auslesen lassen.
  • Wer Windows 7 oder 8 nicht hat, kann es sich für wenige Euro auf Amazon kaufen. Dann wird euch in der Regel ein Product-Key zugesendet, den ihr bei der Windows-Installation eintippen müsst. Danach startet ihr dann das Upgrade auf Windows 10.

Fazit: Cracks lieber nicht downloaden

Neben der Tatsache, dass Cracks illegal sind, sind die Gefahren und das Risiko sehr hoch, sich Schadprogramme auf dem Rechner zu installieren. Außerdem können euch solche Programme zusätzlich ausspionieren.

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.