Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apps & Downloads
  4. Hardware-News, Deals, Tests & Tipps auf GIGA
  5. Lösung: TiWorker.exe läuft ständig auf CPU

Lösung: TiWorker.exe läuft ständig auf CPU


Die TiWorker.exe gehört zum „Windows Modules Installer Worker“ und ist Teil von Microsofts Betriebssystem. Er ist häufig Ursache dafür, dass die CPU bei rund 40% belastet wird und Windows 8 oder 10 dadurch langsamer werden oder hängen. Auch können Fehlermeldungen erscheinen. Wir zeigen euch, wie ihr die Probleme mit dem „Windows Modules Installer Worker“ beheben könnt.

 
Windows 10
Facts 

Windows Installer Modules Worker (TiWorker.exe) – Was ist das?

  • Der Windows Installer Modules Worker ist das Update-Programm für Windows. Er wird aktiv, wenn neue Updates zur Verfügung stehen, die heruntergeladen werden können.
  • Vor allem unter Windows 8 und Windows 10 wird häufig davon berichtet, dass der zugehörige Prozess TiWorker.exe für eine hohe CPU-Auslastung verantwortlich ist und der PC langsamer wird.
  • Vor allem Notebooks und Laptops können dann entsprechend laut werden. Auch können Fehlermeldungen erscheinen, dass das Modul oder der Prozess nicht mehr funktioniert.
Anzeige

Lösung: Windows Installer Modules Worker läuft ständig – Wie deaktivieren?

Der Windows Installer Modules Worker sollte standardmäßig durchlaufen und nicht unterbrochen werden. Wenn ihr euren PC längere Zeit nicht genutzt habt, kann der Vorgang eine Weile dauern bis er beendet ist. Falls ihr den Prozess TiWorker.exe über den Taskmanager beendet, wird dieser von Windows in der Regel kurze Zeit wieder automatisch gestartet.

Anzeige

Ihr könnt versuchen dem Update-Prozess zu unterstützen, damit das Ganze etwas schneller läuft:

  1. Unter Windows 7 und 8 öffnet ihr die „Systemsteuerung > System und Sicherheit > Windows Update“.
  2. Für Windows 10 öffnet ihr die „Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows Update“.
  3. Sucht jetzt manuell nach Updates und klickt auf den Button zum Installieren, wenn Windows welche gefunden hat.
Windows 8: Sucht manuell nach Updates und installiert diese, um TiWorker.exe zu beenden. Bildquelle: GIGA
Windows 8: Sucht manuell nach Updates und installiert diese, um TiWorker.exe zu beenden. (Bildquelle: GIGA)

TiWorker.exe / Windows Installer Modules Worker deaktivieren

Wenn Windows Intaller Modules Worker und der Prozess TiWorker.exe einfach zu lange laufen, könnt ihr es wie folgt deaktivieren:

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.
  2. Tippt services.msc ein und drückt Enter, um die Dienste zu öffnen.
  3. Sucht nach „Windows Modules Installer“ und „Windows Update“.
  4. Öffnet diese nacheinander per Doppelklick und stellt bei Starttyp „Manuell ein.
    Windows-Dienste: Setzt den Starttyp auf "Manuell", um TiWorker.exe zu deaktivieren. Bildquelle: GIGA
    Windows-Dienste: Setzt den Starttyp auf „Manuell“, um TiWorker.exe zu deaktivieren. (Bildquelle: GIGA)
  5. Bestätigt mit „OK“.
  6. Nun könnt ihr in Windows 7 und 8 noch wie oben beschrieben die Funktion „Windows Update“ öffnen. Klickt links auf „Einstellungen ändern“ und wählt im Dropdown-Menü aus: Updates herunterladen, aber Installation manuell durchführen. Klickt auf „OK“.
  7. Startet Windows neu.

Der Windows Modules Installer Worker und TiWorker.exe sollten nun deaktiviert sein. Ansonsten könnt ihr Windows reparieren mit dem Scannow-Befehl. Falls Windows immer noch langsam ist, schaut hier vorbei:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige