Lösung: Unmountable Boot Volume (Windows-Fehler beim Hochfahren)

Robert Schanze 5

Fährt man Windows hoch, kann die Fehlermeldung „Unmountable Boot Volume“ angezeigt werden. Wir zeigen, wie ihr das Problem lösen könnt.

Lösung: Unmountable Boot Volume (Windows-Fehler beim Hochfahren)

Fehler: Unmountable Boot Volume

In Windows 10 oder einer älteren Version lässt sich Windows nicht starten. Es erscheint stattdessen die Fehlermeldung „Unmountable Boot Volume“.

Lösung für Windows 10

  1. Startet den PC.
  2. Drückt dann sofort wieder die Power-Taste (ein paar Sekunden lang), um den Rechner wieder abzuwürgen.
  3. Wiederholt das Ganze, bis Windows einen blauen Bildschirm anzeigt (Erweiterte Startoptionen).
  4. Klickt auf Problembehandlung > Erweiterte Optionen > Eingabeaufforderung.
  5. Wählt euer Benutzerkonto aus.
  6. Tippt in die Eingabeaufforderung den Befehl chkdsk /r ein.
  7. Drückt die Eingabetaste.

So startet ihr den abgesicherten Modus, um Probleme zu beheben:

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Windows 10: So startet ihr den abgesicherten Modus.

Lösung für Windows 7 und 8

  1. Legt Windows-Installationsmedium (beispielsweise die Windows-DVD) in euren PC ein und startet davon.
  2. Unter Umständen müsst ihr vorher die Bootreihenfolge ändern, sodass der PC von der DVD/dem USB-Stick bootet.
  3. Sobald das Setup startet, drückt ihr auf die R-Taste, um den Wiederherstellungsmodus zu starten.
  4. Gebt das Administrator-Passwort ein, sobald ihr dazu aufgefordert werdet. Ist keines erforderlich, tippt ihr auf die Entertaste.
  5. In der Eingabeaufforderung gebt ihr chkdsk /r ein und drückt danach auf die Entertaste.
  6. Tippt exit in der Eingabeaufforderung ein und drückt die Entertaste, um den PC neu zu starten.

Sollte das Problem nicht behoben sein, versucht es in Schritt 5 mit dem Befehl bootrec.exe /fixboot statt dem Befehl chkdsk /r.

Tipp: Unter Umständen hilft auch ein BIOS-Reset.

Weitere Ursachen für Fehler „Unmountable Boot Volume“

Ihr habt neue Hardware eingebaut und/oder ihr verwendet ein 40-wire-Anschlusskabel zur Verbindung des UDMA-Laufwerks statt des erforderlichen 80-wire-40-pin-Kabels.

Lösung: Falls ihr anhand der Produktbeschreibungen eures Laufwerks und eures Anschlusskabels festgestellt habt, dass ihr fälschlicherweise ein 40-wire- statt eines 80-wire-Kabels nutzt, ersetzt ihr Ersteres.

Wenn nichts hilft

Im schlechtesten Fall ist eure Festplatte defekt. Ihr könnt sie zur Probe ausbauen und an einen anderen Rechner anschließen, um zu schauen, ob sie dort gelesen werden kann.

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Windows 10: Passwort ändern – so geht's

    Windows 10: Passwort ändern – so geht's

    In Windows 10 könnt ihr euer Passwort schnell ändern. Wir zeigen, wie das bei lokalen Windows-Konten und bei Microsoft-Konten funktioniert. Auch könnt ihr euer Windows-Kennwort vom Anmeldebildschirm aus ändern.
    Robert Schanze
  • "Driver Power State Failure" bei Windows 10: Lösungen und Hilfe

    "Driver Power State Failure" bei Windows 10: Lösungen und Hilfe

    Erscheint ein Bluescreen auf dem Bildschirm, ist das ärgerlich, schließlich liegt ein Problem mit dem Laptop oder PC vor. In der Regel wird der Bluescreen von einer Meldung begleitet, die sich nicht auf Anhieb deuten lässt. So kann es passieren, dass unter Windows 10 als Fehlermeldung „DRIVER_POWER_STATE_FAILURE“ erscheint.
    Martin Maciej
  • Lösung: Task Host Window beim Herunterfahren nervt

    Lösung: Task Host Window beim Herunterfahren nervt

    Beim Herunterfahren von Windows erscheint oft die Meldung, dass noch „1 Programm“ geschlossen werden muss, nämlich „Task Host Window“. Wir erklären, was das bedeutet und wie ihr die Meldung verhindert.
    Robert Schanze 1
* gesponsorter Link