Bootreihenfolge ändern: von CD oder USB-Stick booten

Robert Schanze 1

Wenn ihr Windows oder eine andere Live-CD oder Software von CD oder USB-Stick booten, dann müsst ihr vorher die Bootreihenfolge im BIOS ändern. Wir zeigen euch, wie ihr von CD, USB-Stick oder einen anderen Festplatte booten könnt.

Ältere PCs haben ein gewöhnliches BIOS während neuere Rechner ein UEFI-BIOS haben mit Mausunterstützung und grafischer Benutzeroberfläche. Je nachdem, welches BIOS ihr habt, ändert ihr die Bootreihenfolge auf leicht andere Weise.

Tipp: UEFI und BIOS - Das sind die wichtigsten Unterschiede

Bootreihenfolge ändern

  1. Wenn ihr die Bootreihenfolge eures PCs ändern wollt, um von CD oder einem USB-Stick booten zu können, müsst ihr dazu zunächst das BIOS starten.
  2. Dazu drückt ihr beim Systemstart je nach Hersteller die Taste F2, F8, F10 oder Entf.

Bootreihenfolge im klassischen BIOS ändern

  1. Startet euren PC ins BIOS.
  2. Im BIOS könnt ihr mit den Pfeiltasten navigieren.
  3. Oben befinden sich verschiedene Reiter, einer davon trägt die Bezeichnung Boot.
  4. Wählt den Reiter mit den Pfeiltasten aus und drückt die Entertaste.
  5. Besitzt ihr ein UEFI-BIOS, könnt ihr auch die Maus benutzen, um in die Boot-Kategorie zu gelangen. In dieser kann man Einstellungen zum Boot-Vorgang des PCs vornehmen, unter anderem auch die Reihenfolge ändern und so beispielsweise ein CD-Laufwerk  als erstes Bootlaufwerk festlegen.

  6. In älteren BIOS-Systemen findet ihr hier den Eintrag Boot Device Priority. Eventuell ist die Option auch etwas anders benannt. Wählt diesen mit Enter aus.
  7. Nun könnt ihr festlegen, in welcher Reihenfolge beim Bootvorgang nach bootfähigen Geräten gesucht wird (1st Boot Device, 2nd Boot Device etc.). Die Reihenfolge kann dabei ganz nach eurem Belieben gestaltet werden. Ihr könnt auch einen USB-Stick als primäres Bootlaufwerk auswählen.
  8. Wir empfehlen standardmäßig diese Boot-Reihenfolge: USB-Stick, CD-ROM, SSD / Festplatte.

  9. Wenn ihr keinen USB-Stick angesteckt habt, wählt das BIOS automatisch die nächste eingestellte Kategorie, in unserem Beispiel also CD-ROM. Danach kommt Festplatte usw.
  10. Möchtet ihr eine andere Festplatte als primäres Bootlaufwerk einstellen, kann es sein, dass ihr in einem extra Menü unter Boot (für gewöhnlich heißt der Eintrag Hard Disk Drives) die Reihenfolge der Festplatten noch einmal extra angeben müsst, bevor ihr die gewünschte Festplatte unter Boot Device Priority auswählen könnt.
  11. Wenn ihr von einem USB-Stick booten wollt, dürft ihr nicht vergessen, diesen vorher bootfähig zu machen. Wie ihr Windows über den USB-Stick installiert, erfahrt ihr hinter diesem Link.
  12. Wählt nun den Reiter Exit aus und geht auf Save & Exit. Die so vorgenommenen Einstellungen könnt ihr jederzeit wieder rückgängig machen.

UEFI-BIOS: Von CD, Festplatte oder USB-Stick booten

  1. Bootet in das UEFI-BIOS.
  2. Hier könnt ihr mit der Maus navigieren.

    So sieht ein modernes UEFI-BIOS aus
    So sieht ein modernes UEFI-BIOS aus.
  3. Häufig könnt ihr in einer Übersicht die Bootreihenfolge durch Ziehen der Maustaste ändern.
  4. Hier seht ihr ein Beispiel:

Oft funktioniert auch hier immer noch der Weg über den Tab Boot. Hier könnt ihr außerdem alle weiteren Einstellungen zum Bootvorgang vornehmen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Lenovo Yoga S940 im Test: Premium-Notebook mit einzigartigem Design

    Lenovo Yoga S940 im Test: Premium-Notebook mit einzigartigem Design

    Das Lenovo Yoga S940 will im Test nicht nur mit einem leichten und dünnen Gehäuse punkten, sondern auch mit einigen besonderen Eigenschaften. Wer bei der Bezeichnung “Yoga“ ein Convertible erwartet, der liegt falsch. Ich verrate euch in meinem Testbericht, was dieses Premium-Notebook wirklich leistet – und wo man Abstriche machen muss.
    Peter Hryciuk
  • G-Sync Compatible: Diese Freesync-Monitore funktionieren problemlos mit Nvidia-Grafikkarten

    G-Sync Compatible: Diese Freesync-Monitore funktionieren problemlos mit Nvidia-Grafikkarten

    Nvidias G-Sync-Compatible-Abzeichen erhalten nur die Freesync-Monitore, welche die zahlreichen Qualitätskontrollen von Nvidia erfolgreich und problemlos durchlaufen haben. Hier findet ihr alle aktuellen G-Sync-Compatible-Monitore, ihre technischen Daten und den aktuellen Kaufpreis in der Übersicht. Seit dem letzten Update haben sich sechs neue Monitore von HP, LG, Dell und Samsung Nvidias Zertifikat sichern können...
    Robert Kohlick 3
  • Top 10 Gaming-Laptops: Die aktuell beliebtesten Spiele-Notebooks in Deutschland

    Top 10 Gaming-Laptops: Die aktuell beliebtesten Spiele-Notebooks in Deutschland

    Während Gaming-Laptops vor einigen Jahren noch meilenweit hinter der Performance von High-End-Desktop-PCs lagen, haben die mobilen Rechner inzwischen einiges an Boden gutgemacht. Und der Markt wächst: Lenovo, Razer, Acer, MSI, Dell – immer mehr Hersteller bieten inzwischen eigene Modelle zum Verkauf an. Das sind die aktuell 10 beliebtesten Gaming-Laptops in Deutschland. 
    Robert Kohlick 2
* Werbung