Windows 10: Aufgabenplanung – so geht's

Robert Schanze

In Windows 10 könnt ihr mit der Aufgabenplanung Aufgaben erstellen, die bei einem bestimmten Ereignis ausgeführt werden, etwa einen Autostart eines Programms oder ein automatisches Herunterfahren. Wir zeigen, wie das mit der Windows-10-Aufgabenplanung funktioniert.

Video | 5 knackige Tipps für Windows 10

Weitere Tipps für Windows 10.

Windows 10: Aufgabenplanung – was kann sie?

Die Aufgabenplanung in Windows 10 führt erstellte Aufgaben bei einem bestimmten Trigger aus. Dadurch kann die Aufgabenplanung unter anderem ein Programm zu bestimmten Zeitpunkt oder Ereignis starten wie: Beim Start, Im Leerlauf, Bei Anmeldung, Nach Zeitplan. Beispielsweise könnt ihr eine Aufgabe erstellen, dass euer PC automatisch um 22 Uhr an jedem Tag ein bestimmtes Programm öffnet (siehe unten).

Um die Aufgabenplanung zu öffnen, geht ihr so vor:

  1. Drückt die Tastenkombination Strg + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.
  2. Tippt ein Taskschd.msc und bestätigt mit der Eingabetaste.
    Hinweis: Alternativ könnt ihr auch das Startmenü öffnen und nach Aufgabenplanung suchen.
  3. Das Aufgabenplanung-Fenster erscheint.
  4. Klickt links auf den Ordner Aufgabenplanungsbibliothek, um die geplanten Aufgaben anzuzeigen.
Bilderstrecke starten
4 Bilder
JETZT Windows 10 April 2018 Update installieren – so geht's.

Windows 10: Aufgabenplanung – Automatische Aufgabe erstellen

Wir erstellen mit der Aufgabenplanung aus Windows 10 als Beispiel eine neue Aufgabe. Der PC soll automatisch jeden Tag um 22 Uhr ein bestimmtes Programm (Firefox) starten. So geht’s:

  1. Öffnet die Aufgabenplanung wie oben beschrieben.
  2. Klickt rechts auf den Eintrag Neue Aufgabe erstellen… .
  3. Wechselt zum Tab Allgemein, sofern noch nicht geschehen.
  4. Gebt im neuen Fenster oben einen Namen für die Aufgabe ein, etwa Start Firefox.
  5. Unten könnt ihr ein Häkchen setzen, wenn ihr die Aktion mit höchsten Privilegien ausführen wollt.
  6. Öffnet den Tab Trigger und klickt unten auf den Button Neu… . Hier stellt ihr ein, wann die Aufgabe gestartet werden soll.

  7. Stellt oben nach einem Zeitplan ein und unten etwa Täglich, Wiederholung alle 1 Tage, Aktiviert.
    Hinweis: Wenn ihr oben Bei Anmeldung auswählt, wird das Programm mit dem Windows-Start ausgeführt.
  8. Klickt auf OK.
  9. Im Tab Aktionen stellt ihr ein, welche Aufgabe ausgeführt werden soll. Klickt auf Neu… .
  10. Im Dropdown-Menü könnt ihr etwa Programm starten auswählen.
  11. Über den Durchsuchen-Button wählt ihr die EXE-Datei des Programms oder ein Skript aus. Bestätigt mit OK.
  12. In den Tabs Bedingungen und Einstellungen könnt ihr nun noch stöbern, um etwa die Aufgabe nur im Leerlauf zu starten oder nur, wenn eine bestimmte Netzwerkverbindung verfügbar ist. Auch könnt ihr dort die Aufgabe nach Ablauf einer bestimmten Frist automatisch löschen lassen.

Windows 10: Aufgabenplanung – Aufgabe deaktivieren und löschen

Wenn ihr eine erstellte Aufgabe deaktivieren oder löschen wollt, öffnet ihr die Aufgabenplanung und klickt eure Aufgabe mit der rechten Maustaste an. Wählt dann Deaktivieren oder Löschen aus. Lest auch, wie ihr den PC automatisch herunterfahren könnt.

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • McAfee Labs Stinger

    McAfee Labs Stinger

    Mit dem McAfee Labs Stinger Download bekommt ihr ein kostenloses Tool, das dann zum Einsatz zum kommt, wenn euer Rechner bereits von Malware befallen wurde und das die jeweiligen Bedrohungen findet und entfernt.
    Marvin Basse
  • LogMeIn Hamachi

    LogMeIn Hamachi

    Manchmal wäre es durchaus von Vorteil, weit voneinander entfernte Computer in einem gemeinsamen lokalen Netzwerk unterbringen zu können. Mit dem LogMeIn Hamachi Download ist genau das möglich, dies über einen Umweg zu simulieren.
    Jonas Wekenborg
  • Standard Codecs for Windows 7/8/10

    Standard Codecs for Windows 7/8/10

    Der Standard Codecs for Windows 7/8/10 Download rüstet die Microsoft-Betriebssysteme mit zusätzlichen Codecs aus, sodass nach der Installation die meisten Medienformate beispielsweise mit dem Windows Media Player wiedergegeben werden können.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link