In Windows 10 laufen Apps standardmäßig im Hintergrund, auch wenn ihr diese nicht geöffnet habt oder nicht nutzt. Dadurch können die Apps neue Benachrichtigungen im Info-Center anzeigen, verbrauchen allerdings auch mitunter unnötig Ressourcen. Wir zeigen, wie ihr Hintergrund-Apps in Windows 10 deaktivieren und schließen könnt.

 

Windows 10

Facts 
10 reasons to upgrade to windows 10 - Windows Store

In Windows 10 werden Apps – ähnlich wie auf Smartphones – auch im Hintergrund ausgeführt, selbst wenn ihr diese nicht geöffnet habt oder gar nicht nutzt. Wir zeigen, wie ihr bestimmt, welche Apps im Hintergrund laufen dürfen und welche deaktiviert werden.

Windows 10: Welche Apps laufen im Hintergrund?

Standardmäßig können unter anderem folgende Apps im Hintergrund von Windows 10 laufen:

Bilderstrecke starten(26 Bilder)
Windows 10: Die 25 wichtigsten Programme

Windows 10: Hintergrund-Apps deaktivieren und schließen – So geht's

Windows 10: Hier wählt ihr die Apps aus, die nicht im Hintergrund laufen sollen.
Windows 10: Hier stellt ihr ein, welche Apps nicht im Hintergrund laufen.

Um Hintergrund-Apps in Windows 10 zu deaktivieren, macht ihr Folgendes:

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + i, um die Einstellungen zu öffnen.
  2. Klickt auf die Schaltfläche Datenschutz.
  3. Wählt links den Eintrag Hintergrund-Apps aus. Rechts zeigt Windows alle Apps in einer Liste an, die im Hintergrund ausgeführt werden, auch wenn ihr diese nicht nutzt.
  4. Um das Ausführen von Apps im Hintergrund zu deaktivieren, stellt ihr den Schalter bei den betreffenden Apps auf Aus.

Was ihr zu Windows 10 und Apps wissen solltet:

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).