Comedy Central Live-Stream – kostenlos und legal

Marco Kratzenberg

Wer Comedy Central im Live-Stream sehen will, kann die Sendungen im Browser oder auf dem Smartphone verfolgen. Seit Anfang 2019 wird wieder 24 Stunden am Tag gesendet. Wir erklären euch, wie ihr die laufenden Sendungen streamen könnt.

Comedy Central Live-Stream – kostenlos und legal

Nachdem Magine seinen Dienst eingestellt hat, füllt der Anbieter Zattoo die Lücke und bietet euch auch Comedy Central als Live-Stream – und das legal und völlig kostenlos.

Comedy Central über Zattoo im Live-Stream – kostenlos, legal und ohne Einschränkungen

Zattoo ist ein Streaming-Anbieter, durch den ihr laufende TV-Sendungen europaweit im Browser, auf Smartphones und Tablets ansehen könnt. Der Service bietet auch ein kostenloses Abo mit ein paar Einschränkungen, aber ihr könnt darüber unter anderem den Live-Stream von Comedy Central verfolgen.

Dazu müsst ihr euch lediglich für ein kostenloses Konto bei Zattoo registrieren und könnt dann in Apps oder im Browser den Comedy-Central-Live-Stream sowie 88 weitere Sender ansehen.

Bei Zattoo kostenlos registrieren *

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Neue Serien 2019: Die aufregendsten TV- & Streaming-Neuheiten.

Bei Zattoo für den kostenlosen Live-Stream von Comedy-Central registrieren

Zattoo bietet insgesamt 107 Sender an, aber nur 89 davon könnt ihr kostenlos sehen. Darunter auch den Comedy-Central-Live-Stream. Das kostenlose Konto finanziert sich durch gelegentliche Werbeeinblendungen und zumindest im Browser funktioniert Zattoo nicht, wenn ein Adblocker aktiviert ist.

Zahlende Kunden können Sendungen auch aufnehmen und EU-weit streamen.

So registriert ihr euch bei Zattoo:

  1. Ruft die Registrierungsseite bei Zattoo auf oder tippt in der App auf „Registrieren“.
  2. Wählt oben die Option „Free“ aus, um euch für ein kostenloses Konto anzumelden. Danach klickt ihr auf „Weiter mit Free“.
  3. Nun könnt ihr entweder mit Zugangsdaten von Facebook oder einem Google-Konto einloggen, oder ihr gebt eine eigene E-Mail-Adresse und ein Passwort Außerdem werdet ihr nach eurem Geschlecht und Geburtsdatum gefragt. Tippt anschließend auf „Registrieren“.
  4. Danach wird euch nochmal angezeigt, wofür ihr euch registriert. Bestätigt mit einem Klick auf „Kostenlos Fernsehen“.
  5. Das war’s! Wählt links unter den Sendern Comedy Central aus oder schaltet direkt zum Comedy-Central-Live-Stream bei Zattoo.

Hier findet ihr die Zattoo-Apps:

Für Android:

Zattoo - TV Streaming App
Entwickler: Zattoo Europa AG
Preis: Kostenlos

Für iOS:

Zattoo - TV Streaming
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Für Windows 10

Ihr könnt euer Abo jederzeit kündigen und in den Kontoeinstellungen euer Konto löschen. Für das kostenlose Konto müsst ihr euch nicht mit richtigen Daten registrieren. Hier könnt ihr auch eine Fake-E-Mail-Adresse verwenden, da die Registrierung nicht bestätigt werden muss.

 Weitere Artikel zum Thema Live Streams und TV

Quiz: Welcher Streaming-Anbieter passt zu dir?

Nachdem du bei uns deinen Serien-Geschmack testen und herausfinden konntest, zu welchem "Game of Thrones"-Haus du gehörst, zeigen wir mit 13 einfachen Fragen, welcher Streaming-Anbieter zu dir passt. Lohnt sich ein Netflix-Abo? Oder soll der Service umfassend wie bei Amazon Prime sein? Am Ende gibt es eine kleine Auswertung.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • JSYK: Was bedeutet die Abkürzung? Erklärung & Übersetzung

    JSYK: Was bedeutet die Abkürzung? Erklärung & Übersetzung

    Wenn man im Internet unterwegs ist, hört man immer mal wieder Wörter oder Abkürzungen, deren Bedeutung man nicht auf Anhieb versteht. Ein solcher fremdsprachiger Begriff aus der Netzkultur ist auch „JSYK“. Wir erklären euch hier, was „JSYK“ bedeutet und wie die Abkürzung verwendet wird.
    Robert Kägler
  • Konkurrenz für Intel und Nvidia: AMD stellt neue Ryzen-Prozessoren und Navi-Grafikkarten vor

    Konkurrenz für Intel und Nvidia: AMD stellt neue Ryzen-Prozessoren und Navi-Grafikkarten vor

    Der Startschuss für die diesjährige Computex ist gefallen. Im Rahmen einer Keynote stellte AMD seine neue Ryzen-Prozessoren und Navi-Grafikkarten vor. Damit sorgte das Unternehmen nicht nur für erstaunte Gesichter bei den Pressevertetern, sondern wahrscheinlich auch für Sorgenfalten bei den Konkurrenten Intel und Nvidia. AMDs neues Line-up ließ während der Präsentation nämlich ordentlich die Muskeln spielen. ...
    Robert Kohlick 1
* Werbung