Darude – Sandstorm: Bedeutung und Ursprung des Netzphänomens

Martin Maciej

Die neunziger Jahre haben einige „Perlen“ der Musikgeschichte hervorgebracht. Zahlreiche Hits sind inzwischen vergessen, einige Songs erleben im neuen Jahrtausend ihren zweiten Frühling. Einer dieser Songs ist „Sandstorm“ von Darude. 1999 erschienen, hat sich der Song in den letzten Jahren zu einem Internetphänomen entwickelt. Was steckt hinter dem Meme-Hype um Darudes „Sandstorm“?

Darude heißt eigentlich Ville Virtanen und ist ein DJ aus Finnland. Sandstorm erschien Ende 1999 und kann gerade so noch als Hit der „90er“-Jahre bezeichnet werden. In Deutschland schaffte es der Trance-Song immerhin auf Platz 6 der Single-Charts.

Was ist "Darude - Sandstorm"?

Darude – Sandstorm: Ein Trance-Song erobert Twitch und YouTube

Rund 15 Jahre nach dem Release feiert der Song eine Wiederauferstehung. Vor allem bei YouTube kommt man in den Kommentarsektionen kaum an einer Erwähnung des Titels vorbei. Das steckt hinter der neuen Beliebtheit des Songs:

  • 2013 war das Lied in verschiedenen Live-Streams bei Twitch.tv als Hintergrundmusik zu hören.
  • Zuschauer fragten immer wieder in den Kommentaren nach dem Titel des Lieds.
  • Hieraus entwickelte sich ein Running-Gag. Vor allem bei YouTube wurde immer wieder „Sandstorm“ als Antwort auf die Frage nach einem Songtitel im Video gegeben – unabhängig davon, ob das Lied nun wirklich zu hören war, oder nicht.
  • Als Ursprung für das Darude-Meme wird an mehreren Stellen der Streamer „TheOddOne“ genannt. Das Lied wurde demnach als Hintergrundmusik während eines Live-Streams zu „League of Legends“ abgespielt.
  • Unmittelbar nach dem Stream wurde das Video bei Reddit gepostet und erntete dort Tausende von Upvotes.
  • Schon bevor der Song zum Internetphänomen wurde, wurde „Sandstorm“ zum Anheizen im Vorfeld von Sportevents oder anderen Veranstaltungen mit vielen Zuschauern gespielt.
  • In der Gamerszene nutzten Streamer das Lied schon weit vor dem Aufflammen des Hypes im Jahr 2013. Erstmals soll der YouTuber GameStream den Song in einem Video zu „Call of Duty 4: Modern Warfare“ 2007 mit einem größeren Publikum laufen lassen haben.

Hier könnt ihr den Song im Video ansehen:

Darude – Sandstorm: Meme und Internetphänomen

Auch die Macher von YouTube selbst haben das Meme aufgenommen. Traditionell feiert man auch im Hause Google den 1. April mit verschiedenen Scherzen. Wer 2015 über die Suchleiste gezielt nach Titeln gesucht hat, bekam immer auch den Vorschlag „Meintest du: Darude – Sandstorm?“. Die Suchmaschinen von Google liefern immer einen Verbesserungsvorschlag, wenn angenommen wird, dass man einen Schreibfehler im Suchbegriff hatte. Am 1. April 2015 wurde ausnahmslos bei jeder Anfrage nach dem Electro-Klassiker gefragt.

Wie gut kennst du League of Legends? (Quiz)

League of Legends, aka. LoL, gehört zu den meistgespielten Spielen der Welt. Zeig uns im Quiz, wie viel du über das beliebte MOBA, seine Helden und seine Geschichte weißt.

Der neue Meme-Trend führte dazu, dass sich die Klicks auf das offizielle Video bei YouTube binnen eines Jahres mehr als verdoppelten. Inzwischen haben fast 60 Millionen Nutzer „Sandstorm“ angehört. Bei Twitch versteht man derweil nicht ganz so viel Spaß. Immer wieder werden Nutzer von Mods bei Twitch gesperrt, sobald „Sandstorm“ als Antwort auf die Frage nach einem Songtitel gegeben wird.

Wir klären euch über viele weitere Netzphänomene auf. So erfahrt ihr bei uns etwa, was hinter dem Hype um „Harambe“ steckt und wer „The Legend27“ ist.

Bildnachweis: nensuria

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung