SSD einrichten & partitionieren (ohne Zusatz-Tools) – so geht's

Robert Schanze

Dadurch, dass SSDs immer mehr Speicherplatz haben, wird auch eine Partitionierung immer sinnvoller. Dadurch wird die SSD in mehrere Laufwerke mit eigenen Laufwerksbuchstaben unterteilt. Wir zeigen, wie ihr eine SSD einrichten und partitionieren könnt – ohne Zusatz-Tools.

Video-Tipp | Samsung SSD 950 im Test

Samsung SSD 950 Pro Test.

Heute sind SSDs mit Größen von 500 GB, 1 TB oder 2 TB keine Seltenheit mehr. Durch die erhöhte Speicherkapazität ist es auch sinnvoll eine SSD als externe Festplatte zu nutzen oder eine Partitionierung durchzuführen. Vorher müsst ihr die SSD allerdings einrichten.

SSD einrichten: brauche ich Zusatz-Tools?

Um eine SSD einzurichten, benötigt ihr keine Zusatz-Tools vom Hersteller (Beispiel: Samsung Magician). Sie liegen zwar meistens dabei, sind aber nicht zwingend nötig. Wer keine unnötigen Hintergrundprogramme auf dem PC laufen lassen will, ist aber ohnehin kein Freund von zusätzlichen SSD-Tools.

Ihr benötigt sie aber unter Umständen dann, wenn die SSD nicht erkannt wird, ihr die richtigen Treiber braucht oder ihr ein älteres Windows-Betriebssystem nutzt. Auch wenn ihr Windows von der Festplatte auf die SSD umziehen wollt oder immer über den SSD-Zustand auf dem Laufenden bleiben wollt, sind SSD-Tools was für euch. Ansonsten könnt ihr die SSD gemäß Anleitung einfach einbauen. In Windows könnt ihr sie dann bei Bedarf partitionieren.

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Anleitung: So bekommt ihr die SSD wieder zum Laufen.

SSD partitionieren: sinnvoll? – JA!

Gewöhnlich hat eine SSD im Werkszustand nur eine Partition auf der alle Daten gespeichert werden: Wenn ihr die SSD-Festplatte anschließt, erscheint im Windows-Explorer ein neues Laufwerk, welches die SSD ist. Ihr könnt die SSD wie eine Festplatte partitionieren, um etwa euer Betriebssystem und Programme (auf Laufwerk C) und eure Eigenen Dateien und Spiele (auf Laufwerk D) zu speichern, was unter anderem Windows-Backups enorm erleichtert. Denn wenn das Betriebssystem durch einen Virus oder Ähnliches ausfällt, könnt Windows auf Laufwerk C neu installieren oder wiederherstellen, während eure Daten davon unangetastet auf Laufwerk D liegen.

SSD partitionieren: Anleitung

Wenn ihr die SSD partitionieren wollt, geht ihr so vor:

  1. Schließt die SSD an den PC an. Ihr könnt sie entweder intern einbauen oder ihr nutzt ein .
  2. Drückt die Tastenkombination Windows + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.
  3. Öffnet die Datenträgerverwaltung mit dem Befehl: diskmgmt.msc
  4. Scrollt im Fenster unten herunter und wählt die SSD aus. Ihr erkennt sie an der Laufwerksbezeichnung und an ihrer Speichergröße.
  5. Klickt mit der rechten Maustaste auf die Grafik der SSD und wählt Volume verkleinern… aus. Falls in der Grafik Nicht zugeordnet steht, wählt ihr per Rechtsklick vorher den Eintrag Neues einfaches Volume… aus und klickt euch durch den Assistenten.

  6. Wählt nun bei Zu verkleinernder Speicherplatz in MB die Größe aus, die ihr für die neue Partition von der Festplatte abgezwackt werden soll. Wir wählen 100 GB aus. Multipliziert eure Zahl mit 1024 und ihr erhaltet die MB-Angabe. Klickt auf Verkleinern.
  7. Eure Partition wurde als Nicht zugeordnet erstellt. Klickt dort mit der rechten Maustaste und wählt Neues einfaches Volume… aus.

  8. Klickt zweimal auf Weiter, wählt gegebenenfalls einen anderen Laufwerksbuchstaben aus und klickt Weiter.
  9. Wählt eine Volumebezeichnung aus, die später als Name im Windows-Explorer neben dem Laufwerksbuchstaben angezeigt wird, und klickt auf Weiter und Fertig stellen.
  10. Nun zeigt Windows das neue Laufwerk im Explorer an. Falls ihr nicht den gewünschten Laufwerksbuchstaben habt, könnt ihr ihn nachträglich ändern: Laufwerksbuchstaben ändern.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Windows 10

    Windows 10

    Microsoft hat Windows 10 offiziell am 29. Juli 2015 veröffentlicht. Die Benutzeroberfläche ist eine Mischung aus Windows 8 und 7. Auch gibt es viele neue Funktionen, die durch halbjährliche Funktions-Updates regelmäßig erweitert werden. Hier findet ihr alle Informationen und Fakten zu Windows 10.
    Robert Schanze 6
* Werbung