Wer aktuell Sendungen im TV schaut, wird kaum an der neuen o2-Free-Werbung vorbeikommen. Der Werbeclip ist untermalt von einer stimmigen, ruhigen Melodie und einem weiblichen Gesang. Vor allem 90er-Jahre-Fans dürfte das Lied aus der o2-Free-Werbung bekannt vorkommen.

Doch von wem genau ist das Lied nochmal und wo kann man den Song aus der o2-Free-Werbung in voller Länge anhören?

Deutsche Mobilfunknetze.

O2 Free Werbung: „Everybody’s Free“ – wie heißt der Song?

Viel ist von dem Song nicht zu hören, doch der kleine Liedschnipsel geht sofort ins Ohr. „Everybody’s Free“ heißt es in der aktuellen o2-Werbung zu den neuen Free-Tarifen 2016.

o2-Tarife im Überblick

Bei dem Lied handelt es sich um eine überarbeitete Version des 90er-Jahre-Klassikers „Everybody’s Free (To Feel Good) von Rozalla. Das Lied erschien 1991 auf dem gleichnamigen Album und gehört heute auf jede Playlist auf 90er-Jahre-Eurodance-Partys. Mit der Single erreichte Rozalla Platz 6 in den deutschen Charts. In den Folgejahren erschien der Song in diversen Roemix-Versionen. Die 2002 veröffentlichte Version von Aquagen schaffte es bis auf Platz 22 der deutschen Charts. 2015 wurde die Single im „Crazy Ibiza Remix“ neu herausgebracht.

Everybody's Free bei Amazon anhören

Mit einem Amazon-Prime-Abo könnt ihr das Lied ohne Zusatzkosten innerhalb des Prime-Music-Angebots anhören. Alternativ gibt es den Stream des Songs aus der o2-Free-Werbung auch bei Spotify.

Wie heißt das Lied aus der o2-Free-Werbung?

Mit o2 Free startet der Mobilfunkanbieter eine neue Tarifreihe. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass sich die Datenübertragungsrate auch nach dem Verbrauch des High-Speed-Datenvolumens in schnellen Gefilden befindet. Wird bislang auf 32 oder 64 Kbit/s gedrosselt, kann man mit einem o2-Free-Tarif auch nach dem Verbrauch des High-Speed-Volumens noch mit 1Mbit/s weitersurfen.

o2-free-werbung

An anderer Stelle erfahrt ihr bei uns, welches Lied bei der GigaCallYa-Werbung zu hören ist und wie der Song aus der aktuellen Sky-Sport-Werbung heißt.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.