Die 20 besten Xbox 360-Spiele - Robins Favoriten (Teil 1)

Robin Schweiger 47

140.000 Punkte auf meinem Gamerscore-Konto sagen nicht nur sehr viel über mein Sozialleben aus, sondern verraten auch, dass ich in den letzten Jahren eine Menge Xbox 360-Spiele gezockt habe. Jetzt, da sich diese Generation dem Ende zuneigt, ziehe ich ein Fazit: Welche sind die 20 besten Spiele auf der Xbox 360?

Platz 20: Mirror’s Edge

Mirror’s Edge“ hätte eigentlich nicht funktionieren dürfen. In Jump ’n Runs ist Übersicht essentiell, das gilt für 3D-Ableger doppelt. Genau die fehlt durch die Ego-Ansicht jedoch völlig. Doch genau das könnte ein Grund dafür sein, wieso „Mirror’s Edge“ so viel Spaß macht. Befinde ich mich erst einmal in einem Sprint über die Dächer der namenlosen Stadt, sind nur noch meine Instinkte wichtig – was hinter oder neben mir passiert ist nebensächlich. Die Level sind so aufgebaut, dass sie sich meist in einem perfekten Lauf durchqueren lassen. Das geniale Interface ist dafür grundlegend mitverantwortlich: Statt einem gigantischen Pfeil zeigt mir die Spielwelt selbst, wo es lang geht und färbt relevante Objekte rot. Ich bin kein großer Freund von Speed-Runs, doch der Time Attack-Modus von „Mirror’s Edge“ hat mich auf der Suche nach diesem einen perfekten Lauf stundenlang beschäftigt. Die Next-Gen-Version kann gar nicht früh genug kommen.

Mirror's Edge 2 Trailer.
* gesponsorter Link