LeBron James heizt die Gerüchteküche um die Beats Studio Buds an. Der Basketball-Superstar hat auf Instagram mehrere Fotos veröffentlicht, die ihn mit den bislang noch unveröffentlichten Kopfhörern zeigen. Panne oder geschickter Werbeschachzug von Apple?

 

Apple

Facts 

Kaum ein Unternehmen ist so ge­heim­nis­krä­me­risch wie Apple. Mit aller Härte geht der Kult-Hersteller gegen Spitzel in den eigenen Reihen und Zuliefererketten vor, damit neue iPhones, Apple Watches und Co. am Tag der offiziellen Vorstellung auch wirklich noch eine Überraschung sind. Dass sich Basketball-Superstar LeBron James leichtfertig mit bislang unveröffentlichten Beats-Kopfhörern ablichten lässt, passt da nicht ins Bild.

Basketball-Superstar LeBron James mit Beats Studio Buds zu sehen

Auf seinem Instagram-Account mit dem bezeichnenden Namen „kingjames“ hat der Spieler der Los Angeles Lakers insgesamt vier Fotos veröffentlicht, die ihn beim Verlassen einer Halle zeigen. Bei näherem Hinsehen, so 9to5Mac, zeigt sich jedoch, dass James offenbar bislang unveröffentlichte Kopfhörer von Beats trägt. Hier soll es sich angeblich um die Beats Studio Buds handeln, über die bereits seit geraumer Zeit in der Gerüchteküche spekuliert wird. Dass Apple an neuen Beats-Kopfhörern arbeitet, zeigte sich schon in iOS 14.6. Die Ohrhörer sollen laut 9to5Mac ein drahtloses Ladecase besitzen, auf das Sprachkommando „Hey Siri“ hören und sich automatisch mit Apple-Geräten verbinden können. Auch eine aktive Geräuschunterdrückung (ANC) soll mit von der Partie sein.

Die professionelle Machart der Fotos lässt nicht darauf schließen, dass es sich um ein Versehen handelt. In jeder einzelnen Aufnahme sind die Kopfhörer zu sehen, ohne zu sehr ins Rampenlicht zu rücken. Wahrscheinlicher ist, dass Apple LeBron James als Werbeträger engagiert hat, um so bereits im Vorfeld der Vorstellung die Werbetrommel zu rühren.

Die Beats Studio Buds hätten starke Konkurrenz:

AirPods Pro im Vergleich

Wann wird Apple die neuen Beats-Kopfhörer vorstellen?

Wann Apple die Hüllen fallen lässt und die Beats Studio Buds offiziell vorstellt, ist noch nicht bekannt. Als nächstes steht beim iPhone-Hersteller die WWDC 2021 an. Auf der Entwicklermesse dreht sich traditionell zwar alles um Software, in diesem Jahr könnte aber auch Hardware eine große Rolle spielen. So wird unter anderem ein neues MacBook Pro erwartet.