Dieser Stift ist vielleicht eine Alternative zum ansonsten kaum schlagbaren Apple Pencil. Dabei kostet der Adonit Note+ ein gutes Stück weniger als das Apple-Original. 

 

iPad 10.2 (2019)

Facts 
iPad 10.2 (2019)

Adonit Note+ als Alternative zum Apple Pencil: Mit der richtigen App lässt sich Geld sparen

Adonits neuer iPad-Eingabestift ignoriert den Handballen, erkennt Neigung und unterscheidet gut 2.000 Stufen an Druckstärke. Zwei programmierbare Funktionstasten gibt es auch. Der Note+ übertrifft damit die bisherigen Stylus-Modelle des Herstellers – und in Teilen auch den Apple Pencil (der ersten Generation). Mit knapp 76 Euro ist Adonits Note+ auch günstiger als der Apple Pencil – selbst wenn dieser seit dem Marktstart schon etwas im Preis gesunken ist (z.B. 95 Euro bei Amazon).

Der Adonit Note+ funktioniert mit einer Reihe von iOS-Apps: Concepts, Artstudio Pro und Zenbrush 2 unterstüzen alle neue Funktionen des Eingabestifts. Bald soll auch die populäre App Procreate hinzukommen. Manche Apps unterstützen nicht alle Funktionen: Bei PDFpen 5 etwa muss man auf die Neigungserkennung verzichten. Wer sich für den Note+ interessiert, sollte daher auf der Website des Herstellers die App-Kompatibilität prüfen.

Entwickler: TopHatch, Inc.
Preis: Kostenlos


Entwickler: PSOFT
Preis: 3,49 €

Was der Apple Pencil der ersten Generation kann, seht ihr im Video:

Apple Pencil: Funktionen des Stifts

Adonit Note Plus Stift für Apple iPad vorbestellen

Adonit Note+: Diese iPads sind kompatibel

Kompatibel ist der Eingabestift mit neuen iPad Pros (Face-ID-Modelle), dem iPad Air der 3. Generation, den iPads der 6. und 7. Generation sowie dem iPad mini der 5. Generation. Die genaueren Modellbezeichnungen findet man auf der Herstellerwebsite. Aufladen kann man den Stift über einen USB-C-Port – iPad-Pro-Nutzer können also das mitgelieferte Netzteil verwenden.

Laut Hersteller hält die Batterie bei ununterbrochener Nutzung rund 10 Stunden. Das Aufladen dauert eine Stunde – man kann den Stift währenddessen aber weiterhin verwenden. Der Note+ setzt mindestens iOS 12.2 voraus. Gut zu wissen: Will man den Adonit-Stylus verwenden, muss man zuvor andere verbundene Eingabestifte, zum Beispiel den Apple Pencil, vom iPad trennen. Als Zweitstift ist der Note+ also nur bedingt geeignet.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Thomas Konrad
Thomas Konrad, GIGA-Experte für macOS, iOS und Apple-Hardware.

Ist der Artikel hilfreich?