Amazon hat genug: Im Dezember fliegen einige bekannte Titel aus dem Angebot von Amazon Prime Video. Hierbei handelt es sich nicht nur um Filme und Serien, die ohnehin keine große Gefolgschaft haben, sondern ganz im Gegenteil sind ein paar echte Klassiker mit riesiger Fangemeinde dabei.

 

Amazon Prime

Facts 

Amazon Prime Video: Friends fliegt raus

Das Angebot von Amazon Prime Video wird sich im Januar 2021 für manche Kunden deutlich ändern. Einige Titel fliegen aus dem Programm, für die jetzt im Dezember die letzte Möglichkeit besteht, sie noch einmal anzuschauen. Der prominenteste Rauswurf betrifft die Sitcom Friends. Hier lassen sich alle 10 Staffeln der Serie nur noch jetzt im Dezember anschauen.

Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, Matthew Perry und David Schwimmer verschwinden damit aus dem Prime-Angebot von Amazon. Die US-Serie mit ihren insgesamt 236 Episoden lief von 1994 bis 2004 im linearen Fernsehen, hat aber nach wie vor eine große Gefolgschaft. Wer sich jetzt noch mal durch die zehn Staffeln wühlen möchte, der sollte die nächsten Tage dazu nutzen.

Amazons Aufräumaktion betrifft aber nicht nur eine der beliebtesten Sitcoms überhaupt, sondern auch andere Serien und Filme verschwinden aus dem Angebot. Während Friends sicher der bekannteste Vertreter ist, müssen sich Kunden des Video-Diensts auch unter anderem von Futurama und Family Guy verabschieden. Beide Serien stehen ebenfalls nur noch im Dezember 2020 bei Amazon zur Verfügung. Auch Malcolm Mittendrin (7 Staffeln) sowie How I Met Your Mother (9 Staffeln) verschwinden in den nächsten Wochen. Einen exakten Termin hat Amazon hier aber noch nicht bekannt gegeben.

Perfekt für Amazon Prime – der Fire TV Stick: 

Tipps für deinen Amazon Fire TV Stick – TECHtipp

 

Friends: US-Sitcom bekam 56 Auszeichnungen

Friends gilt als eine der erfolgreichsten Serien überhaupt. Zwischen 1994 und 2004 wurde die Sitcom für insgesamt 153 Awards nominiert. 56 mal konnte die Auszeichnung dabei gewonnen werden. Als Highlight dürfte dabei der Golden Globe für die beste Hauptdarstellerin in einer Serie gelten. Jennifer Aniston bekam die Auszeichnung im Jahr 2003.