Google hat Android 12 in einer neuen Beta-Version veröffentlicht und darin weitere Details über das Pixel-6-Smartphone enthüllt. Die Zusammenarbeit zwischen Google und Samsung ist sogar noch größer als bisher gedacht. Bekommen wir von Google ein Samsung-Handy mit purem Android?

 

Google

Facts 

Google Pixel 6 mit weiteren Komponenten von Samsung

Wie eng arbeiten Samsung und Google eigentlich wirklich zusammen? Das südkoreanische Unternehmen ist kürzlich mit der Galaxy Watch 4 von Tizen zu Wear OS als Betriebssystem für seine Smartwatch umgestiegen. Jetzt zeigt sich, dass im Pixel 6 und Pixel 6 Pro wohl mehr Samsung-Hardware verbaut ist, als zunächst bekannt war. So wurde zwar schon spekuliert, dass der neue Google-Tensor-Prozessor für das Handy auf einem aktuellen Exynos-SoC von Samsung basiert. Die neueste Version von Android 12 enthüllt aber noch mehr.

Laut neuesten Informationen stammt auch die 50-MP-Hauptkamera des Pixel 6 und Pixel 6 Pro von Samsung (Quelle: XDA). Es soll sich um einen neuen „ISOCELL GN1“-Sensor handeln, der mit einer Dual-Pixel-Technologie ausgestattet ist. In Zusammenspiel mit der Software von Google könnten die Bilder mit diesem neuen Sensor eine komplett neue Stufe erreichen. Ob die weiteren Sensoren ebenfalls von Samsung stammen, ist nicht bekannt. Das Pixel 6 soll noch einen Superweitwinkel erhalten, das Pixel 6 Pro zusätzlich noch ein Teleobjektiv mit optischem Periskop-Zoom.

Im Video seht ihr Android 12 auf dem Pixel 6 von Google:

Google Pixel 6 und Pixel 6 Pro: Offizieller Teaser

Google Pixel 6 eigentlich ein Samsung-Handy?

Dass Google für das Pixel 6 und Pixel 6 Pro Komponenten von Samsung wählt, ist keine große Überraschung. In vielen Bereichen bietet Samsung nun einmal die besten Teile an. Dazu gehören mittlerweile Displays, Kameras, Speicher und mehr. Gut möglich, dass das Pixel 6 und Pixel 6 Pro vielleicht wirklich zum Großteil Samsung-Handys werden, die einfach mit purem Android laufen und ein eigenes Design besitzen. Man würde die beste Hard- und Software bekommen, die es zu kaufen gibt. Bleibt nur zu hoffen, dass der Spaß dann nicht zu teuer wird.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).