Neben Smartphones und Tablets hat Xiaomi nun die zweite Generation seiner OLED-Fernseher präsentiert. Insbesondere das helle Topmodell mit 77-Zoll-Diagonale und 120 Hertz kann sich sehen lassen. Eine wichtige Frage bleibt aber offen.

 

Xiaomi

Facts 

Xiaomi: Drei neue OLED-Fernseher vorgestellt

Bei seinem Event hat Xiaomi nicht nur das Smartphone Mix 4 und das Tablet Mi Pad 5 (Pro) präsentiert, sondern auch noch drei neue OLED-TVs im Gepäck. Highlight ist hier der Mi TV Master mit einer Bilddiagonale von 77 Zoll und 4K-Auflösung. Wegen der schmalen Umrandung liegt das Verhältnis von Bildschirm zu Rahmen bei 96,2 Prozent. Der Fernseher ist 8,2 mm dünn.

Bei der Helligkeit des Xiaomi Mi TV Master gibt der Hersteller satte 1000 Nits in der Spitze an. Hinzu kommt einer Bildwiederholrate von 120 Hertz. HDR10+, Dolby Vision und Dolby Atmos 3.1 werden unterstützt. Wi-Fi 6, Bluetooth 5.0 sowie drei HDMI-Eingänge sind neben einer Xbox-Zertifizierung mit von der Partie. Die Lautsprecher kommen auf eine Leistung von 70 Watt (Quelle: Weibo).

Xiaomis neues OLED-Spitzenmodell gibt sich äußerst schlank. Bild: Weibo.

Der Xiaomi Mi TV Master soll ab dem 18. August in China für umgerechnet rund 2.630 Euro verkauft werden. Zu einer Verfügbarkeit in Europa hat man sich nicht geäußert.

Im Video: So findet ihr den richtigen Fernseher.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Fernseher – So findet ihr den richtigen

Xiaomi Mi TV 6 mit 55 und 65 Zoll

Die beiden weiteren OLED-Fernseher geben sich etwas bescheidener, sind dafür aber auch sehr viel günstiger zu haben. Der kleinere Mi TV bietet eine Bilddiagonale von 55 Zoll, während der größere auf 65 Zoll kommt. Beide Fernseher besitzen eine 4K-Auflösung und eine Helligkeit von bis zu 900 Nits. Die Lautsprecher leisten jeweils 25 Watt. Wi-Fi 802.11 ac ist neben Bluetooth 5.0 und drei HDMI-Eingängen mit dabei.

Die günstigeren OLED-TVs gibt es in zwei Größen. Bild: Weibo.

Die kleinere Variante des OLED-TVs soll in China für 750 Euro verkauft werden, die größere für etwas mehr als 1.010 Euro. Auch hier bleibt unklar, ob die Modelle in Deutschland angeboten werden.