Xiaomi ist zurück auf dem Android-Tablet-Markt. Nach Jahren der Abstinenz hat man soeben mit dem Mi Pad 5 und Mi Pad 5 Pro gleich zwei Tablets vorgestellt, die sich klar gegen das iPad Pro von Apple richten. Samsung sieht man wohl gar nicht erst als Konkurrenten.

 

Xiaomi

Facts 

Xiaomi Mi Pad 5 und Mi Pad 5 Pro vorgestellt

Xiaomi Mi Pad 5 (Pro) im Detail vorgestellt

Die Gerüchte um neue Android-Tablets von Xiaomi haben sich bestätigt. Das chinesische Unternehmen hatte den Markt für Android-Tablets vor einigen Jahren verlassen und kehrt nun zurück. Xiaomi reitet aktuell eine Erfolgswelle mit den Smartphones und hat neben dem Xiaomi Mix 4 jetzt auch das Mi Pad 5 und Mi Pad 5 Pro vorgestellt.

Optisch erinnern das Mi Pad 5 und Mi Pad 5 Pro mit dem kantigen Design schon sehr an das iPad Pro von Apple. Die Kamera ist aber im Design des Mi-11-Smartphones gehalten. Wie erwartet handelt es sich um ein 2-in-1-Gerät mit abnehmbarer Tastatur und Stift. Damit deckt Xiaomi alle Einsatzzwecke ab. Der Stift kann magnetisch am Gehäuse befestigt werden. Das Tastatur-Cover dient als Schutz beim Transport und zum Aufstellen.

Xiaomi Mi Pad 5 (Pro) mit guten Prozessoren

Während das iPad Pro mit dem Apple-M1-Chip bei der Leistung absolut keine Kompromisse macht, ist das beim Mi Pad 5 und Mi Pad 5 Pro etwas anders. Man bekommt zwar leistungsstarke Prozessoren, diese bewegen sich aber eher in der oberen Mittelklasse. Das Mi Pad 5 läuft mit dem Snapdragon 860, das Mi Pad 5 Pro mit dem Snapdragon 870. Ein Modell mit dem Snapdragon 888 Plus gibt es nicht.

Xiaomi vergleicht Mi Pad 5 mit iPad Pro von Apple (Bild: Xiaomi)

Die beiden Tablets können dafür mit 11-Zoll-LCD-Displays glänzen, die 120 Hz unterstützen und eine hohe Helligkeit besitzen. Sie sind nicht ganz so hell wie das aktuelle iPad Pro mit 500 statt 600 nit, gehören aber zu den hellsten Android-Tablets auf dem Markt.

Xiaomi Mi Pad 5 (Pro) laden extrem schnell

Keine Kompromisse macht Xiaomi beim Akku und der Ladezeit. Das Mi Pad 5 Pro mit 8.600-mAh-Akku ist mit 67 Watt in nur 67 Minuten von 0 auf 100 Prozent aufgeladen. Das Mi Pad 5 hat einen mit 8.720 mAh etwas größeren Akku, der in 91 Minuten von 0 auf 100 Prozent aufgeladen ist. Das iPad Pro braucht für den 7.680-mAh-Akku mit 20 Watt über zwei Stunden.

Ein Highlight des Xiaomi Mi Pad 5 Pro sind mit Sicherheit noch die vielen Lautsprecher, die für einen unvergleichlichen Klang sorgen sollen. Insgesamt acht Stück sind verbaut. Während der Vorstellung hat Xiaomi den Vergleich mit dem iPad Pro gemacht und der Dolby-Atmos-Klang war schon deutlich besser beim Xiaomi-Gerät.

Xiaomi Mi Pad 5 Pro mit 50-MP-Kamera

Xiaomi Mi Pad 5 (Bild: Xiaomi)

Je nachdem, welche Version des Mi Pad 5 man kauft, bekommt man unterschiedliche Kameras. Im normalen Mi Pad 5 arbeitet eine 13-MP-Kamera. Im Mi Pad 5 Pro ist es eine 13-MP-Kamera mit zweitem 5-MP-Sensor. Beim Mi Pad 5 Pro (5G) ist es hingegen eine 50-MP-Kamera mit zweitem 5-MP-Sensor.

 

Xiaomi Mi Pad 5 (Pro): Preise im Überblick

  • Xiaomi Mi Pad 5 mit 6 GB RAM und 128 GB interner Speicher für 1.999 Yuan (263 Euro)
  • Xiaomi Mi Pad 5 mit 6 GB RAM und 256 GB interner Speicher für 2.299 Yuan (302 Euro)
  • Xiaomi Mi Pad 5 Pro mit 6 GB RAM und 128 GB interner Speicher für 2.499 Yuan (328 Euro)
  • Xiaomi Mi Pad 5 Pro mit 6 GB RAM und 256 GB interner Speicher für 2.799 Yuan (368 Euro)
  • Xiaomi Mi Pad 5 Pro (5G) mit 6 GB RAM und 256 GB interner Speicher für 3.499 Yuan (460 Euro)

Wann und ob das Xiaomi Mi Pad 5 nach Deutschland kommt, ist aktuell nicht bekannt. Es wird zunächst in China verkauft. Die Preise könnten bei uns deutlich höher ausfallen.