Deutlich schneller, mit besserer Unterstützung für 5G und einem ganz neuen Namen: Hersteller Qualcomm hat mit dem Snapdragon 888 gerade einen neuen Super-Prozessor vorgestellt, der uns im Jahr 2021 in vielen Android-Flaggschiffen begegnen wird. Auch die genauen Spezifikationen des Super-Prozessors stehen nun fest.

 

Qualcomm

Facts 

Update vom 03.12.2020, 12:50 Uhr: Mittlerweile hat Hersteller Qualcomm auch die genauen Spezifikationen des Snapdragon 888 veröffentlicht. Demnach kommt ein schneller Cortex-X1-Kern zum Einsatz, der mit 2,84 GHz taktet und dem drei Cortex-A78-Kerne zur Seite stehen. Um leichtere Aufgaben kümmern sich vier Cortex-A55-Kerne. Die Leistungsfähigkeit im Vergleich zum Vorgänger soll sich um 25 Prozent erhöhen, auch wenn sich an der Taktfrequenz nichts geändert hat. Bei gleicher Leistung soll der Snapdragon 888 gleich ein Viertel sparsamer als der Snapdragon 865 arbeiten.

Bei der Grafikeinheit setzt Qualcomm auf die neue Adreno 660, die einen Leistungsschub von bis zu 35 Prozent betet und OLED-Displays besser ansteuern soll. Der neue Bildprozessor bietet Auflösungen von bis zu 4K bei 120 Bildern pro Sekunde. 8K-Aufnahmen sind mit 30 Bildern in der Sekunde möglich.

Ultra-HD steht als maximale Auflösung für Displays zur Verfügung, hier sind 60 Bilder pro Sekunde möglich. Wird die Auflösung auf QHD+ heruntergesetzt, dann sind bis zu 144 Hertz zu erwarten. Smartphone-Hersteller können sich aber weiterhin auch für eine variable Bildwiederholrate entscheiden.

Originalartikel:

Snapdragon 888: Das kann der neue Spitzen-Prozessor

Wie schon in den vergangenen Jahren hat Qualcomm Anfang Dezember den nächsten Top-Prozessor für Smartphones vorgestellt. War es im letzten Jahr noch der Snapdragon 865, hat man sich nun auf ein neues Namensschema geeinigt. Einen Snapdragon 875 wird es demnach nicht geben, stattdessen erwartet uns der Snapdragon 888 als direkter Nachfolger. Die Zahl 8 gilt in China als Glückszahl, was bei der Entscheidung sicher auch eine Rolle gespielt hat.

Handy-Bestseller bei Amazon anschauen

Alle Details zum kommenden Super-Prozessor für Android-Handys hat Qualcomm noch nicht bekannt gegeben, denn ganz in die Karten schauen lassen möchte sich der Hersteller noch nicht. Einige Eckpunkte sind dann aber doch schon verraten worden – und die können sich sehen lassen. Das 5G-Modem Snapdragon X60 arbeitet nicht mehr als separate Einheit, sondern ist direkt als Teil des Prozessors selbst konzipiert. Es soll 7,5 Gigabit pro Sekunde im Downstream und bis zu 3 Gigabit pro Sekunde im Upstream leisten können. Der Prozessor selbst wurde im neuen 5-nm-Verfahren gefertigt, das eine höhere Effizienz ermöglicht.

An die Fotografen hat der Hersteller beim Snapdragon 888 ebenfalls gedacht. Viele Details sind zwar noch nicht bekannt, doch es steht bereits fest, dass der Qualcomm Spectra ISP bei einer Auflösung von 12 MP ganze 120 Bilder in der Sekunde erstellen kann. Das entspricht einer Steigerung von rund einem Drittel. Ein ähnlicher Leistungsanstieg wird bei der neuen Grafikeinheit erwartet.

Im Video: Das sind die besten Android-Handys aus China.

Huawei, Xiaomi, OnePlus: Die besten China-Handys

Snapdragon 888: Xiaomi sichert sich Prozessor-Einheiten

Smartphone-Produzent Xiaomi hat sich ersten Berichten zufolge bereits einige Einheiten des neuen Top-Prozessors sichern können. Das Xiaomi Mi 11 könnte dabei das weltweit erste Handy werden, welches mit dem Snapdragon 888 ausgestattet ist. Mit einer Vorstellung ist hier vielleicht noch im Dezember 2020 oder aber im Januar 2021 zu rechnen. Ab dem Frühjahr 2021 dürften bereits einige Handys mit dem Snapdragon 888 erhältlich sein.